Orthopäde und Korsettbauer in Franken

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
MaryLou
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 07.10.2020 - 13:20
Geschlecht: weiblich

Orthopäde und Korsettbauer in Franken

Beitrag von MaryLou »

Hallo Ihr Lieben!

Bei meiner Tochter (9 Jahre) wurde mit 4 Jahren Skoliose diagnostiziert. Mit 6 Jahren bekam sie ihr erstes Korsett. Kennt jemand im Raum Bamberg und Umgebung, schweinfurt, Erlangen, Nürnberg einen guten Orthopäden, der sich mit Skoliose bei Kindern auskennt sowie einen erfahren Korsettbauer, der ein Chenau Korsett herstellen kann?
Benutzeravatar
Thomas
Tech-Admin
Tech-Admin
Beiträge: 3316
Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Orthopäde und Korsettbauer in Franken

Beitrag von Thomas »

Hallo MaryLou,

an Deiner Stelle und mit einer so frühen Skoliose würde ich nur bei einem sehr erfahrenen Orthopäden und Korsettbauer-Duo vorbeischauen, wie Du es hier in dieser Liste findest. Bei diesen Orthopäden und Korsettbauern ist alleine schon durch die schiere Anzahl der Skoliose- und Hyperkyphose-Patienten und der Dauer, wie lang sie sich schon auf die Skoliose- und Hyperkyphosebehandlung spezialisiert haben, eine bestimmte Qualität garantiert. Das bedeutet aber, dass Du auch größere Fahrtstrecken in Kauf nehmen musst.

Ich hab mal ein bisschen in Google Maps nachgeschaut: Von Bamberg aus bist Du mit dem Auto in zwei Stunden vierzig Minuten bei Frau Dr. von Richthofen in Leonberg. Sie arbeitet mit dem Korsettbauer Rahmouni in Stuttgart zusammen.

In dreieinhalb Stunden bist Du bei Dr. Wilke in Berlin, der arbeitet mit CCtec als Korsettbauer zusammen. Und am weitesten entfernt ist Dr. Steffan in Bad Sobernheim mit dem Korsettbauer Sanomed, das sind vier Stunden zwanzig Minuten mit dem Auto.

Das sind die drei renomiertesten Orthopäden/Korsettbauer-Paarungen, die uns bekannt sind. Du kannst natürlich auch andere ausprobieren, aber damit gehst Du natürlich immer ein gewisses Risiko ein, hauptsächlich dann wenn bei den Behandlern die notwendige Erfahrung mit Skoliosen und Hyperkyphosen nicht vorliegt. Ich weiß, die Fahrtzeit ist ärgerlich, aber nach unserer Erfahrung lohnen sich in so einem Fall auch weite Wege.

Gruß Thomas
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil
Benutzeravatar
LucaNRW
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Morbus Scheuermann, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: 1. 2007 Korsett von Rahmouni
2. 2016 Korsett von Rahmouni mit Halsteil
3. 2018 Korsett von Rahmouni mit Kopfteil
4. 2020 Milwaukee Korsett für den Tag und Liegeschale für die Nacht.
Wohnort: Neuss

Re: Orthopäde und Korsettbauer in Franken

Beitrag von LucaNRW »

Hallo Mary,
Mit 6 Jahren bekam sie ihr erstes Korsett.
Das ist ja nun schon drei Jahre her. Da hätte ich ein paar Fragen dazu.
Hatte deine Tochter drei Jahre lang das selbe Korsett? Das kann ja irgendwie nicht mehr passen mit dem Wachstum, oder habt ihr die Korsetttherapie aus irgendwelchen Gründen unterbrechen müssen?

Vielleiccht hatte deine Tochter auch mehrere Korsetts in den drei Jahren. Dann würde mich interesieren wie denn der Erfolg in den drei Jahren mit dem Korsett war. Gibt es messbare Erfolge???

Wie ist die Ausgangssituation deiner Tochter? Von welchen Werten reden wir?

Warum frage ich. Ein Arbeitskollege von mir ist bei mir in der Nähe inn der Uniklinik mit seiner Tochter in Behandlung. Nun auch schon fast 4 Jahre. Aber ein wirklich messbarer Erfolg ist bisher ausgeblieben. Das halte ich für sehr fragwürdig.

Thomas hat dir ja schon die bekannten Anlaufstellen gelistet.
Ich selber bin in Stuttgart in Behandlung und war erst Vorgestern wieder dort. Für mich sind es fast jedes Mal 500km Anreise.
Aber bis heute habe ich nicht eine Fahrt bereut, auch wenn es oft beschwerlich ist.

Da es von Euch aus das Nächste ist würde ich dir ans Herz legen sich dort einmal vorzustellen.
Das wäre meine persönliche Wahl und wenn es meine Tochter wäre, wäre mir auch kein Weg zu weit.
Immerhin begleitet die Skoliose Sie sonst den Rest ihres Lebens.

Natürlich muss es sich für Euch auch umsetzten lassen mit der Anreise.

Ich wünscche Euch viel Erfolg :-)
Wenn Du Dinge willst, die Du noch nie hattest, muss Du Dinge tun, die Du noch nie getan hast!
Antworten