Aktuelle Zeit: Mi, 18.07.2018 - 07:59
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 13.03.2018 - 16:40 
Newbie
Newbie

Registriert: Di, 13.02.2018 - 15:31
Beiträge: 11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose LWS 41 Grad ( idiopathisch ) Kyphose 40 Grad
Therapie: Pilates, Schroth
Hallo ihr Lieben,

gestern war ich bei Dr. Hoffmann in Leonberg und wollte Euch berichten..
Er war so ziemlich meine letzte Anlaufstelle nachdem mir die Werner Wicker, die Schön Klinik etc schon zur OP geraten hatten...und ich möchte es einfach unbedingt umgehen..allein der Gedanke daran , dass der Rücken aufgeschnitten, Titanstangen hinein kommen, es versteift wird..bringt mich um den Verstand. Nun gut..ich fuhr gestern also nach Leonberg.
Dr. Hoffmann war mir zwar nicht sonderlich sympatisch, jedoch schien er kompetent.

Er sah sich meine Röntgenbilder an ( Skoliose LWS 41 Grad ) und fragte mich weshalb ich keine OP will. Dann sah er sich meinen Rücken an , ich musste mich auf eine Liege legen, er schob und bewegte an meinen Beinen und meiner Hüfte umher und meinte anschließend ,dass meine Wirbelsäule noch sehr beweglich sei und man es bei mir mit einem Erwachsenenkorsett versuchen könnte.
Ich müsste es konsequent ca. 1 Jahr tragen. Es gibt keine Garantie, aber es ist definitv einen Versuch wert. Nach knapp 15 Min. war ich wieder draussen...an der Anmeldung musste ich noch 65 Euro zahlen ( angeblich weil Skoliose eine aufwendigere Erkrankung ist und Dr. Hofmann sich extra viel Zeit nimmt.... 15 Min. HA HA ) ..das hatte mich etwas genervt..aber gut, ich habe neue Hoffnung , dass das Korsett mich gerader und schmerzfreier macht und ich letztendlich um die OP drum herum komme. Das Korsett wird in Stuttgart bei Rhamouni angefertigt. Die Korsetts von ihm sind scheinbar anders als die "anderen" und er arbeitet mit Dr.Hoffmann zusammen. Ich bekam von Dr. Hoffmann auch ein Infoheft mit indem Erwachsene abgebildet sind die teils 70 Grad Skoliose hatten und durch das Korsett nach einer Zeit teils nur noch 40 oder 50 Grad. Ich glaube wieder an ein Wunder !

Der Korsettantrag wird nun bei der KK eingereicht und ich hoffe es geht glatt. Auch konnte mich Dr. Hoffmann endlich aufklären ( das konnte bislang weder die Schön Klinik in Neustadt, noch die WWK ) weshalb mein Brustbein so extrem hervor steht... ich habe eine Kielbrust. Das also auch noch.


Nun würde ich von Euch gerne wissen... habt ihr Erfahrungen mit Erwachsenenkorsetts ? Kann es wirklich etwas bringen ? Gibt es Fälle die dadruch wieder ganz gerade wurden ? Hat oder hatte jemand dieses Korsett , evtl auch mit einer Skoliose in der LWS ?

Und falls sich jemand auskennt... im Internet steht, dass man eine Kielbrust auch durch Sport "wegtrainieren" kann... hat damit jemand Erfahrung ? Ich leide mitlerweile auch darunter weil es schon ziemlich extrem wurde.


Lieben Dank im Voraus für jede Antwort..
Viele Grüße aus Bayern,

Julia


Dateianhänge:
Dateikommentar: Meine Skoliose LWS
7.jpg [93.62 KiB]
Noch nie heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 13.03.2018 - 19:36 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13417
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Julia89 hat geschrieben:
Nach knapp 15 Min. war ich wieder draussen...an der Anmeldung musste ich noch 65 Euro zahlen ( angeblich weil Skoliose eine aufwendigere Erkrankung ist und Dr. Hofmann sich extra viel Zeit nimmt.... 15 Min. HA HA )

Das finde ich nicht ok. Mal sehen, wie die Nachfolgerin damit umgeht. War die beim Gespräch dabei?

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 13.03.2018 - 20:14 
Newbie
Newbie

Registriert: Di, 13.02.2018 - 15:31
Beiträge: 11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose LWS 41 Grad ( idiopathisch ) Kyphose 40 Grad
Therapie: Pilates, Schroth
Klaus hat geschrieben:
Julia89 hat geschrieben:
Nach knapp 15 Min. war ich wieder draussen...an der Anmeldung musste ich noch 65 Euro zahlen ( angeblich weil Skoliose eine aufwendigere Erkrankung ist und Dr. Hofmann sich extra viel Zeit nimmt.... 15 Min. HA HA )

Das finde ich nicht ok. Mal sehen, wie die Nachfolgerin damit umgeht. War die beim Gespräch dabei?

Gruß
Klaus




Hallo Klaus, was meinst du mit Nachfolgerin ? Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 13.03.2018 - 22:38 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13417
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Julia,

Zitat:
Hallo Klaus, was meinst du mit Nachfolgerin ?

Ich meine diese Diskussion:
viewtopic.php?f=6&t=32126
Es geht um Frau Dr. von Richthofen. Dazu hat Gaby (Lego66) hier geschrieben:
viewtopic.php?p=1100653#p1100653
Lego66 hat geschrieben:
@all: Sie werden den ganzen März gemeinsam in der Praxis sein.


Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 14.03.2018 - 12:28 
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: Do, 13.10.2011 - 08:04
Beiträge: 512
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec
Hallo Julia!

Ich habe auch eine LWS-Skoliose, ein wenig geringer als Deine (ca. 35°, die Angabe wechselt aber immer je nachdem, wer sie gerade ausmisst). Ich trage ein Erwachsenenkorsett, schule es jetzt aber ab. Eine wesentliche Gradzahlverbesserung habe ich nicht erreicht. Das war aber auch nie mein primäres Ziel, mir ging es in erster Linie darum, die Schmerzen besser in den Griff zu bekommen, und das hat ganz gut geklappt. Außerdem ist die Rotation etwas geringer geworden (ist aber schwankend), ich stehe besser im Lot und auch von der Seite her betrachtet stehe ich aufrechter, d.h. dass mein Becken nicht mehr so stark nach vorne kippt wie vorher. Ich habe das Korsett im Wesentlichen nur in der Nacht getragen. Möchte man eine wirkliche Korrektur, wird man es wohl auch tagsüber tragen müssen. Ich kenne allerdings niemanden, der im Erwachsenenalter eine vollständige Begradigung erreicht hat. Du findest hier im Forum verschiedene Erfahrungsberichte zu Erwachsenenkorsetts, lies Dich einfach mal durch. Manche sind allerdings nur im nicht-öffentlichen Bereich (meiner auch).

Du schreibst:
Julia89 hat geschrieben:
Er war so ziemlich meine letzte Anlaufstelle nachdem mir die Werner Wicker, die Schön Klinik etc schon zur OP geraten hatten...und ich möchte es einfach unbedingt umgehen..

Du musst Dich nicht operieren lassen, wenn Du das nicht willst!!! Es ist keineswegs so, dass eine 41°-Skoliose eine so ausweglose Situation wäre, die man unbedingt operieren müsste. Ich war auch in der Werner-Wicker-Klinik und mir wurde dort auch zur OP geraten. Die Klinik ist sicher sehr gut in der Durchführung von diesen OP's, aber die Beratung ist ziemlich einseitig (zumindest war das bei mir so). Mein Problem waren die Schmerzen und dazu wurden mir konservative Möglichkeiten gar nicht vorgestellt bzw. sie wurden sogar als nutzlos abgetan.
Mir hat das Erlernen der Schroth-Krankengymnastik und die Teilnahme an einer Schroth-Reha dann sehr geholfen. Hat Dr. Hoffmann bei Dir dazu nichts gesagt? Oder machst Du das eh schon? Ich mache regelmäßig KG und habe damit, zusammen mit dem Schmerzkorsett und Sport, meinen Alltag so gut im Griff, dass ich wieder alles machen kann. Außerdem hilft mir hin und wieder Osteopathie oder Massage, um Verspannungen und Blockaden zu lösen. Außerdem achte ich darauf, dass ich mit Sitzmöbeln (insb. Schreibtischstuhl), Matratze etc. gut klarkomme.

Eine gerade Wirbelsäule wie zuvor wirst Du wahrscheinlich nicht mehr bekommen, weder mit Korsett, noch mit Sport oder Krankengymnastik. Eine OP mag zwar die Gradzahl signifikant verbessern. Das heißt aber nicht, dass damit dann alles so wäre wie bei einer gesunden, unoperierten Wirbelsäule, denn zum einen bist Du damit in bestimmter Hinsicht eingeschränkt (gerade Bewegung im LWS-Bereich ist bei vielen Alltagsbewegungen erforderlich, die dann so nicht mehr ausgeführt werden können) und zum anderen drohen Verschleißerscheinungen in den nichtoperierten angrenzenden Segmenten, die die Bewegungen/Belastungen abfangen. (Von Risiken für Komplikationen, nötigen Folgeoperationen etc. mal ganz abgesehen). Man sollte immer zuerst die konservativen Therapiemöglichkeiten ausschöpfen.

Zu Kielbrust kann ich leider nichts sagen.

Viele Grüße und alles Gute,
Mick


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 14.03.2018 - 19:59 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo ihr Lieben,

leider ist Frau Dr. von Richthofen wohl doch, entgegen den ursprünglichen Aussagen, erst ab April mit in der Praxis von Dr. Hoffmann.
Im März schaut sie nur ab und an mal rein. Ich habe sie leider auch nicht angetroffen letzte Woche.

@Julia: Ein Jahr halte ich für extrem optimistisch. Aber das sollte dich auf keinen Fall davon abhalten diesen Weg zu gehen.
Du bist bei Rahmouni in sehr guten Händen. Wenn du, verständlicherweise, keine OP willst und etwas gegen deine Schmerzen unternehmen willst, dann ist ein Korsett schon eine sehr gute Möglichkeit, um nicht zu sagen, die Einzige.
Begleitend solltest du allerdings auch Physiotherapie machen und eine Schroth-Reha, falls das Thema Schroth nicht eh schon in deinem Therapieplan steht. Aber das hat mick ja schon alles erläutert.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 15.03.2018 - 10:31 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13417
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Julia89 hat geschrieben:
Ich müsste es konsequent ca. 1 Jahr tragen. Es gibt keine Garantie, aber es ist definitv einen Versuch wert.

Gaby hat geschrieben:
@Julia: Ein Jahr halte ich für extrem optimistisch.

Ich halte solche Aussagen hier im Forum grundsätzlich für problematisch, egal ob es um die bekannten 2 Jahre oder nun sogar nur 1 Jahr geht. Wenn nicht gleichzeitig definiert ist, was mit diesem Versuch nach dieser Zeitspanne konkret beim jeweiligen User erreicht werden soll. Und ob das Korsett dann einfach abgesetzt werden kann.
Gerade wenn in diesem Fall sogar von evtl. OP die Rede ist.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 16.03.2018 - 22:43 
Newbie
Newbie

Registriert: Di, 13.02.2018 - 15:31
Beiträge: 11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose LWS 41 Grad ( idiopathisch ) Kyphose 40 Grad
Therapie: Pilates, Schroth
An alle ganze lieben Dank für Eure Antworten.

@ Klaus Eine Dame war bei dem Gespräch nicht mit dabei und ich dachte mir jetzt auch die Tage danach ,dass es ja schon ein bisschen unverschämt war ...65 Euro für 10 Min. "quatschen" und einen kurzen Blick auf mich werfen... aber trotzdem war er kompetent..das kann man nicht von der Hand weisen. Liebe Grüße

@Gabi @Mick Schroth mache ich schon, aktuell wieder 2 mal die Woche bei meiner Physio. Merke auch, dass mir das gut tut . :)


und allgemein weil ich oft lese ,dass es mit Korsett länger dauert bis man eine Verbesserung merkt.. ich habe bei Rhamouni ein Heftchen mitbekommen, indem viele Patienten mit Vorher Nachher Bildern abgebildet waren ( Röntgenbildern ) , Tragedauer und Alter. Und es waren wirklich viele ( meist Mädels zw. 25 und 30 ) dabei die mit zb. 50 Grad durch das Tragen dieses Korsetts innerhalb 1 Jahres nur noch 10 Grad hatten. Meint ihr dann diese Angaben sind fake ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 17.03.2018 - 07:58 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Julia,

Julia89 hat geschrieben:
es waren wirklich viele ( meist Mädels zw. 25 und 30 ) dabei die mit zb. 50 Grad durch das Tragen dieses Korsetts innerhalb 1 Jahres nur noch 10 Grad hatten. Meint ihr dann diese Angaben sind fake ?

Definitiv! Das saugt sich Rahmouni ja nicht aus den Fingern. ;)

Das hat er auch garnicht nötig, denn seine Korrekturwerte sind Top. Er legt allergrößten Wert auf die Primärkorrektur, also die maximal mögliche Korrektur im ersten Korsett. Diese Werte zeigen was geht, wie weit die Wirbelsäule korrigierbar ist, aber nicht wie schnell man das ohne Korsett halten kann. Bis dahin ist es schon noch ein längerer Weg.

Julia89 hat geschrieben:
dass es ja schon ein bisschen unverschämt war ...65 Euro für 10 Min. "quatschen" und einen kurzen Blick auf mich werfen... aber trotzdem war er kompetent..das kann man nicht von der Hand weisen

Lieber gebe ich doch 65 Euro für die kompetente Untersuchung bei Dr. Hoffmann aus und habe dann eine Diagnose mit konkreten Winkelangaben, die für die ganze Therapie wegweisend ist, als ein Leben lang für irgendwelche fragwürdigen Spritzen und schädliche Einlagen bei einem 08/15-Orthopäden jedes Jahr hunderte von Euros aus dem Fenster zu werfen.
Das Gespräch ist ja auch nur ein Teil des Zeitaufwandes, wie man sich unschwer vorstellen kann. Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Aufregung um diese 65,-Euro nie... :nein:

Julia89 hat geschrieben:
und allgemein weil ich oft lese ,dass es mit Korsett länger dauert bis man eine Verbesserung merkt.

Was meinst du damit?

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 17.03.2018 - 09:22 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Fr, 27.02.2004 - 18:08
Beiträge: 206
Wohnort: Stuttgart
Alter: 50
Geschlecht: männlich
> Meint ihr dann diese Angaben sind fake ?

Nein, die Angaben sind echt. Diese Patienten gibt es wirklich und die Korrekturergebnisse stimmen. Aus meiner eigenen Erfahrung und den Äußerungen von Dr. Hoffmann, dass die Abbruchquote bei Erwachsenenkorsetten hoch sei (siehe entsprechende Diskussion hier im Forum) schliesse ich, das solche sehr guten Ergebnisse die Ausnahme sind. Sei Dir bitte darüber im klaren, das ein Erwachsenenkorsett helfen kann aber auch mit entsprechenden "Nebenwirkungen" (z. B. lange, schmerzhafte Eingewöhnungszeit) verbunden ist. Ich rate Dir, es erstmal mit viel KG und vor allem mit einer Reha zu probieren und erst wenn das nicht ausreichend hilft das Thema Korsett anzugehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 17.03.2018 - 12:09 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13417
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Julia,

Zitat:
und allgemein weil ich oft lese ,dass es mit Korsett länger dauert bis man eine Verbesserung merkt.. ich habe bei Rhamouni ein Heftchen mitbekommen, indem viele Patienten mit Vorher Nachher Bildern abgebildet waren ( Röntgenbildern ) , Tragedauer und Alter. Und es waren wirklich viele ( meist Mädels zw. 25 und 30 ) dabei die mit zb. 50 Grad durch das Tragen dieses Korsetts innerhalb 1 Jahres nur noch 10 Grad hatten.

Also wenn Du von Verbesserung sprichst, ist das konkreter, als nur einfach "Ich müsste es konsequent ca. 1 Jahr tragen". Gaby hat zurecht darauf hingewiesen, dass man dann unterscheiden muss, ob es eine Verbesserung im Korsett ist oder später sogar ohne Korsett.
Was eine Verbesserung sein kann, ist leider extrem unterschiedlich. Du kannst eine Korrektur von 50 auf 10 Grad im Korsett natürlich als Motivationshilfe nehmen, wenn eine solche Erfahrung in Deiner Altersgruppe dokumentiert ist. Und insbesondere wenn Dr. Hoffmann Deine Wirbelsäule noch als sehr beweglich bezeichnet.

Aber die Frage ist nach meiner Ansicht, ob Du dann nicht die Schroth Übungen intensivieren müsstest, weil eine mögliche größere Korrektur im Korsett auch größere Stabilisierungs Maßnahmen erfordert. Anders gesagt, wenn Du die Abhängigkeit vom Korsett minimieren möchtest, brauchst Du ein eigenes Muskelkorsett. Von Schroth REHA war bislang bei Dir noch nicht die Rede.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 17.03.2018 - 12:14 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13417
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Gaby,

Zitat:
Julia89 hat geschrieben:
.....Meint ihr dann diese Angaben sind fake ?

Definitiv! Das saugt sich Rahmouni ja nicht aus den Fingern. ;)

Du meinst sicherlich "Definitiv nicht" ;)
Zitat:
Diese Werte zeigen was geht...

was gehen könnte. :)
Zitat:
Das Gespräch ist ja auch nur ein Teil des Zeitaufwandes, wie man sich unschwer vorstellen kann. Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Aufregung um diese 65,-Euro nie... :nein:

Na ja, unter den Spezialisten ist er nun mal der Einzigste, der diesen Privat-Anteil erhebt. Natürlich kann es sein, dass man als Patient in 10 Minuten alles für sich geklärt hat. Aber zumindest diese Diskussion zeigt das nicht.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 18.03.2018 - 11:45 
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: Do, 13.10.2011 - 08:04
Beiträge: 512
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 4BH li,
bei Gradzahlen große Messabweichungen,
ca. th. 28°, lu. 35°
LL (L4/L5)
Therapie: Korsett als Jugendliche, damals auch allg. KG; jetzt Schroth und Spiraldynamik;
Reha: Aug/Sep 2011 in Bad Sobernheim, Mai/Jun 2016 in Bad Salzungen
Korsett: 2011-2014 Sanomed
seit 2015 CCtec
Hallo Julia,

auch ich glaube keineswegs, dass solche Angaben fake sind. Hier im Forum gibt es aber einige Leute mit Erwachsenenkorsetts von Rahmouni, von denen meiner Erinnerung nach niemand solche Korrekturwerte (dauerhaft, auch nach Ablegen des Korsetts) erreicht - selbst die nicht, die grundsätzlich mit ihrem Korsett gut klarkommen und zufrieden sind. Daher glaube ich einfach nicht, dass solche Werte der Regelfall sind.
Die Frage wäre auch, ob das Ergebnisse im Korsett sind - denn wenn das so ist, bedeutet das nicht, dass man diese Korrektur nach Ablegen des Korsetts dauerhaft halten kann, wie auch Gaby und Klaus schon gesagt haben.
Ich will Dich sicher nicht demotivieren - wollte Dir nur sagen, auch wenn Du diese Korrekturwerte nicht dauerhaft erreichst, wäre das noch kein zwingender Grund für eine OP.

Viele Grüße,
mick


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 18.03.2018 - 15:28 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Klaus,

Klaus hat geschrieben:
Du meinst sicherlich "Definitiv nicht"

... ja klar... ;D

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20.03.2018 - 16:08 
Newbie
Newbie

Registriert: Di, 13.02.2018 - 15:31
Beiträge: 11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose LWS 41 Grad ( idiopathisch ) Kyphose 40 Grad
Therapie: Pilates, Schroth
Hallo an alle und erstmal DANKE für die vielen Antworten. Darüber freue ich mich sehr!

Auch freue ich mich sehr, dass Rhamounis Korrekturbilder kein Fake zu sein scheinen und ich gehe voller Motivation an die "Sache" Korsett ran. Eure positiven Nachrichten tun gut und motivieren nochmal mehr. Ich freue mich eigentlich regelrecht auf das Korsett, auch wenn ich mir nur ansatzweise vorstellen kann wie sehr "dieses Teil" mich und mein Leben in der Zukunft beeinflussen wird...

Ich habe nun auch wieder fest zu schrotheln begonnen , 2 mal wöchentlich in der KG und dann auch daheim und ich muss sagen, dass es gut tut.

Im Moment habe ich starke Ischiasschmerzen, die lt. Dr.Hoffmann durch eine ledierte Bandscheibe kommen. Aber auch das soll angeblich durch das Tragen des Korsetts besser werden.
Ich bin voller Hoffnung und ihr habt recht, da lohnen sich dann auch die 65 Euro.



Viele liebe Grüße,
Julia


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 21.03.2018 - 11:45 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Julia,

das ist die richtige Einstellung! :)
Und mit der wirst du das auch schaffen! :top:

Ich bin gespannt auf deine weiteren Berichte!

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 22.03.2018 - 12:59 
Newbie
Newbie

Registriert: Fr, 29.12.2017 - 06:06
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach M. Scheuermann
Hyperkyphose 59 Grad
Lordose 36 Grad
Lenden-Streck-Steife
Therapie: Rahmouni Korsett
Seit Januar 2018
Physiotherapie
Hallo Julia,
Bei mir wars genauso, ich hab mich auch irgendwie aufs Korsett
gefreut. Ich trage es jetzt seit 23.1. und ich hab’s bis jetzt
definitiv nicht bereut, denn meine Schmerzen sind im Korsett
wie weggeblasen.
Und wenn man etwas will und sich drauf freut, dann klappt es auch
mit der Eingewöhnung viel besser.
Grüße aus Mittelfranken
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 26.03.2018 - 14:33 
Newbie
Newbie

Registriert: Di, 13.02.2018 - 15:31
Beiträge: 11
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose LWS 41 Grad ( idiopathisch ) Kyphose 40 Grad
Therapie: Pilates, Schroth
@ Gabi Ich werde definitv berichten wenn es los geht... jetzt muss erstmal die AOK ihr JA geben :)

@ Thomas So geht es mir auch. Neben der Freude auf die Reduzierung der Schmerzen freue ich mich auch einfach darauf, etwas anderes neben dem Sport und Schroth dafür tun zu können und nicht nur "abzuwarten". Kannst du mir sagen ob die Rhamouni Korsetts denn alle gleich sind vom Grundgerüst ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 26.03.2018 - 20:25 
Newbie
Newbie

Registriert: Fr, 29.12.2017 - 06:06
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach M. Scheuermann
Hyperkyphose 59 Grad
Lordose 36 Grad
Lenden-Streck-Steife
Therapie: Rahmouni Korsett
Seit Januar 2018
Physiotherapie
Hallo Julia,
die Frage ist was du mit Grundgerüst meinst.
Irgendwie ja und nein. Jeder Korsettbauer hat so
sein Grundprinzip, das er dann auf jede Skoliose
oder Kyphose individuell anpasst. Also ist so gesehen ist
kein Korsett wie das andere, aber für die entsprechenden
Krümmungsmuster natürlich vom Grundgerüst im Aufbau
gleich.
Wenn du mal googelst nach Rahmouni Korsett bekommst
du eine Vielzahl verschiedener Korsetts. Da gewinnst du
auf jedenfall einen gewissen Eindruck von seiner Bauweise.
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 27.03.2018 - 17:38 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Julia,

Rahmouni hat in letzter Zeit neben der einschaligen Bauart, die vom Cheneau-Korsett abgeleitet war, auch zweischalige Korsetts gemacht. Meins war eines der Ersten dieser Bauart. Die sind aber nur für Korrekturen von Kyphosen/Lordosen geeignet.

Also wird es bei dir eher ein Einschaliges werden. Meistens arbeitet Rahmouni mit Reklination, das sind die kleinen Bügel vor den Schultern. Aber wenn deine Krümmung so weit unten sitzt, dann geht es vielleicht auch ohne. Das trägt sich natürlich besser, weil die Bewegung nicht so stark eingeschränkt wird.
Irmi hat Recht: Am Besten du gehst mal auf die Seite von Rahmouni, dann bekommst du einen guten Überblick.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum