Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten

Was haltet ihr davon?

Coole Sache
3
43%
Klingt interessant
2
29%
Interessiert mich nicht
2
29%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7

simbrace
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 26.01.2018 - 23:17
Geschlecht: männlich

Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von simbrace » Fr, 26.01.2018 - 23:28

Dieses neue Verfahren in der Orthopädie-Technik setzt auf 3D-Scantechnik anstelle vom klassischen Gipsabdruck. Das Korsett lässt sich vor der Herstellung simulieren.



LINK gelöscht -- Klaus

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13589
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Klaus » Sa, 27.01.2018 - 13:05

Hallo simbrace,

aus Wettbewerbsgründen habe ich den Direkt-LINK gelöscht.
Der interessierte User kann den verlinkten Film im Netz finden.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Lego66 » So, 28.01.2018 - 13:39

... ich finde dieses Scannen überflüssig. Und auch weniger gut als den klassischen Gipsabdruck. :rolleyes:
Es fehlt völlig die Einflußmöglichkeit, die ein guter OT durch das Anmodellieren hat. Das ist eine rein haptische Möglichkeit der Einflußnahme auf das Ergebnis, die meiner Erfahrung nach durch keine Technik der Welt zu ersetzen ist. Ich sehe den Vorteil nicht... außer für die Firma, die diese sicher nicht ganz preiswerte Technik vertreibt. ;)

Und was um alles in der Welt spricht gegen den klassischen Gipsabdruck? Es dauert auch nicht länger und unangenehmer als das Scannen finde ich es definitiv nicht. Im Gegenteil, man bekommt beim Gipsen schon einen guten Eindruck von der Wirkungsweise des Korsetts und kann auch noch etwas Einfluß darauf nehmen. Und in der Zeit, in der ein reiner HWS-Scan gemacht ist, kann man den kompletten Gipsabdruck für eine Korsett machen.

Aber das nur am Rande... ;)

LG, Gaby

raserrot
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: Di, 28.01.2014 - 08:43
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 2 Kinder 16 u 12 Jahre beide mit Skoliose

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von raserrot » So, 28.01.2018 - 14:04

..für Kinder und Jugendliche ist das scannen erheblich angenehmer als ein Gipsabdruck.Zumindest haben meine Kinder das so empfunden.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Lego66 » So, 28.01.2018 - 15:45

Da gibt es je nach Art der Deformität, die durch das Korsett korrigiert werden soll, sicher auch sehr große Unterschiede.
Und auch je nach OT, der gipst oder scannt. Und auch die Menschen um einen rum und die Räumlichkeiten spielen sicher eine große Rolle.

Bei Rahmouni ist das Gipsen eine Sache von 20 Minuten und die Atmosphäre sowie die Räumlichkeiten sind sehr angenehm.
Aber auch wenn ich es unangenehmer fände, nähme ich das inkauf, wenn ich dafür das Ergebnis besser finde. Denn das Korsett trägt man schließlich Monate oder Jahre rund um die Uhr.

Für mich ist das Scannen unangenehmer, weil ich 15-20 Minuten lang die möglichst korrigierte Haltung einnehmen mußte, ohne jede Unterstützung durch den langsam fest werdenden Gips und das Anmodellieren. Danach war ich völlig fertig.

Aber so empfindet es halt jeder anders.

LG, Gaby

simbrace
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 26.01.2018 - 23:17
Geschlecht: männlich

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von simbrace » Mo, 29.01.2018 - 09:35

Lego66 hat geschrieben: Für mich ist das Scannen unangenehmer, weil ich 15-20 Minuten lang die möglichst korrigierte Haltung einnehmen mußte, ohne jede Unterstützung durch den langsam fest werdenden Gips und das Anmodellieren. Danach war ich völlig fertig.
Den Punkt kann ich verstehen. Ich denke Scantechnik ist jedoch nicht gleich Scantechnik. Beim SimBrace Verfahren wird die korrigierte Haltung durch eine Vorrichtung fixiert, dann wird erst gescannt. Man muss die korrigierte Haltung gar nicht selbst halten.

Aber wie du schon sagst, am Ende muss natürlich jeder selbst entscheiden was er als angenehmer empfindet.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Lego66 » Mo, 29.01.2018 - 19:25

simbrace hat geschrieben:Beim SimBrace Verfahren wird die korrigierte Haltung durch eine Vorrichtung fixiert, dann wird erst gescannt. Man muss die korrigierte Haltung gar nicht selbst halten.
Wie soll das denn gehen? Das müsste ja eine Wahnsinns-Apparatur sein, bei unendlich vielen verschiedenen WS-Fehlstellungen, die es gibt...

Dann wären wir ja wieder beim Gips... ;)

Sumimasen
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Di, 07.11.2017 - 11:05
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 08/2010
Skoliose thorakal
09/2016 19°
01/2018 28°
C-Bogen
Röntgen im Korsett 08/2018 14°
Therapie: Krankengymnastik ( Schroth) seit 09/2016
1. Korsett seit 01/2018
2. Korsett seit 05/2018
3. Korsett seit 12/2018
Sie wächst wie verrückt...
Wohnort: NRW

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Sumimasen » Mo, 29.01.2018 - 22:02

Hab mir das Filmchen mal angeschaut...
Wenn das wirklich so gut funktioniert wie versprochen, dann scheint das eine feine Sache zu sein. Gerade für Kinder... da wird man ja wohl in die korrigierte Stellung gedrückt, durch die vielen verschiedenen Bügel, und das wird dann gescannt.

Lustig wäre ja mal ein Vergleich: eine Person wird von den verschiedenen OT‘s versorgt und am Ende schaut man, was sich für Unterschiede ergeben ;)
Geht nicht... klar, aber überall entwickelt sich alles weiter, warum nicht auch hier?

simbrace
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 26.01.2018 - 23:17
Geschlecht: männlich

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von simbrace » Mi, 31.01.2018 - 09:58

Lego66 hat geschrieben: Wie soll das denn gehen? Das müsste ja eine Wahnsinns-Apparatur sein, bei unendlich vielen verschiedenen WS-Fehlstellungen, die es gibt...
Es ist in der Tat eine ziemlich ausgetüftelte Apparatur. Du kannst es dir ja bei Gelegenheit in dem Video mal ansehen, dort wird es erklärt.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Lego66 » Mi, 31.01.2018 - 18:58

Habe mir den Film angesehen...

Bei einer Fehlstellung, die sich ausschließlich in LWS und unterer BWS abspielt und wo auch die Torsion keine große Rolle spielt, kann es hilfreich sein.
Vor allem für einen OT, der bisher einige Anläufe gebraucht hat, um ein einigermaßen brauchbares und gut sitzendes Korsett zu fertigen.
Am hilfreichsten wäre es sicher für die vielen OTs, die es bislang garnicht geschafft haben, ein gut korrigierendes Korsett zu machen. ;)
Aber ob die das Geld in die Hand nehmen, um die Technik und das sicher nicht verzichtbare know-how zu bekommen...? Ausgesprochen Fraglich!

Mir wird hier auch nur ein viel zu kleiner Teil der WS bedacht. Obere BWS, Schultergürtel und HWS kommen meines erachtens viel zu kurz.
Ziemlich viel Technik, und das nur um mangelndes Fingerspitzengefühl, Erfahrung und damit Erfolg des OTs zu kompensieren.
Ein guter OT hat so unglaublich viele Möglichkeiten, mit seinen Händen den Körper im Gips auszurichten und zu modellieren. Das können auch 20 oder 30 von diesen Dingern, die die Stellung fixieren sollen, sicher nicht leisten.

Im Übrigen kann ich mir nicht vorsetellen, dass die ganze Geschichte auch nur annähernd so schnell geht, wie das Gipsen.
Ich bleibe skeptisch.

LG, Gaby

simbrace
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 26.01.2018 - 23:17
Geschlecht: männlich

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von simbrace » Mi, 31.01.2018 - 21:28

Hallo Gaby,

ist ja auch völlig in Ordnung :) Ich habe das Thema ja auch zur Diskussion eingestellt und um über neue Trends im Bereich der Versorgungstechnik(en) bei Skoliose zu berichten und nicht um zu sagen, dass es ab jetzt jeder so machen muss oder das sich jede OT Firma nun ein solches Gerät kaufen soll ( ganz im Gegenteil, das Verfahren wurde ja u.a. auch patentiert) ;)

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Lego66 » Do, 01.02.2018 - 20:58

... naja, das klingt in dem Video aber ganz anders.
Bist du der Erfinder oder nur ein Mitarbeiter für Marketing in der Firma? ;)

LG, Gaby

Shulk
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: So, 01.04.2012 - 23:02
Geschlecht: männlich
Diagnose: Leichte Skoliose (<10°)
Leichte Kyphose (~54°)
Fehlhaltung durch Sehschwäche
Schmerzen im Lendenbereich
Schmerzen Schulter-Halsbereich
Therapie: KG + Heimübungen,
1) Rahmouni-Korsett 22.10.2013 (ohne Reklimation)
2) Rahmouni-Korsett 07.05.2018 (mit Reklimation)
Reha Bad Sobernheim Februar 2015

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Shulk » Di, 06.02.2018 - 22:43

Ich hasse Patente und ich hasse sie noch mehr im Gesundheitsbereich, wo sie verboten gehören. Wie dieses Wirtschaftsinstrument missbraucht wird kann man regelmäßig in den USA sehen, wo lebenswichtige Medikamente und Verfahren derart teuer gemacht werden, dass sie sich der Durchschnittsbürger nicht leisten kann.

Aber auch ich bin nach sehen des Videos nicht komplett von dem Verfahren überzeugt und werde mich bei meinem neuen Korsett wieder vertrauensvoll in die Hände von Rahmouni begeben. Bei einer Korrektur kommt es nicht nur darauf an, dass die Wirbelsäule möglichst gerade wird, sondern dass am ende auch die GESAMTkörperhaltung stimmig ist. Bei dem Verfahren habe ich den Eindruck, dass man mehr darauf achtet, dass die Wirbelsäule am Ende möglichst mit dem roten Laser übereinstimmt, aber weniger darauf achtet, dass der Patient nicht verkrampft und in eine Zwangshaltung gepresst wird. Kann mich natürlich auch irren.

Martin
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: So, 13.09.2015 - 21:39
Geschlecht: männlich
Diagnose: Bei meiner Tochter (geboren 2012) wurde 2015 eine Skoliose diagnostiziert. Sie trägt inzwischen ein Korsett. Ich bin hier, um mich zu informieren.
Therapie: KG
Wohnort: Geretsried

Re: Korsett ohne Gipsabdruck - Neues SimBrace Verfahren

Beitrag von Martin » Di, 06.03.2018 - 20:56

Unsere 5-jährige Tochter hat ein Korsett mit dem SimBrace Verfahren bei der Fa. Pohlig in München bekommen (man findet auf deren Website Infos dazu). Es war im Gegensatz zu dem Gipsen wirklich einfach und spielerisch. Das Korsett scheint auch gut zu sein. Zumindest ergab das Röntgen im Korsett eine komplette Begradigung (wie auch früher beim Korsett nach Gipsabdruck.)
Wir würden es wieder machen und ggü dem Gipsen bevorzugen.

Antworten