War jemand in der Auental-Klinik in Bad Steben?

Infos zu anderen (Reha-)Kliniken, die Wirbelsäulendeformitäten behandeln
Antworten
SilkeL
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo, 20.11.2017 - 18:34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Ich bin die Silke von 2008. komme nicht mehr rein

War jemand in der Auental-Klinik in Bad Steben?

Beitrag von SilkeL » Di, 12.12.2017 - 19:37

Hallo,
ich - SilkeL - früher Silke - war 2008 in Bad Sobernheim und 2010 in Bad Salzungen, dann nicht mehr in Reha. Es passt und ich hatte beruflich genug zu tun.
Nun habe ich leider zunehmend Schmerzen. Den Reha-Antrag habe ich sofort binnen 1 Woche bewilligt bekommen, allerdings nicht wie gewünscht für Bad Salzungen, sondern für die Auentalklinik in Bad Steben. Macht Orthopädie, auch Skoliose, und Schmerzbehandlung, letzteres benötige ich dringend. Wer war schon dort und kann für Skoliose, die sich aktuell verschlechtert ( w, 52) ab- oder zuraten?? Dringend Info erbeten, da der Termin bald ansteht!!
DANKE!!
Silke

Flocke
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Di, 11.10.2011 - 18:48
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose 50Grad
Therapie: KG Schroth
mehrmals Reha in BASA
Wohnort: bei Augsburg

Re: War jemand in der Auental-Klinik in Bad Steben?

Beitrag von Flocke » So, 17.12.2017 - 01:39

Hallo Silke,

ich war selber nicht dort. Aber eine ebenfalls von Skoliose betroffene Bekannte aus meinem Ort hatte dort ihre Reha vor zwei Jahren. Sie konnte leider nichts Gutes berichten. Ich treffe sie regelmäßig zum Kaffee trinken einmal im Monat.

Schroth wurde nur an zwei Tagen in der Woche für jeweils eine Stunde an diesen beiden Tagen gemacht. Wenn man dies überhaupt als Schroth bezeichnen kann, denn während dieser Zeit waren alle Teilnehmer vollständig bekleidet, sodass die Therapeuten den Rücken gar nicht sehen konnten.
Die sonstigen Behandlungen bestanden aus allgemeinen Anwendungen, wie Walking, Rückengymnastik.

Meine Bekannte war seit ihrer Kindheit schon mehrmals in Bad Sobernheim und auch einmal in Bad Salzungen und wollte einfach mal eine Klinik ausprobieren, die laut Klinikangaben auch Skoliose behandelt und die nicht die beiden Kliniken in SOBI und BASA sind. Sie war ziemlich enttäuscht danach. Eigentlich muß ich schon sagen, dass sie schockiert war. Auch insbesondere, weil sich die Behandlungszeiten auf 2-3Stunden/ Tag beschränkt haben. Und Schroth eben nur an zwei Tagen pro Woche für jeweils eine Stunde.

Natürlich hatte meine Bekannte den behandelnden Arzt in dieser Klinik auch darauf angesprochen: Leider habe ich vergessen, was mir dazu meine Bekannte erzählt hat. Jedenfalls konnte dieser auch nichts am Behandlungsprogramm ändern.

Klares Fazit von mir:
Die Auentalklinik in Bad Steben ist für eine Skoliosebehandlung absolut ungeeignet!!!!

Viele Grüße Matthias

Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1366
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: War jemand in der Auental-Klinik in Bad Steben?

Beitrag von Lady S » So, 17.12.2017 - 14:23

Hallo Silke, gerade kam mir, dass mir die auch mal zugewiesen wurde; schau mal hier:
viewtopic.php?f=10&t=28716&p=1073302
Also einfach Umstellungsantrag schreiben - das klappt normalerweise wohl.
Grüsse, Lady S

Antworten