Berufsunfähigkeitsversicherung mit Skoliose?

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
Benutzeravatar
_Alex_
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 12.09.2014 - 12:33
Geschlecht: männlich
Diagnose: Rechtskonvexe LWS-Skoliose, Cobb Winkel: 35° mit Thorakalem Gegenschwung, ca. 30°
Therapie: - Korsett Therapie
- KG nach Schroth

Berufsunfähigkeitsversicherung mit Skoliose?

Beitrag von _Alex_ » So, 05.08.2018 - 15:49

Hallo zusammen,

im Moment bin ich dabei eine BU zu beantragen und werde sehr wahrscheinlich durch die Skoliose leider mit einem Leistungsausschluss im Bereich Wirbelsäule rechnen müssen.
Dennoch bin ich hoffnungsvoll, dass es eventuell eine Möglichkeit gibt die Skoliose einzubeziehen.

- Hat hier jemand von euch schon mal Erfahrungen gemacht?
- Welche Versicherung habt ihr gewählt?
- Wie seid ihr bei der Auswahl der Versicherung vorgegangen?
- War es bei euch möglich die Skoliose mit einzubeziehen?
- Wie seht ihr eine "Grundfähigkeitsschutzversicherung" oder "Schwere Krankheiten Vorsorge" als Alternative?

Falls jemand von euch noch keine BU hat - kann ich euch nur den Tipp geben sich näher mit dieser wichtigen Versicherung zu beschäftigen.
Ein früher Abschluss macht Sinn und ist schon ab 10 Jahren möglich. Das erspart einem viel Ärger (z. B. Leistungsausschlüsse / erhöhte Beiträge) falls später ein Risikofaktor (z.B. Skoliose) entdeckt wird.

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und viele Informationen! ;)

LG Alex

kuddelmuddel123
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Do, 19.11.2015 - 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Berufsunfähigkeitsversicherung mit Skoliose?

Beitrag von kuddelmuddel123 » Mo, 06.08.2018 - 21:01

Hallo Alex,
ich habe dieses Jahr eine BU abgeschlossen. Allerdings hatte ich das Glück, dass mein Arbeitgeber einen Rahmenvertrag mit einem Versicherer hat. Da brauchte ich keine Gesundheitsfragen beantworten. Der AG musste nur unterschreiben, dass ich in den letzten 2 Jahren nicht länger als 4 Wochen am Stück krank war und dass ich nicht schwerbehindert bin.
Allerdings ist auch die Leistung auf 1.250€ beschränkt.

Eine darüber hinaus gehende BU habe ich nicht.

Viele Grüße,
Kuddelmuddel

Benutzeravatar
_Alex_
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 12.09.2014 - 12:33
Geschlecht: männlich
Diagnose: Rechtskonvexe LWS-Skoliose, Cobb Winkel: 35° mit Thorakalem Gegenschwung, ca. 30°
Therapie: - Korsett Therapie
- KG nach Schroth

Re: Berufsunfähigkeitsversicherung mit Skoliose?

Beitrag von _Alex_ » Mo, 06.08.2018 - 22:23

kuddelmuddel123 hat geschrieben:Hallo Alex,
ich habe dieses Jahr eine BU abgeschlossen. Allerdings hatte ich das Glück, dass mein Arbeitgeber einen Rahmenvertrag mit einem Versicherer hat. Da brauchte ich keine Gesundheitsfragen beantworten. Der AG musste nur unterschreiben, dass ich in den letzten 2 Jahren nicht länger als 4 Wochen am Stück krank war und dass ich nicht schwerbehindert bin.
Allerdings ist auch die Leistung auf 1.250€ beschränkt.

Eine darüber hinaus gehende BU habe ich nicht.

Viele Grüße,
Kuddelmuddel
Hallo kuddelmuddel123,

da hast du ja echt Glück gehabt, dass dein Arbeitgeber diesen Rahmenvertrag hat. Da freue ich mich für dich!! :D
Ich denke mir, besonders als Skoliosepatient ist es total wichtig, dass man eine solche Möglichkeit nutzt.

Bei meinem früheren Arbeitgeber hätte ich tatsächlich auch einer Gruppen-BU ohne Gesundheitsprüfung beitreten können - allerdings wäre ich durch meinen Austritt sowieso wieder aus diesem Rahmenvertrag geflogen, weshalb das ganze leider keinen Sinn bei mir hatte.

Viele Grüße
Alex

Rolf 2
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di, 21.08.2018 - 07:03
Geschlecht: männlich

Re: Berufsunfähigkeitsversicherung mit Skoliose?

Beitrag von Rolf 2 » Di, 21.08.2018 - 07:20

Hallo Alex!

Ich würde mich mal hier schlau machen:
Direkt LINK wurde wegen Werbung gelöscht - nach "versicherungtalk" suchen

Viel Erfolg!

Rolf

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13742
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Berufsunfähigkeitsversicherung mit Skoliose?

Beitrag von Klaus » Di, 21.08.2018 - 09:44

Hallo Rolf2,

da es hier um Versicherungsmakler geht, habe ich den Direkt Link zu einem Forum gelöscht.
Die Aufgabe dieses Forums ist auch eher die Behandlung von Fehlstellungen der Wirbelsäule und damit auch die Verhinderung einer Berufsunfähigkeit.

Gruß
Klaus

Antworten