Reha mit 12

Infos zu anderen (Reha-)Kliniken, die Wirbelsäulendeformitäten behandeln
Antworten
Zigeunerpferd
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 27.01.2012 - 07:34
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 12jährige Tochter mit Korsett
Ich selbst hatte Skoliose. Dank Korsett ist mein Krümmungsgrad fast null.

Reha mit 12

Beitrag von Zigeunerpferd »

Hallo,
meine Tochter (12) bekommt nächste Woche ihr Korsett. Ihr Winkel beträgt 25°. Außerdem soll sie eine Reha-Maßnahme in Bad Elster machen. Sie weigert sich aber alleine zu gehen.

Hat jemand Erfahrung wie eine Reha-Maßnahme in dem Alter mit Begleitperson abläuft?

Bin um jeden Tipp dankbar.
Maik25
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 14.11.2022 - 16:32
Geschlecht: männlich

Re: Reha mit 12

Beitrag von Maik25 »

Hallo,

ich habe zwar keine Erfahrung, wie das mit Begleitperson abläuft, war aber mit 12 selbst in einer Reha und denke, dass eine Begleitperson bei 12jährigen eher ungewöhnlich ist und ohne bestimmt mehr Spaß macht.


Vielleicht hilft dir folgender Link:
http://www.skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?t=26227

Gruß
Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: BSV c5/6; c6/7 th 9/10 Hws Steilstellung/Kyphosierung
Vorwölbungen komplett bunt verteilt, Osteochondrose
Kyphose 76Grad
Lordose 73Grad, Th links grossbogig 29 Grad
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Reha mit 12

Beitrag von Blocks »

Hallo,

Ich würde mit 12 Jahren nur Bad Sobernheim empfehlen. Bin selbst in den letzten Jahren jedes Jahr dort gewesen und habe viele mit 12 Jahren in meinen Gruppen gehabt. Und ich glaube, alle weigern sich zuerst. Die Jahre danach ( sie sollte jetzt jedes Jahr gehen ) ist es wie ein Urlaub bei der Familie… ich kann Sobernheim, was Schrothen, Ärzte udn Therapeuten angeht nur empfehlen. Das ish einfach dort das Oroginal und ey wird am Tag 6 Std Schroth gemacht. Dies passiert einfach in keiner anderen Klinik. Also guten Mutes sein, sie begleiten udn unterstützen da hinzugehen. Auch fröhlich, ihr könnte sie die We besuchen. Das machten alle Eltern so. Ich hab als Erwachsene auch viele Eltern dadurch einfach kennengelernt udn man konnte sich mal austauschen. Auch passen und helfen alle in der Klinik auf die Kleinen auf. Patienten wie Personal… ich würde nur dringend eine Änderung bei der rv auf Sobernheim beantragen… Genau dort ist sie richtig. Alles Liebe Niko
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14704
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Reha mit 12

Beitrag von Klaus »

Hallo Zigeunerpferd,

grundsätzlich macht es mehr Sinn, alles in einem Thread abzuhandeln. Mittlerweile sind es 4 Threads, 2 davon aus 2012.

Es geht jetzt offensichlich um Deine jüngste Tochter, bei der nach Vojta (Kinder bis ca 7 Jahre) jetzt auch Schroth durchgeführt werden soll, was viel Sinn machen und nur in einer Intensiv Schroth REHA erlernt werden kann. Es ist eben eine komplexe Therapie. Ich weiß jetzt nicht, was Du damals mit "richtiger KG" bei Deiner Skoliose gemeint hattest, aber wenn es Schroth war, weißt Du ja, wovon ich spreche.
Außerdem soll sie eine Reha-Maßnahme in Bad Elster machen.

Bad Elster gilt eher für komplexe Situationen, wo es nicht nur um Schroth geht! In Bad Sobernheim konzentriert man sich auf Schroth. Frage bei Deiner Ärztin besser noch mal nach.
Sie weigert sich aber alleine zu gehen.
In Bad Sobernheim sind auch viele Gleichaltrige zu finden sind. Blocks hat es schon angedeutet, Freundschaften werden dort wohl sehr schnell geschlossen und ich habe hier auch Berichte gelesen, dass der Abschied schon tränenreich sein kann.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14704
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Reha mit 12

Beitrag von Klaus »

OFFTOPIC
Blocks hat geschrieben:ich kann Sobernheim, was Schrothen, Ärzte udn Therapeuten angeht nur empfehlen. Das ish einfach dort das Oroginal und ey wird am Tag 6 Std Schroth gemacht.
Also vom "Original" der Katharina Schroth kann man mittlerweile nicht mehr sprechen. Sonst gäbe es z. Bsp. inzwischen nicht auch das Gerätetraining, was in Bad Salzungen in 2005 zur Schroth REHA als Angebot dazugehörte. Das hat Frau Schroth noch in einem persönlichen Gespräch 2010 vehement abgelehnt. Die Schroth Therapie als Versuch verändert sich mit den Erfahrungen.

Gruß
Klaus
Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: BSV c5/6; c6/7 th 9/10 Hws Steilstellung/Kyphosierung
Vorwölbungen komplett bunt verteilt, Osteochondrose
Kyphose 76Grad
Lordose 73Grad, Th links grossbogig 29 Grad
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Reha mit 12

Beitrag von Blocks »

Hallo,

mir wurde in der Klinik vermittelt, dass es wichtig ist, den Patienten ( komme was wolle, denn die meisten machen es einfach nicht konsequent Sport ) den Sport in allen Facetten anzubieten. Alles ist besser, als sich nicht zu bewegen. Auch wird mittlerweile davon ausgegangen dass Skoliose Patienten jeden Sport ausüben können ( man sollte, und je nach Möglichkeiten, allerdings nicht umbedingt die schlimmsten stampfenden Geschichten auf Leistungssportniveau machen… ansonsten gilt dort jetzt, bewegt euch. Auch im Fitness. Das sog MTT wird Kemal die Woche für 2 Std angeboten, wer das nicht schafft, muss es nicht mitmachen. Schroth gibts trotzdem 4-6 Std oben drauf. Dass wird halt deswegen nicht vernachlässigt. Ich war jetzt drei Jahre hintereinander dort, und startete im Jahr 2019 ( genau da find MTT an) und die Erklärung kam prompt. Es wird isch zu wenig bewegt, damit findet man nochmal einen Anreiz für Bewegung.
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14704
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Reha mit 12

Beitrag von Klaus »

OFFTOPIC

Hallo Blocks,

was Du beschreibst ist eben nicht das Original im Sinn von Frau Schroth und wurde bereits 2005 bei meiner REHA in Bad Salzungen praktiziert, ohne das Schroth vernachlässigt wurde.Oder was meintest Du mit "Original"?
Insofern kann man nach meiner Ansicht auch nicht schreiben, "Dies passiert einfach in keiner anderen Klinik".

Gruß
Klaus
Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: BSV c5/6; c6/7 th 9/10 Hws Steilstellung/Kyphosierung
Vorwölbungen komplett bunt verteilt, Osteochondrose
Kyphose 76Grad
Lordose 73Grad, Th links grossbogig 29 Grad
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Reha mit 12

Beitrag von Blocks »

Ich meine damit, dass einfach der größte Teil des Tages dort aus Schroth besteht. Verbunden mit Atemtherapie, das wird auch nur dort angeboten speziell gegen die Skoliose; und bringt einfach enorm viel. In Salzungen ist das Programm da nicht so strikt nach Schroth aufgeteilt, im Grunde meine ich es so… dass es sich verändert in den Übungen zb ist klar, vor drei Jahren legte ich mir keine Rolle unter den einen Arm, seit letztem Jahr schon.., es ist natürlich eine voranschreitende Therapie, in ihrer Art wird sie dort aber „originaler“ gelebt als in anderen Kliniken. Früher wurde auch aufgepasst während des Essens, ob jeder in seiner richtigen Position saß. Da gab es freies Sitzen, wie heute ok im Essenssaal, auch noch nicht. Die Zeiten ändern sich und man versucht jetzt ( und grad der Jugend die eben eher noch keine Schmerzen hat und deshalb gibts eben oft Schwierigkeiten mit der Compliance zb) den Sport, das Gefühl zum Korsett oder auch denkt an eure Position beim Sitzen, Greifen und Stehen entspannter in den Vordergrund zu rücken. Ins Bewusstsein zu Pflanzen quasi. Und man muss sagen, vieles ist dort noch wie vor 30 Jahren. Allein das tägliche Aufwärmen mit den Reisäckchen, die sog Schwungymnastik, gibt es einfach nirgendwo anders auf der Welt ;) zusätzlich gibt es jeden Abend eine Durchsage an die Korsetträger, dass diese jetzt bitte das Korsett anziehen mögen. Es ist einfach noch sehr speziell und deshalb familiär in dieser Klinik. Einzigartig kann man sagen…
Blocks
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: So, 03.12.2017 - 17:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: BSV c5/6; c6/7 th 9/10 Hws Steilstellung/Kyphosierung
Vorwölbungen komplett bunt verteilt, Osteochondrose
Kyphose 76Grad
Lordose 73Grad, Th links grossbogig 29 Grad
Therapie: Normale KG, ambulante Reha klassische WS-Gym, Schroth, Kypho-Skoliose-Korsett von Rahmouni seit 1.12.2017

Re: Reha mit 12

Beitrag von Blocks »

Und genau deshalb sollten Jugendliche und fitte Skoliosen eher Sobernheim im Betracht ziehen. Dort wird definitiv mehr an Schroth den Tag über durchgeführt, es geht um nichts anderes eigentlich. Außer MTT dass dann als ein Pro für Bewegung erhofft wurde. Zusätzlich für Zuhause als Idee, man darf es machen zb… does wurde mir einfach auch von Mitpatienten mltgetwilt, die im beiden Kliniken bereits waren. Grad die Jugendlichen sagten dort, es ist komplett anders als im Sobernheim. Ich denen da muss jeder für sich den Weg finden. Bei Kindern und der Jungend sehe ich klar Sobernheim vorn. Nachdem, was ich vor Ort mitbekommen habe… kann mich allerdings auch täuschen… :)
Viele Grüße
Niko
Benutzeravatar
Schnecke007
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1970
Registriert: Mi, 21.02.2007 - 22:41
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose 4-bogig rechts
Therapie: ambulantes Schroth
Wohnort: Landkreis KA

Re: Reha mit 12

Beitrag von Schnecke007 »

Da wir gerade aus Bad Elster zurück sind, kann ich "live" berichten. :)
Meiner Tochter hat es dort sehr gut gefallen, es wird recht viel Schroth am Tag gemacht, aber vermutlich nicht ganz so viel wie in Sobernheim. In Bad Elster starten sie auch mit Schwunggymnastik, immer wieder gibt es Atemtherapie, Schroth in der Gruppe, Schroth einzeln, Schroth alleine üben, Rückenschule usw.

Was die Begleitpersonen angeht - in der Zeit, in der wir dort waren, gab es Patienten bis einschließlich 12, die mit Begleitperson da waren, und Patienten ab 12, die alleine geblieben sind. Meine Tochter wäre jetzt mit 11 auch alleine hin, bei der Beantragung Anfang des Jahres wollte sie das aber noch nicht.

Nächstes Jahr (mit 12) geht sie dann alleine nach Sobernheim. Sie würde aber auch gern wieder nach Bad Elster fahren.

Viele Grüße,
Schnecke
Antworten