Kurzbericht zum Skoliosetag 2016 in Dresden - Diskussion

What's on?
robinho
Vielschreiber
Vielschreiber
Beiträge: 884
Registriert: Fr, 16.04.2010 - 17:40
Geschlecht: männlich

Re: Kurzbericht zum Skoliosetag 2016 in Dresden - Diskussion

Beitrag von robinho »

Klaus hat geschrieben:
robinho hat geschrieben:Wieso einmalig? 20 Jahre SIF wäre doch auch ein Anlass für ein Treffen in vergleichbarer Größenordnung wie damals.
Es geht nicht darum, dass es keinen Anlass geben würde.
Nach meiner Ansicht wird man so etwas sowieso nur noch an einem neutralen Ort stattfinden lassen müssen, was finanziell und zeitlich von privat nicht zu leisten ist. Dazu kommt die teils verbrannte Situation nach den heftigen Attacken hinterher hier im Forum, auf die verständlicherweise kein Referent Lust hat. Diskussionen gehören in die Veranstaltung und da war es im Gegensatz dazu bemerkenswert ruhig.

Gruß
Klaus
Was für heftige Attacken (ich habe das so krass nicht in Erinnerung)? Kannst du auf einen Thread verweisen?

Von welchen Beträgen ist denn die Rede? Ein Raum für 100 Personen für einen Tag zu mieten und den Referenten Unkosten zu erstatten plus einen kleinen Obolus sollte doch nicht exorbitante Kosten haben?!
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14079
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Kurzbericht zum Skoliosetag 2016 in Dresden - Diskussion

Beitrag von Klaus »

Hallo robinho,
Was für heftige Attacken (ich habe das so krass nicht in Erinnerung)? Kannst du auf einen Thread verweisen?
Stichwort: (ehemaliges Mitglied) SchwarzeSchnecke und entsprechende Reaktionen
Von welchen Beträgen ist denn die Rede?
Ich habe ja nun an der Organisation des Forumstreffens mitgewirkt und glaube mir, trotz räumlicher Unterstützung sollte der Unkostenbeitrag für die Teilnehmer bezahlbar bleiben, es gab ja auch die persönlichen Anreisekosten.

Ansonsten wollte ich damit nur darauf hinweisen, dass eine wüschenswerte möglichst breit aufgestelle Veranstaltung zum Thema Skoliose/Hyperkyphose leider ein schwieriges Unternehmen für ein offenes Forum ist. Referenten müssen hier auch mit nachträglicher Kritik von Anwesenden rechnen, die (so hoffe ich doch) heute in der agressiven Form (oder von einem Gast als grenzwertige Verleumdung) nicht mehr geduldet werden sollte.

Gruß
Klaus
Antworten