Aktuelle Zeit: Fr, 17.08.2018 - 19:32
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 05.05.2018 - 11:20 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Dieser Thread wurde am 9.5.18 auch auf Wunsch des Users aus der Vorstellungsrubrik hierher verschoben - Gruß Klaus

Hallo zusammen,

Bei meiner Tochter (wird im Juli 6 Jahre) wurde vor kurzem Skoliose diagnostiziert!
Den genauen Befund habe ich noch nicht schriftlich, was ich mir gemerkt habe, ist:
17 bzw 19 grad cobb-Winkel.
Wir starten demnächst mit physio nach Schroth und uns wurde eine Reha in Bad Sobernheim sehr ans Herz gelegt.
Da es nur zufällig entdeckt wurde, und wie überhaupt nicht damit gerechnet haben sind wir noch etwas überfordert.
Ich würde mich über Austausch mit anderen Eltern sehr freuen vielleicht gibt es hier ja sogar einige österreichische Betroffene ;)

Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 05.05.2018 - 15:33 
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin

Registriert: Fr, 24.05.2002 - 13:57
Beiträge: 1366
Geschlecht: männlich
Da ihre Tochter noch sehr jung ist und die Skoliose bereits knapp 20° hat, sollten sie sich mit ihrem betreuenden Arzt über eine Korsettversorgung unterhalten. je früher eine Skoliose auftritt (normalerweise mit ca. 11 Jahren), um so mehr zeit hat sie schlecht zu werden. Daher besser jetzt ein Korsett mit reduzierter Tragezeit, als in 1-2 Jahren für 20 oder mehr Stunden.

_________________
Dr. K. Steffan
http://www.mvz-sobernheim.de
http://www.spine-concept-sobernheim.de
Tel.06751-8560440


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 05.05.2018 - 16:04 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Vielen Dank für die rasche und ausführliche Antwort! Unsere Ärztin hat uns die Kur in Bad Sobernheim sehr nahe gelegt. Wäre das schon empfehlenswert?
Das mit dem Korsett hab ich schon fast „befürchtet“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 05.05.2018 - 20:10 
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin

Registriert: Fr, 24.05.2002 - 13:57
Beiträge: 1366
Geschlecht: männlich
Blub hat geschrieben:
Vielen Dank für die rasche und ausführliche Antwort! Unsere Ärztin hat uns die Kur in Bad Sobernheim sehr nahe gelegt. Wäre das schon empfehlenswert?
Das mit dem Korsett hab ich schon fast „befürchtet“

Mit der Schroththerapie kann man ab dem 6-7 Lj. beginnen. Entscheidender ist allerdings das Korsett, nur damit läßt sich eine durchgreifende Korrektur und die Verschlechterung der Krümmung erreichen. Skoliosespezifische KG ist begleitend notwendig.

_________________
Dr. K. Steffan
http://www.mvz-sobernheim.de
http://www.spine-concept-sobernheim.de
Tel.06751-8560440


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 05.05.2018 - 20:55 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Wir werden uns auf alle Fälle bei der nächsten skoliose Ambulanz in Linz weiter informieren.

Waren bis jetzt nur bei der kiä und, die hat gemeint, wir sollen so schnell wie möglich mit physio anfangen und jeden Tag die Übungen zuhause machen (physio startet nächste Woche).
Sie hat dann den nächsten kobtrollternin im okt. angeordnet. Da wäre eben dann über ein Korsett bei Verschlechterung gesprochen worden.
Ist das Ihrer Meinung nach schon Zeitverschwendung? Ihre Argumente klingen auf alle Fälle sehr einleuchtend und auch wenn ich die Meinung unserer kiä sehr schätze, haben Sie mit Sicherheit auf dem Gebiet die größere Erfahrung.

Bzgl. Physio nach Schroth, sollen wir lt. Kiä mal schauen, ob sie schon so weit ist, die Übungen umzusetzen und zu verstehen, auch wenn sie noch sehr jung ist. Im Juli wird unsere Tochter dann 6.

Ich schätze, ich werde mich dann mal auf die Suche nach Spezialisten in meiner „näheren Umgebung“ machen.

Vielen Dank für Ihre Empfehlung, das Forum hat sich für mich schon nach einem Tag ausgezahlt :)
Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 05.05.2018 - 21:31 
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin

Registriert: Fr, 24.05.2002 - 13:57
Beiträge: 1366
Geschlecht: männlich
Blub hat geschrieben:
Ist das Ihrer Meinung nach schon Zeitverschwendung?


Die Physio ist keine Zeitverschwendung, ich würde nur unbedingt auch zu einer zeitnahen Korsettversorgung raten. Was sie jetzt an Korrektur verpassen, holen sie nie mehr auf.

_________________
Dr. K. Steffan
http://www.mvz-sobernheim.de
http://www.spine-concept-sobernheim.de
Tel.06751-8560440


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 06.05.2018 - 20:51 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Das war etwas unglücklich formuliert, ich habe die Zeit bis Oktober gemeint, in der lt plan unserer Ärztin noch kein Korsett nötig wäre. Den ersten Termin für die Physio haben wir eh schon nächste Woche!
Wir haben uns in der Zwischenzeit über spezialisierte Orthopäden in unserer näheren Ungebung informiert und uns entschieden, bei Dr. Gusner (Linz/Österreich)r einen Termin zu vereinbaren, vielleicht kennt den ja zufällig jemand und hat Erfahrungen.

Meiner Tochter hab ich heute schon mal vorsichtig ein Bild eines Korsetts gezeigt - sie findet‘s cool ;D

Wie funktioniert denn der Zutritt zu dem Eltern-Thread genau?

Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 07.05.2018 - 18:54 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Hallo,

Danke, hab ich mittlerweile schon gemacht :) (bezieht sich auf ursprüngliches Thema in der Vorstellungsrubrik - Klaus)
Eine kleine Frage hätte ich aber noch, für die es sich wahrscheinlich nicht lohnt, einen neuen Beitrag zu öffnen - ich hätte gerne Zugang zum Elternforum, wie werde ich denn da freigeschalten?

Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 07.05.2018 - 19:12 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13438
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Da musst Du Dich an einen Admin wenden, ich bin Moderator.
Allerdings gibt es im Elternforum zur Zeit nur geringe Aktivitäten.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 07.05.2018 - 19:15 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Danke für die Info, werd ich machen! Vielleicht gibt es ja für mich trotzdem interessante ältere Beiträge :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 10.05.2018 - 00:20 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Hallo,

Danke fürs verschieben, Klaus!


Also, wir hatten heute unsere erste Physiotherapie.

Er sah sich die Skoliose am Röntgenbild und in natura genau an. Zum einen war er über die 19 grad ziemlich verwundert, die hätte er im stehen von „außen“ nicht so ausgeprägt erwartet, im Liegen war es dann eindeutiger ersichtlich.
Besteht die Chance, dass sie beim Röntgenbild vielleicht wirklich „blöd“ gestanden ist? Das Bild kann ich gerne per PN schicken, wenn es sich wer ansehen will, posten will ich es aber nicht.

Ich habe dann noch gefragt, was er in ihrem Fall von einem Korsett halten würde, dazu hat er nur gesagt, dass wir beachten sollen, dass das Korsett eine passive Methode ist, die zusätzlich physio erfordert (soweit war mir das aber eh klar)

Sonst hat er sich sehr viel Zeit genommen, viel gefragt, unsere Fragen ausführlich beantwortet und auch meine Tochter miteinbezogen.

Er hat sich auch angeschaut wie sie sitzt und hat ihr und uns gezeigt, worauf wir achten sollen.
Bzgl. Schroth hat er bereits am Anfang erwähnt, dass sie noch etwas jung ist, er es aber versuchen kann, dafür aber erst Vertrauen aufgebaut werden muss, das würde erfahrungsgemäß so 3-4 EH dauern.

Tatsächlich gezeigt hat er uns dann aber nur 2 Dehnungsübungen. (Einmal am Rücken liegend, Beine angewinkelt seitlich umlegen, einmal seitlich liegend „lang machen“ ev. mit Erhöhung unter der Taille). Er meint er würde bei ihr allgemein eher Dehnunsübungen machen. Muskelaufbau über viel Bewegung im allgemeinen (Klettern, schwimmen,...)

Er hat darauf hingewiesen, dass wir jederzeit auch zu andere Therapeuten gehen könnten.
Von osteopathie und cranio sacral hat er aber abgeraten.

Aaaaber dann - hat er uns den nächsten Termin in 3 Wochen gegeben - da brauch ich dann ja schon 3 Monate bis das Kennenlernen abgeschlossen ist und eeeventuell mit Schroth gestartet werden kann :eek:

Wir sollen halt die Dehnungsübungen machen, auf ihre Haltung im allgemeinen achten, und sie eher dazu zu bringen, sich genau in die gegenseitige Richtung zu lehnen (zB beim Rumlümmeln beim am Boden spielen)


Puuh... das war jetzt ein ziemlich ausführlicher Bericht, hat fast so lange gedauert wie die physiostunde selbst ;D

Würde mich freuen, wenn sich irgendwer doch bis zum Schluss durchkämpft und mir sagt, was er davon hält!

Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 10.05.2018 - 09:51 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Beiträge: 74
Wohnort: NRW
Alter: 42
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28°
C-Bogen
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
Hallo Blub,

das ist ja spannend, was der Physio da alles erzählt hat...
Irgendwie lässt mich das aber etwas ratlos zurück, denn meine Tochter hat einige wenige Dehnungsübungen in ihrem Übungenpool, aber weitaus mehr zur Kräftigung. Und mal ernsthaft... die vorgeschlagenen Sportarten sind ja jetzt auch nicht unbedingt altersgemäß, oder!? Oder klettert Deine Tochter schon in einem Kletterzentrum und kann bereits so gut schwimmen, dass Sie mal 10 min am Stück schwimmt? Und mal einen Baum hoch und runter oder im Nichtschwimmerbecken planschen ist sicherlich nicht gemeint...
Und dann ein Termin in drei Wochen? Da hast Du hier in der Zeit mit zweimal pro Woche Physio schon die erste Verordnung durch. Oder habt Ihr nur einen Termin mal so für den Anfang bekommen? Wenn Du Dich um weitere Termine bemühst ist es schon wichtig, die zu nerven und zu sagen, dass Ihr dann regelmäßige Termine (optimal wäre ja gleicher Tag, gleiche Zeit) bekommt, damit es auch ritualisiert wird. Bei uns heißt der Tag „Anne-Tag“ (nach dem Namen der Physio).

Meine Tochter macht viele Übungen um den Rumpf zu stärken, also gestartet mit Klassikern wie Vierfüßlerstand und dann wechselseitig rechter Arm und linkes Bein, bzw. umgekehrt, wegstrecken. Oder Flieger... Bauchlage, Arme zur Seite und dann den Oberkörper ein Stück anheben.
Mittlerweile ist sie bei Side-Plank, Spiderman usw. gelandet :lach: sie ist soooo fit! Krass :lach:
Das mit dem Sitzen etc hat sie bei der ersten, nicht spezialisierten Physio, auch gesagt bekommen. Ist auch ok, aber dann auch nicht der wichtigste Punkt. Fällt glaub ich in die gleiche Kategorie wie Vorschriften fürs Melden in der Schule und Liegeposition beim Schlafen :/

Eine Skoliose in ihre Ausprägung von außen zu beurteilen ist sehr schwer bis gar nicht möglich, und wenn, dann evtl. gerade mal für das supertrainierte und erfahren Auge.
Gerade gestern sagte die OT beim der Korsettanpassung noch... „och, nach 28° sieht sie gar nicht aus“ und sagte dann lachend: „Gut, dass wir Röntgenbilder machen!“
Und das sagt auch jeder hier im Forum... ohne aussagekräftige Bilder keine Diagnose.
Ich glaube allerdings nicht, dass beim Röntgen etwas „schief“ gelaufen ist. Die achten ja schon darauf, dass das Kind gerade steht und selbst wenn Sie mehr auf dem einen als auf dem anderen Bein gestanden hat... das macht keinen eklatanten Unterschied.
Aber ich verstehe die leise Hoffnung irgendwie und irgendwo, dass der Kelch vielleicht doch an einem vorübergehen könnte, würde, möchte...bitte!!!

Natürlich hat der Physio recht, wenn er sagt, ein Korsett ist etwas passives. Erstmal. Ein starres Stück Plastik ( das aber mit der Körperwärme erstaunlich flexibler wird, wie wir immer wieder feststellen; zumindest gegenüber dem unangezogenen Kaltzustand).
Aaaaaber... wenn Du die Korsette von cctec und Sanomed zum Beispiel nimmst, dann sind diese so gebaut, dass es sg. Ausweichräume gibt, in die der Körper sich reinarbeiten soll.
Das heißt... es gibt verschiedene Druckpunkte und quasi gegenüberliegend diese Ausweichräume. In unserem Fall: das Kind findet den Druck fies und will da weg.
Das Loch bietet also die Chance, dorthinein auszuweichen. Das ist nix passives.
Die Erhöhung unter der Achsel sorgt stetig dafür, dass Sie sich streckt, weil es unangenehm ist. Das ist auch nicht passiv.
Alles nur unbewusst und das ist gut. Es passiert einfach. Das Korsett arbeitet letztendlich mit dauernden Impulsen.
Im letzten Korsett quoll meine Tochter schon fast aus dem Löchern raus :lach:
Rahmouni macht das etwas anders... ich möchte da vorsichtig sein, die genaue Wirkungsweise zu beschreiben, da wir nicht von ihm versorgt werden. Meines Wissens nach baut er jedoch die Löcher nicht ein, die Korsette sehen nicht so asymmetrisch aus und bringen jedoch so etwas wie Maximalkorrektur. Aber eben ohne diese Impulse.
Rahmouniträger möchten mich bitte korrigieren oder das Korsett von ihm noch genauer beschreiben.

Zum Schluss habe ich noch eine Frage... wieso sagt er, dass Ihr auch zu einem anderen Therapeuten gehen könnt? Meinte er damit andere Physios oder andere Fachrichtungen? Andere Physios wär ja komisch...

Liebe Grüße :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 10.05.2018 - 10:59 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13438
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Blub,

hast Du den Hinweis von mir in dem Thread, wo Du dich nur eingeklinkt hast, gelesen?
viewtopic.php?p=1101387#p1101387
skolioseforum.at wird als Selbsthilfeforum von Carina in Linz betrieben und enthält konkrete Informationen für Linz. So könntest Du mal versuchen, den Bandagist (so heißt das wohl in Österreich) Heindl zu kontaktieren. Er könnte Dich evtl. beraten.
Zitat:
Bzgl. Schroth hat er bereits am Anfang erwähnt, dass sie noch etwas jung ist,...

Das ist richtig, aber dann wäre doch das vermeintlich "passive" Korsett die beste Lösung, weil es Deine Tochter automatisch in die richtige Position bringt und auch das entsprechende Gefühl dafür vermittelt. Also eine gute Unterstützung für das Erlernen von Schroth bzw. anfangs für die reinen Dehnübungen. Natürlich muss das Deine Tochter auch akzeptieren.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 11.05.2018 - 13:05 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 26.01.2015 - 10:14
Beiträge: 11
Geschlecht: weiblich
Hallo, ich habe selbst eine Skoliose und bei meiner Tochter 7 J. besteht lt. meiner Physio der verdacht. Auch ich denke das es so ist sie steht immer schief da und die eine Schulter hängt deutlich mehr nach unten als die andere. Auch das Schulterblatt steht mehr ab. Leider habe ich erst wieder am 24. Juli einen Termin in Bad Sobernheim im MVZ, unser Termin im März wurde leider abgesagt weil der Arzt kurzfristig nicht da war. Wenn sie den vorbeuge Test macht ist die Wirbelsäule noch gerade. Ist das bei euch auch so? Bei mir selber sieht man deutlich die Skoliose. Ich bin mal gespannt was rasukommt. Weil die Orthopäden vor Ort nehmen mich nicht so ernst. Da heißt es kommen sie wieder wenn die Periode einsetzt. LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 11.05.2018 - 16:34 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Hallo Klaus,

die Antwort habe ich tatsächlich übersehen - Danke!
Im österreichischen Forum hab ich mich auch schon etwas umgeschaut und die dort empfohlenen Physiotherapeuten mittlerweile auch schon kontaktiert (freie Termine aber erst ab Sommer)
Hier habe ich auch schon eine Antwort erhalten, da wird wieder auf Dr. Gusner verwiesen, aber gleich darauf hingewiesen, dass man mit einer Wartezeit von einem halben Jahr rechnen muss. Sonst ist es im österreichischen Forum leider sehr ruhig.

außerdem hat mir die Sprechstundenhilfe (sie ist selbst auch betroffen) meiner KIÄ ja noch eine Physiotherapeutin empfohlen, die Erfahrung mit Kindern und Skoliose hat, die war am Telefon auf alle Fälle recht sympathisch, freie Termine hat auch sie erst im Sommer.

Ich habe halt Angst, dass wir die Monate bis zum Termin beim Spezialisten „verplempern“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 11.05.2018 - 19:22 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13438
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Blub,

Zitat:
Ich habe halt Angst, dass wir die Monate bis zum Termin beim Spezialisten „verplempern“

Deswegen auch mein Vorschlag, den Bandagisten Heindl zu kontaktieren.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 11.05.2018 - 19:30 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Das hab ich falsch verstanden, ich dachte, das geht sowieso erst nach dem Termin beim Orthopäden.
Da werd ich auf alle Fälle mal nachfragen,


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 11.05.2018 - 19:59 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13438
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Es geht nur um Beratung, z.Bsp. ob es bei Deiner Tochter aus seiner Erfahrung heraus notwendig sein könnte, tatsächlich schneller zu reagieren. Und ob es dann evtl. eine Möglichkeit über einen anderen Orthopäden gibt.

In Deutschland gibt es das nämlich schon. Ich denke an CCtec in Berlin und damit auch an die schon angesprochene Firma Relota in Wien. Die kann man doch alle kontaktieren und nach Möglichkeiten fragen.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.05.2018 - 19:25 
Newbie
Newbie

Registriert: Sa, 05.05.2018 - 11:08
Beiträge: 27
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter (07/2012)
Cobb-Winkel 17 & 19 Grad
Hoppala, anscheinend hab ich den Beitrag gar nicht gesendet, sondern nur gespeichert :lach:

Aber jetzt:

Ja, ratlos trifft’s ziemlich gut!

Mittlerweile haben wir übrigens doch kurzfristig sogar noch für diese Woche einen Termin zur Physio in Therapiezentrum Blumau gefunden (das wird im österr. Skolioseforum empfohlen), weil jemand ausgefallen ist :)

Ich fühle mich bei ihr auf alle Fälle nicht schlecht aufgehoben, ich kenne sie seit meiner Kindheit, und auch wenn sie nicht vom Fach ist, hab ich das Gefühl, dass sie die Situation ganz gut einschätzen kann.

Der Physiotherapeut hat eindeutig gemeint, wir könnten uns andere Physiotherapeuten suchen. Es ist zwar für uns eine ziemliche herumfahrerei, aber das hat er angesprochen und nicht ich, das würde ich natürlich in Kauf nehmen und ist auch kein Problem für mich.

Auch den Abstand der Termine hat er vorgeschlagen und ich habe anfangs zugestimmt, da ich mir gedacht habe, er meint die Zeit, wenn wir die Übungen soweit „intus“ haben und das üben zuhause gut läuft.
Zu Beginn wäre es sicher sinnvoller, wöchentliche Termine zu haben. Vor allem, hat er ja davon gesprochen, dass er Schroth erst richtig probieren kann, wenn meine Tochter Vertrauen zu ihm aufgebaut hat. Aber mit einem Termin im Monat wird das ja kaum möglich sein.
Ich habe da dann aber nicht mehr nach einem früheren Termin gefragt, weil ich nicht das Gefühl habe, dass wir mit ihm die bestmögliche physio bekommen.

Naja, klettern waren wir schon ein paar Mal in einer Kletterhalle, da gibt es bei uns in der Nähe Kinderklettern.
Letztes Jahr haben wir einen Schwimmkurs über den Schwimmverein gemacht, da könnte sie weitergehen, das wäre sicher super. Letztes Jahr wollte sie das zwar nicht, aber da war mir ja in erster Linie wichtig, dass sie schwimmen lernt. Das könnten wir heuer schon nochmal probieren, Spaß gemacht hats ihr ja!
Heuer ist eigentlich das erste Jahr, wo wir nicht kinderturnen, schwimmen, Ballett oder so machen. Irgendsowas wollten wir sowieso wieder starten, da wäre die Kräftigung der positive Nebeneffekt :) aber auch da werden wir auch erst wieder im Herbst starten können, da in den Sommerferien nicht wirklich etwas angeboten wird und die heurigen Kurse/Vereine alle schon laufen.
Ich habe mir gedacht, bis Herbst könnten wir es mit Reiten versuchen, da bekomm ich auch kurzfristig Termine - was haltet ihr so von Reiten, ist ja irgendwie auch ein Streitthema bei Skoliose.


@vissi: ja bei uns ist es auch so, wenn man drauf achtet, fällt es vor allem bei den Schulterblättern auf, wenn sie „gemütlich“ sitzt lümmelt sie immer genau auf der Seite.

Beim Vorbeugetest hat es die KIÄ erkannt, ich selber sehe es da aber gar nicht.
Wenn sie am Rücken liegt und man greift mit den Händen unter den Rücken merkt man auch eindeutig einen Ubterschied, auf der einen Seite liegt der Rücken schön am Boden auf, auf der anderen Seite kann man die Hand locker zwischen Rücken und Boden stecken.

Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 16.05.2018 - 09:44 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 23.10.2011 - 15:08
Beiträge: 125
Wohnort: Österreich, Vbruck
Geschlecht: weiblich
Diagnose: lu 48°; th 41°; fibröse Dysplasie rechtes Bein; 2 cm Beinlängendiff.
betrifft meine Tochter (19 Jahre)
Therapie: seit 22.11.11 mittlerweile 6.Korsett; Sobi 2012+13+14+15+17+18 seit 14.5.13 Rahmouni Korsett, beste Korr. bisher auf 30/26°
Hallo, wir sind aus Vöcklabruck (Oberösterreich). Meine Tochter ist mittlerweile 19 Jahre und hat das 6 Korsett. Die ersten zwei waren aus Österreich und katastrophal.
Bei Ihr wurde von der Schulärztin die Skoliose festgestellt da hatte sie auch ca. 20 Grad. Jetzt hat sie trotzdem noch 50 Grad und wir kämpfen seit jahren gegen eine drohende
Versteifung. Ich kann dir nur raten alle Möglichkeiten auszuschöpfen, in dem Alter ist noch alles möglich.


viewtopic.php?f=7&t=23602

viewtopic.php?f=7&t=28126


lg Ingrid


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sabine66


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum