Aktuelle Zeit: Mi, 26.09.2018 - 01:46
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [SAMMLUNG] Berlin / Brandenburg
BeitragVerfasst: Mo, 24.01.2005 - 13:25 
Seiten-Eigentümerin
Seiten-Eigentümerin
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01.11.2001 - 10:17
Beiträge: 6116
Wohnort: Eifel
Alter: 39
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische thorakolumbal Skoliose
01/2010 thorakal 48°
09/2010 im Korsett 21°
08/2011 72h ohne Korsett ~37°
Therapie: Schroth-KG, 7 Rehas in Bad Sobernheim (91,92,93,95,97,'03,'10)
Rahmouni-Korsett 2002-2004
CCtec-Korsett 2010-2013
SAMMLUNG Berlin - Brandenburg

edit by sloopy 10.06.2011:


Für Kinder und Jugendliche gibt es im HELIOS Klinikum Emil von Behring eine Skoliosesprechstunde. Diese Sprechstunde machen u.a. Dr. med. Stefan Wilke und Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Holger Mellerowic mittwochs von 8.30 bis 14.30 Uhr nach telefonischer Vereinbarung Telefon: 030 / 81 02-12 22

http://www.helios-kliniken.de/klinik/be ... aedie.html
Walterhöferstr. 11, 14165 Berlin, Telefon: 030 / 81 02-19 35

Dr. med. Stefan Wilke ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie und Chirotherapie, Schwerpunkt Kinderorthopädie und Spezialist für die konservative Skoliosetherapie.

edit by Klaus 2.11.15
Dr. Wilke praktiziert ausserdem noch in:

Praxis Dr. med. Jan Burkhardt
Orthopädie & Sportmedizin
Mahlsdorfer Strasse 106 - 107
12555 Berlin (Köpenick)
Telefon: 030 659 422 63
Öffnungszeiten (bzw. Anrufannahme): Mo/Mi. 8.00 - 14.00 Uhr, Di/Do 14.00 - 19.00 Uhr, Fr. (14-tägig) 8.00 - 12.00 Uhr.

Näheres dazu in der "Überregionalen Sprechstunde"


An beiden Orten arbeitet Dr. Wilke sehr eng mit Klaus Nahr & Kollegen zusammen:
http://www.helios-kliniken.de/klinik/be ... etten.html
http://www.cctec.de

Gruß,
sloopy


Zuletzt geändert von Klaus am Mo, 02.11.2015 - 13:51, insgesamt 27-mal geändert.
UPDATE Dr. Wilke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 27.01.2005 - 23:56 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Do, 29.04.2004 - 08:10
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
11/2015 - Achtung: Da alle folgenden LINKS zu Ärzten, Schroth Therapeuten und auch zur Selbsthilfegruppe Skolinale selbst schon lange nicht mehr funktionieren, habe ich alle folgenden Einträge gelöscht. Gruß Klaus

Bitte folgendes nutzen:
viewtopic.php?f=25&t=6472
und
Zitat:
Hotline für Patienten, die nach SCHROTH ausgebildete Krankengymnasten in ihrer Umgebung suchen: 06751/874-174
Es werden die genauen Postleitzahlenbereiche der gewünschten Gegenden benötigt!


Gruß
Klaus


Zuletzt geändert von Klaus am Mo, 02.11.2015 - 14:02, insgesamt 14-mal geändert.
UPDATE 11/2015


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28.01.2005 - 00:01 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Do, 29.04.2004 - 08:10
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Reha
Es gibt 2 auf Skoliose spezialisierte Kurkliniken; Bad Sobernheim, Bad Salzungen.

Kur beantragen.
Für Kinder unter 18 ist, in der Regel, die Deutsche Rentenversicherung Bund (früher BfA) zuständig.
Abt. Kinderheilverfahren
Ruhrstraße 2
10709 Berlin
:arrow: Kurantrag anfordern unter (030) 865-26517


Soweit ein Arzt in dem Antrag keine konkrete Empfehlung zur Reha-Klinik abgegeben hat, empfehle ich die ausgefüllten Unterlagen mit einem kurzen Anschreiben mit einem diesbezüglichen Hinweis mitzuschicken. (Nicht als Wunsch formulieren, sondern als eine weitergegebene ärztliche Empfehlung.


Zuständigkeit bei Erwachsenen: Deutsche Rentenversicherung Bund oder die Krankenkasse (für Rentner ist nur die Krankenkasse zuständig)


Zuletzt geändert von sloopy am Fr, 10.06.2011 - 07:53, insgesamt 10-mal geändert.
tote Links entfernt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28.01.2005 - 00:08 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Do, 29.04.2004 - 08:10
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Verschiedenes zur Korsetttherapie

(OT siehe oben)

Korsetthemden
Mindestens 2 Korsetthemden bekommt jeder zusammen mit dem Korsett.
Weitere Korsetthemden musst ihr selbst besorgen.


Pflege der Druckstellen

Lösung zur Anwendung auf der Haut - PC 30 V
in der Apotheke erhältlich
(Eine Flasche reicht sehr, sehr lange)


Zuletzt geändert von J-Maria am Di, 11.05.2010 - 15:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 30.10.2005 - 21:22 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 20.10.2005 - 13:47
Beiträge: 35
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Gibt es die Skoliose-Sprechstunde im Klinikum Steglitz doch nicht (mehr)?

_________________
Claudielle/ehem. Claudia 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 03.11.2005 - 13:30 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: So, 14.08.2005 - 14:58
Beiträge: 28
Wohnort: Berlin
Alter: 47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: angeborene Herzfehler,
BWS 108°; LWS 61°,
seit Juli 2011: Diabetes Typ 1
Therapie: Gipsbett, Korsett,
OP 1988: versteift TH4 - L4 nach Harrington; Restkrümmung: BWS 54°; LWS 42°
Hallo, Claudielle,
als Antwort auf Deine Frage
hab ich Dir meine aktuellen Erfahrungen mit dem Klinikum Steglitz aufgeschrieben (d.h. etwas meinen Beitrag aus Stonis Forum kopiert).
Also, ich kann Steglitz nicht empfehlen, lest selbst...

Katrin K hat geschrieben:
Hallo, Ihr Lieben,
nun mal mein Bericht von meinem gestrigen Termin.
Ich wollte ja vorallem ausmessen lassen, ob sich die Restkrümmung in all den Jahren nicht gößer geworden ist (meine OP ist 17 Jahre her).
Dass noch alles richtig sitzt, konnte man auf den neuen Röntgenbildern gut sehen, aber vielleicht ist ja die Restkrümmung größer geworden.
Ich war im Benjamin Franklin Klinikum in Berlin Steglitz.
Die Dame am Telefon hat mir das, wo ich dort gestern war, als Skoliosesprechstunde für Erwachsene verkauft... War es aber nicht! Ich hätte mir das ganze sparen können. Das wusste ich sofort, als ich beim Eintreten ins Behandlungszimmer den jungen Arzt sah - und keinen zu seiner Anleitung daneben! Das Röntgenbild hing er erstmal falsch herum auf - nicht spiegelverkehrt, sondern die LWS oben und die BWS unten - alles klar?!
Später kam ein zweiter dazu, der sich mit "älteren Methoden" auskennen sollte, der hing das Röntgenbild richtig auf... und zu meinem Anliegen meinte er:
"Alle 5 Jahre verändert sich die op Skoliose um 1° - das ist irrelevant."
Ich dachte, ich bin nem falschen Film, mir ist doch egal, was deren Durchschnittswerte sind, ich wollte es direkt auf mich bezogen wissen! Bei mir waren sofort alle "Schotten dicht" - ich war nur noch wütend und sauer: Es war klar, keiner konnte den Cobb-Winkel ausmessen.
Allerdings gab "der Kompetentere" von beiden mir mit auf den Weg, dass der Stab irgendwann brechen wird :shock: und die Schrauben oben und unten ausreißen :shock: , denn das starre Material ist der immer noch vorhanden Bewegung (die Knochen "leben" ja) über die Jahre hinweg nicht gewachsen. Man würde dann die Schrauben entfernen, aber das sei bei weitem kein solcher Eingriff wie der, den ich hinter mir habe... (Na Klasse! :( ) Ich war danach gerade noch in der Lage zu fragen, ob ich nicht mit "zu viel" KG (Bewegung) das noch beschleunige, verneinte er...
Ich hab 6mal KG und 6mal Wärmebehandlung verschrieben gekriegt, danach soll ich eine 2. solche Serie machen und dann kann die Kur (auf meinen Wunsch Bad Salzungen) beantragt werden.
Ich kann Euch sagen, ich bin fix und fertig.
....


PS.
ich hab ganz vergessen, dass "der Kompetentere" immerhin Schroth-Therapie kannte.
Er wollte mir erst eine ambulante Kur hier in Berlin schmackhaft machen, da ich aber auf BaSa bestand, warf er so ein: "Ach, ja Schroth-Therapie. Ist aber eher was für Nichtoperierte"
....
Zu welchen Orthopäden geht Ihr Berliner denn so? Ich bin wirklich ratlos. Hat jemand gute Erfahrungen mit den hier genannten? Sind sie auch für Erwachsene und Operierte ok.?

Liebe Grüße, Katrin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 05.11.2005 - 11:55 
Newbie
Newbie

Registriert: Do, 20.10.2005 - 13:47
Beiträge: 35
Wohnort: Berlin
Alter: 50
Hallo Katrin, vielen Dank für den Bericht, dann kann man das also auch "streichen". Ich habe hier schon so viele Orthopäden durch, so richtig kompetent in Sachen Skoliose u. Kyphose und vor allem damit zusammenhängenden BEschwerden scheint mir keiner zu sein und sie haben alle nicht die Zeit, sich mit komplizierteren Fällen oder nicht eindeutigen Beschwerdebildern auseinanderzusetzen... Mein "alter" Orthopäde in Wannsee vergibt immerhin 3 KG-Rezepte hintereinander (dann 3 Monate Pause). Am Olivaer Platz (Allgemein + Sportmed. mit Schwerpunkt Wirbelsäule) wurde mir eine computergestützte Muskelmessung an GEräten mit anschließenden 8 Trainingseinheiten im dort angeschlossenen Therapiezentrum (ZATT) angeboten (wenn die Kasse die 130 € für die Messung übernimmt...). Immerhin befürwortete die Ärztin auch Schroth und gab mir - zusätzlich - man staune!! - ein 6er Rezept. Man muß wohl entscheiden, ob man Wert auf einigermaßen gute Betreuung (neu auftretende oder anhaltende Beschwerden) legt oder einfach nur die KG-Rezepte (vieles kann man mit den KGs besser klären als bei den Ärzten...) benötigt. Sowohl von Rabes als auch von Thomas (auch Chirurg) aus der hiesigen Sammlung habe ich in der SHG
Gutes gehört, war aber selbst noch nicht dort. Gemessen hat der Orthopäde in Wannsee nur beim allerersten BEsuch (1992 so etwa), dann noch mal bei der REha-Beantragung (2001) mit den alten Bildern verglichen. Die am Olivaer Platz haben auch ein 3-D-Meßgerät, ist aber wohl keine Kassenleistung. Es ist wohl auch ein Unterschied, mit wie starken Krümmungen man zu den Ärzten geht, bei mir heißt es ja standardmäßig immer, so groß seien die ja nicht, da dürfte ich nicht permanent solche Beschwerden haben... Anscheinend gibt es gewisse medizinische, meßtechnische Richtwerte für entsprechende Untersuchungen oder Behandlungen. Mir wurde ein Orthopäde von einer operierten Patientin mit stärkerer Krümmung empfohlen, der bei mir sofort nach kurzer BEtrachtung der Bilder (ohne körperliche Untersuchung) auf die Psyche zu sprechen kam!

_________________
Claudielle/ehem. Claudia 2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 24.11.2005 - 23:30 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Do, 29.04.2004 - 08:10
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Katrin K hat geschrieben:

Zu welchen Orthopäden geht Ihr Berliner denn so? Ich bin wirklich ratlos. Hat jemand gute Erfahrungen mit den hier genannten? Sind sie auch für Erwachsene und Operierte ok.?

Liebe Grüße, Katrin


Hallo Katrin,

tut mir leid wegen dem Termin im B.-Frenklin – ist ziemlich blöd gelaufen.
Weiß du wie hieß der zweiter Arzt, der älterer, der später dazu kam?

Der Chef der Skoliosesprechstunde im B.-F.-Klinikum Steglitz ist Dr. Weber – ehemals Chef der Skoliosesprechstunde im Behring.
Würde an deiner Stelle, beim nächsten Termin dort, versuchen bei der Sprechstundehilfe direkt Termin bei ihm zu bekommen. Ich kenne Dr. Weber nicht persönlich, aber aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung mit der Skoliosesprechstunde in Behring, wäre es einen Versuch wert; zumal du dort ja sowieso wegen der KG-Verschreibung hingehen wirst.

Ansonsten kann ich dir Dr. Thomas aus Wandlitz bei Berlin empfehlen – er ist als Orthopäde auf Skoliosen spezialisiert.
In der SHG Berlin im D.O.M.I.C.I.L. hört man immer wieder Gutes über ihm. Wandlitz ist ja nicht so gut erreichbar und viele Patienten sind wegen laufender KG-Verschreibung/u. ä bei anderen Orthopäden, aber wenn es schlimm wird, gehen sie zu Dr. Thomas.
Wie Claudia bereits schrieb – „auch Chirurg“ - operiert Skoliosen im Behring.

Gruß
J-Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 29.11.2005 - 17:58 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: So, 14.08.2005 - 14:58
Beiträge: 28
Wohnort: Berlin
Alter: 47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: angeborene Herzfehler,
BWS 108°; LWS 61°,
seit Juli 2011: Diabetes Typ 1
Therapie: Gipsbett, Korsett,
OP 1988: versteift TH4 - L4 nach Harrington; Restkrümmung: BWS 54°; LWS 42°
Hallo, J-Maria,
nee, der 2. Arzt war nicht Herr Dr. Weber.
Das hätte ich mir gemerkt, weil ich nämlich u.a. von einer Frau Dr. Weber in der Charité behandelt wurde.
Danke übrigens für die Liste mit den Physios, die Schroth-KG anbieten!
Sogar 2 in meiner Wohnnähe!!! :ja:
Auf geht's !
Liebe Grüße, Katrin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Skoliose kompetenter Arzt in Berlin?
BeitragVerfasst: Mo, 06.02.2006 - 14:20 
Beitrag wurde aus [Suche] Post hierher verschoben. Klaus

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir einen kompetenten Arzt in Berlin empfehlen. Ich bin 23 und weiß seit ich 16 bin von meiner Skoliose. Eine genaue Vermessung hat bei mir bisher kein Arzt gemacht. Ich weiß nur, dass die Skoliose dreibogig ist (Beginn HWS) und ich einen leichten Beckenschiefstand habe.
Bisher habe ich nur normale KG bekommen und das sperlich.
Durch das viele sitzen in der Uni habe ich regelmäßig Rücken - und teilweise Kopfschmerzen.
Ich mache einmal in der Woche Yoga (Hatha). Ist das bei Skoliose eigentlich empfehlenswert?

Vielen Dank im Voraus für alle Tipps und Hinweise
Kata


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 06.02.2006 - 17:23 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 06.02.2006 - 17:08
Beiträge: 5
Wohnort: Berlin
Hallo Kata,

ich weiß selbst am Besten, wie schwierig es ist, den richtigen Arzt zu finden. Nach 3 Anläufen habe ich in Prenzlberg einen kompetenten Arzt gefunden, der sich meiner sofort mit verschiedenen Therapien annahm.

Patrick Schoene
Kastanienallee 94
10437 Berlin
Tel. 030 44340016

Warte nicht zu lange. Wenn Du noch nicht einmal eine genau Diagnose bekommen hast, wird es echt Zeit für eine ordentliche Behandlung.

Tina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2006 - 15:20 
Hallo Tina & Klaus,

ich danke Euch für die schnelle Antwort. Ich werde mich zu einem der Ärzte begeben und hoffe die Kette der unkompetenten Ärzte durchbrechen zu können :). Ich hoffe mein Hausarzt (+Chiropraktiker) will nicht wie beim letzten mal die Blockierungen allein lösen und ich bekomme eine Überweisung. Hab schon Bedenken, dass er genau weiß was er macht.

@ Tina: Macht Herr Schoene Ganzaufnahmen der Wirbelsäule und misst Cobb-Winkel? Habe meinen Rücken bisher immer nur stückchenweise gehabt. War überrascht hier zu lesen, dass es so nicht sein sollte.

Hier noch ein paar Fragen vielleicht wisst ihr Rat:
Ich habe in letzter Zeit häufiger Ohrgeräusche. Kann das mit der Skoliose zusammenhängen?
Wieviel KG-Einheiten braucht man ca. bis man Schroth kann?
Und um Yoga noch mal ins Spiel zu bringen - Ist Hatha-Yoga empfehlenswert?
Und eine nie zu beantwortende Frage ........ Warum hat mir nie ein Arzt Schroth, Korsett bzw. Kur empfohlen?

Liebe Grüße
Kata


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14.03.2006 - 21:51 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Do, 29.04.2004 - 08:10
Beiträge: 694
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Posting über Besuch/Termin bei Dr. Thomas*
http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... 8295#48295

*(s. o. Fachärzte für Orthopädie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 21.03.2006 - 09:46 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 13.12.2005 - 09:39
Beiträge: 86
Wohnort: Berlin
Erfahrung zu Dr. Thomas

Wie ich ja schon berichtet habe, war ich bei Dr. Thomas. Es lohnt sich für jemanden aus Berlin, den etwas weiteren Anfahrtsweg in Kauf zu nehmen um dort behandelt zu werden. Die Wartezeit ist nicht sehr lang (ich habe schon mal bei einem O. 3 Stunden trotz Termin gesessen) und er ist zudem supernett, hört zu und berücksicht die individuellen Probleme. Ich kann nur jedem zuraten :)

Schroth-Therapie
Da meine Tochter eine skoliotische Fehlhaltung hat, habe ich mir einen Termin in der Parkklinik bei Frau Möhlis geholt, zwecks Schroth Therapie. Auch hier kann ich jedem empfehlen hinzugehen, da sie sehr nett, kompetent ist und sehr auf viele Kleinigkeiten achtet. Sie gibt Info`s ect. , sagt auf was man achten sollte, eben sehr gründlich.
Die Parkklinik in Weißensee bietet wohl auch eine Skoliosebehandlung an. Dort werden auch Korsett´s angeschult, stationär, mit intensiver Therapie.
Wäre vielleicht hilfreich zu wissen.

Viele Grüsse an alle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Herr Nahr der Beste
BeitragVerfasst: Mo, 22.05.2006 - 14:58 
Also ich hatte selbst mal ein Chenaeu Korsett und bin zum Glück seit 3 Jahren davon völlig befreit, was mir in meiner Krankheitsbahn aufgefallen ist: Dass der Herr Nahr in Berlin mehr Ahnung von Skoliose hatte als alle Ärzte zusammen! Er nimmt sich einfach Zeit alles genau zu erklären und man merkt, dass er Ahnung hat, von dem was er sagt! Den kann ich nur jedem weiterempfehlen...Ihr werdet es nciht bereuen...Mach weiter so Klaus;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 22.05.2006 - 17:22 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10305
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 107° und 98° (im Jahr 2003 zu Beginn der Korsetttherapie: 98° und 93°), sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni, Therapieziel: Halten der Skoliose
Hallo Miss19,

schreib doch mehr, wieviel Grad hattest du, auf wie viel Grad hat dich dein Korsett korrigiert, trägst du es noch, wie viele Stunden, wie alt bist du? Wir lechzen nach jedem Erfahrungsabericht von fähigen Orthopädietechnikern.

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09.11.2006 - 14:05 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 06.11.2006 - 17:10
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Hallo Miss19

Wer ist Herr Nahr? Orthopäde ?

Lg Aladin

_________________
Wenn Du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09.11.2006 - 15:56 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10305
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 107° und 98° (im Jahr 2003 zu Beginn der Korsetttherapie: 98° und 93°), sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni, Therapieziel: Halten der Skoliose
Nahr MUSS man kennen, wenn man hier im nForum mitliest. Er ist Orthopädietrechniker und gehört zu den uns bekannten besten OTs für Korsetts. Er ist in Berlin.

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Dr. Thomas???
BeitragVerfasst: So, 12.11.2006 - 14:54 
Newbie
Newbie

Registriert: Di, 07.11.2006 - 08:07
Beiträge: 21
Wohnort: Wolfsburg
Hallöchen,
da bin ich jetzt also doch noch auf ein Forum gestoßen, in der noch andere Orthopäden als Dr. Steffan oder Dr. Hoffmann empfohlen werden.

Berlin ist für mich nicht so weit, das wäre also einfacher. Könnt ihr sagen, ob sich Dr. Thomas generell mit Rückenbeschwerden auskennt? Immerhin gibt es ja hier viel zu lesen über Skoliosen, Kyphosen, etc. Oder würdet ihr Dr. Thomas nur für Skoliosen empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 12.11.2006 - 17:28 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10305
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 107° und 98° (im Jahr 2003 zu Beginn der Korsetttherapie: 98° und 93°), sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni, Therapieziel: Halten der Skoliose
Meinst du das OP-Forum von stonewoman? Ich kenne Dr. Thomas leider nicht, aber wir haben eine Checkliste, mit der man die Qualität von Orthopäden selbst beurteilen kann: http://skoliose.net/datei/Checkliste_Doc_OT.pdf

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum