Aktuelle Zeit: Mo, 24.09.2018 - 00:46
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 14.05.2016 - 19:48 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 162
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 41
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo Ihr,

ich habe heute das Schreiben der Rentenversicherung Knappschaft Bahn See erhalten. Reha wurde genehmigt,

aber leider nicht in Bad Sobernheim oder Salzungen, sondern in 09429 Wolkenstein bei Chemnitz.

Es ist eine Klinik die auf Wirbelsäulenbeschwerden und andere Orthopädische Krankheiten spezialisiert ist.

Leider aber nicht auf Skoliosen, Hyperlordosen und sonstiges.

Hat wer von euch schon einmal etwas von dieser Klinik gehört?

Was kann man tun um nicht dort hin zu müssen?

Ich würde gerne, so wie es Dr Verres auch angemerkt hat nach Bad Sobernheim oder Salzungen gehen, da ich denke dort

besser Versorgt zu werden.

Habt Ihr gute Erfahrungen mit wiedersprüchen? Ist noch jemand bei der Knappschaft Bahn See?

Wäre schön von euch zu hören.

Gruß Jörg

Ps. Das nächste was mich noch wundert ist das wir nicht weit von meinem Heimatort auch eine Rehaklinik dieser Rentenversicherung haben

und ich nicht dort hin soll. Da muss man sich echt mal fragen was unser Gesundheitssystem so ausmacht. Schicken die jemanden lieber

mit der Bahn 475 km von zu Hause weg als dann das Geld zu sparen und Heimatnah 15 km Bad Homburg, behandelt zu werden.

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 14.05.2016 - 22:46 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: So, 01.07.2012 - 15:49
Beiträge: 355
Alter: 39
Geschlecht: männlich
Diagnose: Querschnittsmyelitis, Querschnittssyndrom, posteriore Skleritis +++ Kryptonoide Ärzteresistenz, tief drinnen wuselnd
umstellungsantrag gleich mit der wunschklinik und kurze begründung dazu. wenn`s im guten nicht klappt die zügel anziehen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 15.05.2016 - 17:28 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 162
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 41
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo general-rammstein,

general-rammstein hat geschrieben:
umstellungsantrag gleich mit der wunschklinik und kurze begründung dazu. wenn`s im guten nicht klappt die zügel anziehen!



Wo kriege ich den her? Gibt es den als PDF im Netz zum Download?

Gruß und schöne Pfingsten

Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 15.05.2016 - 18:22 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1329
Wohnort: Südthüringen
Alter: 21
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo Jörg,

ich glaube, den schreibst du einfach formlos.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: http://www.skoliose-info-forum.de/viewt ... 27&t=31324
Rehatagebuch 2015: viewtopic.php?f=9&t=30726


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 15.05.2016 - 18:40 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3174
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 62
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Manchmal reicht es auch, dort anzurufen, und dem Sachbearbeiter / der Sachbearbeiterin das Problem zu erklären.

Gruß Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 16.05.2016 - 08:22 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 162
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 41
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo Tammi, Hallo Thomas,

erstmal danke für die schnellen Antworten. Ich werde

Dann morgen mal versuchen das telefonische Gespräch mit

dem Sachbearbeiter zu suchen. Danke

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 17.05.2016 - 09:30 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Mi, 14.10.2015 - 09:34
Beiträge: 162
Wohnort: Neu-Anspach
Alter: 41
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte bewiesene Skoliose 11 Grad, Gleitwirbel L5/S1, Kyphose 53 Grad festgestellt in Bad Sobernheim nach Röntgen.
Bandscheibenvorfall C6/7 seit 15.11.17
Therapie: Bisher nur leichte Stützbandagen und Physiotherapie, Rehasport. Reha in Bad Sobernheim 11/16
Hallo,

Telefonat geführt. Ich soll einfach einen zwei Zeiler aufsetzen und Unterschrieben an die Rentenkasse Faxen, dann wird auf meinen Klinikwunsch eingegangen.

Danke mal wieder für eure Hilfe.

Gruß Jörg

_________________
Mein erster Kontakt:
viewtopic.php?f=5&t=31126


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 17.05.2016 - 10:26 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Jörg,

ich bin bislang auch immer gut damit gefahren, die betreffende Stelle einfach anzurufen.
Garnicht lange grübeln und ärgern. Einfach anrufen, alles erklären und fragen wie man das Problem lösen kann.

Freut mich für dich!

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum