Skoliose und ratlos

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1040
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Skoliose und ratlos

Beitrag von Lego66 » Fr, 26.01.2018 - 19:51

Hallo Zweckform,
zweckform hat geschrieben:Heute hatte ich den Termin beim Chefarzt. Die halten ein korrigierendes Korsett für völligen Unsinn. Zwei Ärzte, zwei Meinungen, nur mir ist da nicht so viel geholfen. Ich denke aber, ich werde der Krankenkasse dann nicht weiter auf die Nerven gehen.
Ehrlich gesagt würde ich mir das noch offen lassen und es davon abhängig machen, was die Reha bei dir bewirkt.
Ich hatte dich ja schon gewarnt, dass man dort, allen Erfolgen zum Trotz, nichts von Korsett-Therapie für Erwachsene hält.
Die sind einfach viel zu sehr in ihrem Schroth-Film... :rolleyes:
Eine Form von Scheuklappen-Mentalität, wenn du mich fragst.

Das ist ja auch alles ok, wenn die Reha den erwünschten Erfolg bringt. Und zwar nicht nur 2cm mehr Spannweite der Arme, 1,5cm mehr Körpergröße, ein marginal besseres Lungenvolumen und was sonst noch so alles als Beweis des Erfolges herangezogen wird. Wichtig ist, wie du dich fühlst! Und zwar nicht nur in der ersten Euphorie nach der Reha, sondern danach im Alltag.

LG, Gaby

Zebrastreifen
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: So, 08.07.2012 - 00:25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyphose 73°,
Skoliose LWS 11°

Hashimoto Thyreoiditis
Therapie: KG nach Schroth, Dehnen

Reha Sobernheim 2012, Salzungen 2016
Wohnort: Oberbayern

Re: Skoliose und ratlos

Beitrag von Zebrastreifen » Fr, 26.01.2018 - 23:31

An ein Korsett in Bad Salzungen zu kommen vermute ich, dass es eher schwierig wird.

Wenn du kein Rad bekommst, dann gehe spazieren. Ich fand die Gegend sehr schön dort, oben der Rundblick bei den Burgresten von Frankenstein war sehr schön.

Chris32
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: So, 20.12.2015 - 19:44
Geschlecht: männlich
Diagnose: Morbus Scheuermann

Re: Skoliose und ratlos

Beitrag von Chris32 » Sa, 27.01.2018 - 10:25

Also so ein völliger Unsinn mit dem Korsett im Erwachsenenalter kann es ja nicht sein, wenn man hier die Ergebnisse von den Usern Schokononne, Romeo oder Dorolm liest.

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13688
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Skoliose und ratlos

Beitrag von Klaus » Sa, 27.01.2018 - 12:39

Hallo zweckform,
Heute hatte ich den Termin beim Chefarzt
Bei Frau Dr. Herchet?
Die halten ein korrigierendes Korsett für völligen Unsinn
Also da würde ich, wie Gaby auch, erst mal abwarten, was die REHA bringt. Wenn sich heraustellen würde, dass bei Dir ein Korsett die Schroth KG optimaler machen könnte, wäre das vielleicht etwas anderes. Der Hintergrund ist dort, dass man wohl zu viele Patienten in Korsetten gesehen hat, die sich nicht ausreichend um die aktive Muskelpflege gekümmert haben. Als Dr. Steffan noch dort war, war das in einigen persönlichen Gesprächskreisen auch immer ein Thema. Er hatte da verdeutlicht, dass er schon je nach Diagnose ein Erwachsenen Korsett verordnen würde, wenn der Patient dies ausdrücklich wünscht und auch genau weiß, was das konkret bedeutet. Immerhin geht es bei Dir nicht um Schmerzbekämpfung!

Es war nur ein Gedanke, dass bei der REHA ein überzeugendes Argument gegenüber der Kankenkasse gefunden werden könnte.

Was die Freizeit angeht, gibt es denn keine Ausflugs-Angebote der Klinik?

Gruß
Klaus

zweckform
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: So, 14.01.2018 - 21:28
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose

Re: Skoliose und ratlos

Beitrag von zweckform » Sa, 27.01.2018 - 19:31

Der Termin war bei Shaban/Millner. Fr. Herchet hat gerade Urlaub, nächste Woche ist sie wohl wieder da.

Bin jetzt mal gespannte, wie es weitergeht. Die ersten Übungen habe wir gelernt, nur fühlen tue ich noch nicht viel. Der Lendenberg verschwindet aber angeblich, also kann es nicht ganz falsch sein. Die Damenwelt war jedenfalls entzückt :D

Freizeitprogramm ist so lala, heute haben wir ne Stadtführung gemacht, die war relativ interessant, aber schweinekalt. Morgen ist dann mit den anderen beiden jungen Schwimmbad, Sauna, Billard geplant, ich werde mich also beschäftigen können

Sabona
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: Mo, 23.05.2005 - 20:38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 89 und 87 Grad
Therapie: Schroth
Wohnort: OÖ.

Re: Skoliose und ratlos

Beitrag von Sabona » Di, 30.01.2018 - 11:58

Hallo,

von Hr. Shaban kannst du dir leider nicht viel erwarten. Hatte vor 2 Jahren schon mit ihm Probleme. (am Ende bekam ich aber recht) Bei einer Mitpatientin hat er nicht mal das Röbi korrekt ausgemessen. Hr.Miller ist aber schon OK. Ein "alter Hase" in BaSa.
Leider sind die meisten Ärzte in BaSa nicht top. Es herrscht auch eine große Fluktuation.
Die Therapeuten (fast alle) sind aber wirklich OK. Und das ist ja fast wichtiger. Vielleicht schaffst du mit ordentlichem Schrothen dein Problem in den Griff zu bekommen.

Alles Gute

Antworten