Reha Möglichkeit bereits nach 2 Jahren >70° Kyphose / Morbus

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
Benutzeravatar
pueppi
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: So, 24.08.2008 - 17:12
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperkyphose 79°
Wohnort: Bad Driburg

Reha Möglichkeit bereits nach 2 Jahren >70° Kyphose / Morbus

Beitrag von pueppi » So, 01.04.2018 - 17:39

Hallo zusammen, ich benötige einmal Rat und Tat! Gibt es irgendwo Hinweise, ob eine Reha bei Kyphosen >70°Grad alle 2 Jahre bei Erwachsenen durch die DRV genehmigt wird?

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13649
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Reha Möglichkeit bereits nach 2 Jahren >70° Kyphose / Mo

Beitrag von Klaus » Mo, 02.04.2018 - 17:18

Hallo pueppi,

da Du Erwachsene bist und Du in Kürze eine Schroth REHA durchführst, wie aus einem anderen Thread hervorgeht, wird das wohl nicht gehen. Es ist aber so, dass Du dort Übungen lernst, die dann zuhause selbstständig durchgeführt werden sollen.
Mit einer Kyphose > 60 Grad hast Du als Erwachsene seit 1.1. 2017 mit dem "besonderen Verordnungsbedarf" die Möglichkeit, an beliebig viele Verordnungen für KG zu kommen, um ambulant bei einem Schroth Therapeuten Deine Übungen überprüfen zu lassen und evtl. auch besondere Probleme therapeutisch anzugehen.

Gruß
Klaus

kats
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Fr, 11.11.2016 - 12:13
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose thorakal-lumbal 70/74 Grad
Therapie: KG-Schroth, REHA Bad Salzungen 11/17, MT, Akupunktur

Re: Reha Möglichkeit bereits nach 2 Jahren >70° Kyphose / Mo

Beitrag von kats » Mo, 02.04.2018 - 21:04

Hallo Pueppi,
Frag doch einfach nach, wenn du jetzt zur Reha fährst. Ich war letztes Jahr im Winter dort und Dr. Miller meinte, dass ich aller 2 Jahre eine Reha beantragen könnte (ob das allerdings dann Genehmigt wird, ist dann ja nochmal eine andere Sache) Ich habe Skoliose 63 und 55 Grad lt. der Messung von Dr. Miller.

LG Kats
Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt. (Mark Twain)

Le soleil
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Di, 25.08.2015 - 23:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose: 27 Grad (09/2005), 31 Grad (02/2015)
Therapie: KG nach Schroth seit 2006,
Korsetts von 2006 - 2009,
Nachtkorsett seit April 2015,
Reha Bad Sobernheim: September/Oktober 2006,
Reha Bad Salzungen: April/Mai 2014, August 2016
Wohnort: Bayern

Re: Reha Möglichkeit bereits nach 2 Jahren >70° Kyphose / Mo

Beitrag von Le soleil » Di, 03.04.2018 - 18:24

Hallo pueppi,

beantragen kannst du sie sicher, die Genehmigung wird aber vermutlich höchstens nach eingelegtem Widerspruch erfolgen. Grundsätzlich ist es schon so, dass eine Reha von der DRV nur alle 4 Jahre genehmigt wird, mir ist auch nicht bekannt, dass es bestimmte Gradzahlen bei Erwachsenen gibt, die eine frühere Reha rechtfertigen, aber probiers doch einfach aus, was hast du schon zu verlieren (außer vielleicht Zeit und Nerven :lach: )? Du brauchst natürlich eine gute Begründung damit der Antrag genehmigt wird (am besten von deinem Orthopäden) und musst dich sehr wahrscheinlich auf ein Widerspruchsverfahren einstellen, aber selbst nach Ablauf der 4 Jahre kommt das wohl immer häufiger vor.
Mir wurde bei meiner Reha in 2014 in BaSa dazu geraten, spätestens nach 2 Jahren wieder einen Antrag zu stellen (ich war damals 21 bei einer Skoliose von 28 Grad, als auch schon ausgewachsen und keine außergewöhnlich hohe Gradzahl, aber noch sehr beweglich, weshalb die Ärztin in BaSa der Meinung war, ich sollte möglichst bald nochmal kommen).
Ich habe dann sogar schon nach 1 Jahr einen neuen Rehaantrag gestellt (weil ich die Reha noch vor meinem Studienbeginn machen wollte). Der Antrag wurde erst abgelehnt, habe dann Widerspruch eingelegt mit eigener ausführlicher Begründung (mein Orthopäde hat mein Vorhaben nicht unterstützt), daraufhin musste ich zum Gutachter, den ich nach kurzer Zeit von der Notwendigkeit der Reha überzeugen konnte und somit wurde mein Antrag 15 Monate nach der letzten Reha bewilligt :ja:
(Letzten Endes konnte ich die Reha dann nicht antreten, da der Antrag erst 6 Wochen vor Studienbeginn genehmigt wurde und ich daher keine Chance mehr hatte die Reha vor meinem Studium anzutreten, ich bin dann ein Jahr später als Selbstzahler gefahren (musste mit Studienbeginn in die private Krankenversicherung wechseln), aber das ist ein anderes Thema).

Ich wünsche dir viel Erfolg für deinen nächsten Rehaantrag und vorab erstmal eine schöne und erfolgreiche Zeit während deiner bevorstehenden Reha.

Lg Le soleil

Antworten