Fliegen mit Korsett

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
Sie wächst wie verrückt...
Wohnort: NRW

Fliegen mit Korsett

Beitrag von Sumimasen » Fr, 02.02.2018 - 10:32

Also... in sechs Wochen ist es soweit, wir treten unsere Reise nach Japan an. Diesmal ist meine Tochter also im Korsett dabei.
Beim Durchstöbern des Forums habe ich immer mal wieder gelesen, dass einige von Euch z.B. Nach Stuttgart fliegen oder auch schon Langstreckenflüge mit Korsett gemacht haben.
Habt Ihr Tipps für uns? Gerade was das Einchecken bzw. Die Sicherheitskontrollen angeht?
Lieber das Korsett anlassen, wobei die Nieten ja piepen werden, oder doch ausziehen und durch den Monitor schicken?
Wir werden es definitiv nicht in den Koffer packen, denn erstens ist das gute Stück zu teuer um beschädigt zu werden und zweitens, nicht auszudenken, der Koffer ginge verschütt :eek:
Über Tipps und Erfahrungen würde ich mich also sehr freuen :o)

Liebe Grüße,
Johanna

AthousandColours
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: Mo, 08.06.2015 - 16:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2015: BWS 30° LWS 29°
2017: BWS 42° LWS 38°
leichter Flachrücken
Therapie: 1. Korsett Mai 2015
2. Korsett seit Februar 2016
Schroththerapie
1. Reha Bad Sobernheim März 2016
2. Reha Bad Sobernheim Nov./Dez. 2017
Wohnort: München

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von AthousandColours » Fr, 02.02.2018 - 16:44

Hallo,
ich würde bei der Kontrolle das Korsett einfach kurz ausziehen und mit aufs Band legen. Eventuell noch kurz was dazu sagen, ist viel unkomplizierter als wenn es erst bei der Körperkontrolle entdeckt wird :)
Während dem Flug am Besten bisschen locker machen, ist angenehmer auf Dauer. Hin und wieder kann sie es ja auch ausziehen und oben in die Ablage legen (wenn genug Platz ist). Sonst einfach die Flugbegleiter bitten sich evtl um einen Platz dafür zu kümmern.
LG Julia

Dr. Steffan
Arzt / Ärztin
Arzt / Ärztin
Beiträge: 1394
Registriert: Fr, 24.05.2002 - 14:57
Geschlecht: männlich

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Dr. Steffan » Fr, 02.02.2018 - 18:36

Es empfiehlt sich ein Schreiben vom Arzt mitzunehmen in dem steht, dass es ein med. Hilfsmittel ist. Das erspart dumme Fragen und Verzögerungen bei der Kontrolle.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Lego66 » So, 04.02.2018 - 17:48

Hallo,

so ein Schreiben würde ich euch auch empfehlen. Das habe ich immer dabei wenn ich fliege. Wenn ich im Ausland unterwegs bin, habe ich eine englische Version des Standart-Attests von Dr. Hoffmann. Ich habe es irgendwann der Einfachheit halber selbst übersetzt und er hat es dann so übernommen und es mir unterschrieben zugeschickt. Wenn ihr möchtet, kann ich euch die englische Version per PN schicken.

Ich gehe immer mit Korsett durch die Kontrolle, einfach weil ich es immer trage und es nicht vor aller Augen ausziehen will oder lange rumschleppen, und es läuft dann eigentlich immer gleich ab:
- Es piept,
- ich sage ein paar Worte,
- es wird getastet,
- es geht in den separaten Raum,
- ich hebe das Oberteil hoch,
- manchmal wird gefragt, ob ich es ausziehen kann, damit es durchleuchtet werden kann, aber oft auch nicht (vielleicht weil meins ja echt gefährlich aussieht... :gruebel: ),
- ansonsten wird alles nur abgetastet und bestaunt und manchmal wird auch interessiert gefragt,
- dann manchmal noch ein Wischtest nach Sprengstoff (dauert eine Minute),
und dann kann ich zurück zu meinem Gepäck.

Abgeben als Sondergepäck oder in einem Koffer aufgeben würde ich das Korsett aus den von euch schon genannten Gründe auch niemals.
Das einzige echte Problem hatte ich, als ich das Korsett eine Zeit lang nicht im Stehen schließen konnte und noch sehr instabil war. Da konnte ich es halt nicht einfach so aus und wieder an ziehen. Und das ist dann blöde, wenn man auf einen sturen Hardliner stößt, wie es mir in Lissabon passiert ist.

Aber ansonsten ist das Wichtigste für mich immer ein Kissen und genug Shirts zum Wechseln auf Langstreckenflügen.

LG, Gaby

Benutzeravatar
LucaNRW
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: Di, 12.09.2017 - 13:06
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 76*, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz
Therapie: KG und Korsett mit Halsteil
Wohnort: Neuss

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von LucaNRW » Di, 06.02.2018 - 14:07

Ich denke auch dass Legos Weg der Einfachste ist.
Vor der Kontrolle an und ausziehen würde ich es auch nicht.
Schon gar nicht als Jugendlicher.
Denke dass man als Erwachsener schon anders damit umgeht.

Viel Erfolg.
!!! Der Weg ist das Ziel !!!

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
Sie wächst wie verrückt...
Wohnort: NRW

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Sumimasen » Di, 06.02.2018 - 15:36

Danke für Eure/Ihre Antworten :)
Um den Schrieb werde ich mich bemühen, das wird wirklich gut sein.
Und ein Kissen werden wir zusätzlich mitnehmen.
Allerdings muss ich mir um Scham oder ähnliches bei meiner Tochter (bislang) keine Sorge machen ;)
Sie ist so unglaublich mit dem Teil, dass ich selber manchmal staune. Sie zeigt es beim Sport, in der Schule, ihren Freundinnen und ist da sehr selbstverständlich.
In der Klasse hat sie alle herausgefordert, sie mal zu boxen und sich diebisch gefreut, wenn das etwas weh tat ... auf der Gegenseite :lach:
Sie nennt das Korsett ihre „Spange für den Rücken“. Mal sehen wie es in der Pubertät wird, denn sie ist ja erst sieben. So lange genieße ich die Unverkrampftheit :love: aber das ist ein anderes Thema...

Mama69
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: Mi, 02.04.2014 - 14:11
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Ich habe selber Skoliose thorakolumbal 70º.
Meine Tochter (15J.) hat Skoliose thorakolumbal 35º sowie eine noch nicht eindeutig klassifizierte Muskelerkrankung.
Therapie: ich: Schroth, Schmerzkorsett, Manuelle Therapie, Spiraldynamik
Tochter: Schroth, Korsett, Manuelle Therapie
Wohnort: Bayern

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Mama69 » Mi, 07.02.2018 - 20:07

In diesem Punkt ist es gut, dass deine Tochter noch so jung ist. Die Kinder gehen total locker damit um. Da sie sich bis zur Pubertät so gewöhnt hat an das Korsett, wird es denke ich keine Probleme bereiten.
Schwierig ist es vor allem für die Kinder, die mitten in der Pubertät erst diagnostiziert werden.
Meiner Tochter ist es inzwischen völlig egal, ob das Korsett raus schaut oder durch drückt, da es laut ihr ja eh jeder in der Schule weiß. Sie zieht nicht gerne weite Schlabberpullis an, auch wenn diese besser kaschieren würden.
Allerdings reicht der Mut nicht so weit, es ganz über der Kleidung zu tragen, was ich sehr gut verstehe.

Benutzeravatar
Radiator
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Mo, 21.02.2011 - 15:34
Geschlecht: männlich
Diagnose: Motorradunfall, Scheuermann, Kyphose
Therapie: Rahmouni mit HT ab 3/2011

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Radiator » Mo, 19.02.2018 - 15:47

Wäre aber trotzdem mal interessant eine Rückmeldung zu lesen, welche Sicherheitskontrolle sich gerade wieder wie angestellt hat.

Neulich mit der Drohne nach Malle, hinzu gar kein Problem (da OK-Schreiben von der Airline).
Rückzu maga Kaspertheater der Spanischen Zöllner, kaum zu glauben.
Hätte fast die Drohne in den Müll tun müssen :ja:
Trotz OK der Airline :boese:

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
Sie wächst wie verrückt...
Wohnort: NRW

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Sumimasen » Mo, 19.02.2018 - 16:07

Werde ich geben :)
Den Schrieb haben wir jetzt, einen robusten Beutel für das Korsett und ein gemütliches Kissen auch :top:
Alles weitere lassen wir dann mal auf uns zu kommen... einmal Deutschland, einmal Niederlande und dann die Einreise in Japan... später natürlich alles nochmal umgekehrt. Ich bin gespannt...
Wir haben uns mental schon auf den Sprengstofftest vorbereitet ;)

Benutzeravatar
Radiator
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: Mo, 21.02.2011 - 15:34
Geschlecht: männlich
Diagnose: Motorradunfall, Scheuermann, Kyphose
Therapie: Rahmouni mit HT ab 3/2011

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Radiator » Mo, 19.02.2018 - 16:48

Japan rauswärts könnte interessant werden, normal sind die echt so superfreundlich.
Mal sehen, ob das in Zeiten von IS und AL-Kaida immer noch so gleblieben ist.

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
Sie wächst wie verrückt...
Wohnort: NRW

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Sumimasen » Sa, 07.04.2018 - 09:42

Hallo Ihr Lieben!
Wir sind LEIDER wieder da...
Ich hatte ja versprochen einen kurzen Bericht zu geben, bzgl der Sicherheitskontrollen.
Da unsere Reise, zumindest die An- und Abreise aufgrund von Flugabsagen etwas komplizierter wurde, konnten wir noch mehr Erfahrungen sammeln ;)
Die Hinreise führte von Düsseldorf nach Paris nach Seoul nach Osaka, die Rückreise von Osaka nach Amsterdam, von dort leider nicht mehr mit dem Flieger weiter, Kontrollen gab es ja trotzdem.
Ich muss sagen, es war NIRGENDS ein Problem. Überall zogen wir kurz den Pulli hoch, deuten auf das Korsett und es schien überall bekannt zu sein. In Amsterdam kamen wir mit einer Securityfrau sogar ins Gespräch. Meine Tochter musste in keinem Bodyscan stehen bleiben, wurde durchgeholt und nur per Hand abgescannt und abgetastet. Nirgends musste sie das Korsett ausziehen.
Lediglich in Korea wurde etwas eindringlicher geschaut, aber da waren eh sehr verschärfte Kontrollen, weil noch die Paralympics liefen. Wir mussten kein einziges Mal das Attest auspacken.
Insgesamt verlief das Fliegen mit Korsett auch sehr gut. Sie hatte es die meiste Zeit an und nur zum Schlafen im Sitz zog sie es aus.
Alles in allem muss ich sagen, dass die gesamte Reiserei mit Korsett so unkompliziert war wie ich es mir nicht hätte erträumen lassen. Auch die Tragezeiten konnte sie super einhalten und sogar die Futons und die Schlaferei waren null Problem. Aber das ist ein anderes Thema :)

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Fliegen mit Korsett

Beitrag von Lego66 » Do, 12.04.2018 - 14:50

Das freut mich sehr zu hören, dass es so unkompliziert war. :top:
Man braucht sich vorher wirklich nicht verrückt zu machen.

LG, Gaby

Antworten