Hallo in die Runde

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
MyNameisJo
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do, 14.12.2017 - 15:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leipzig

Hallo in die Runde

Beitrag von MyNameisJo » Do, 14.12.2017 - 15:49

Hallo Leute, ich bin die Jo, 29 Jahre aus Leipzig.

Ich habe lange mit mir gehadert, mich hier anzumelden, musste aber die letzten Wochene einsehen, dass ich hier richtig bin.

Ich habe Skoliose. Mein Befund ist mir nicht bekannt, da ich seit 11 Jahren keinen Arzt mehr kontaktiert habe und so getan habe, als hätte ich die Krankheit nicht. Ich wollte es nicht wahrhaben, da ich meine Mutti immer schlimm habe leiden sehen, bishin zur OP und darüber hinaus. Ich wollte mich einfach nicht damit identifizieren. In den letzten Wochen und seit ich den Bürojob habe (April) werden meine Schmerzen teilweise so schlimm, dass sie mich ermüden und in den Kiefer reinziehen. Ich bekomme ganz schlecht Luft, habe sogar auf der Couch schmerzen. Wenn ich mich frühs zu Yoga aufraffen kann, komme ich besser über den Tag, meist fällt mir das aber schwer...

Ich verbringe die meiste Zeit vor dem PC, da ich nach dem Beruf zuhause noch an meinen Romanen schreibe, da ich selbstständige Autorin bin. Meist schränken mich die Schmerzen auch dabei ein, sodass nicht viel Zustande kommt.

Ich würde mich freuen, wenn irh mir erzählt, wie es euch geht oder Tipps für mich hättet. Ich habe heute den ganzen Tag versucht, einen Arzt zu erreichen für einen längst überfälligen Termin, leider ging keiner ran, doch im neuen Jahr werde ich einen machen auch wenn ich angst davor habe, was er mir sagen wird.

Alles Liebe
Eure Jo
Lass mich fliegen wie die Kirschbaumblüten

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13589
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Hallo in die Runde

Beitrag von Klaus » Do, 14.12.2017 - 19:23

Hallo Jo,
oder Tipps für mich hättet.....doch im neuen Jahr werde ich einen machen auch wenn ich angst davor habe, was er mir sagen wird.
Dann solltest Du gleich einen Termin bei einem Spezialisten machen:
viewtopic.php?f=25&t=6472
Lies Dir bitte da auch die Einleitung durch, warum es sich lohnt, in der Regel einen weiten Weg machen zu müssen.

Gruß
Klaus

Leona
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi, 29.11.2017 - 19:09
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose (30°/ 30°)
Therapie: Krankengymnastik nach Katharina Schroth,
Bad Sobernheim Januar 2017

Re: Hallo in die Runde

Beitrag von Leona » Di, 19.12.2017 - 19:25

Hallo Jo,

Ich würde es auf jeden Fall mit Krankengymnastik nach Katharina Schroth versuchen. Das verbessert deine Krümmung zwar nicht unbedingt, stärkt aber die richtigen Muskeln. Bei mir zumindest hat sich die Haltung deutlich verbessert und ich habe weniger Schmerzen, was sich beides dann positiv auf meine Psyche ausgewirkt hat. Man kann das auch sehr gut mit Yoga verbinden - was ich auch schon immer mal ausprobieren wollte. Du kannst dann ja deinen Arzt danach fragen, wenn er das Thema nicht sowieso anspricht. Natürlich ist auch das nur effektiv, wenn man es regelmäig macht, doch die Ergebnisse überzeugen mich immer wieder Krankengymnastik zu machen, auch wenn ich natürlich unmotivierte Phasen habe. Um möglichst oft Krankengymnastik zu machen und den Überblick zu behalten, habe ich in der Nähe meines Bettes eine Liste aufgehängt, in der ich eintrage an welchen Tagen ich meine Übungen mache.

Und sonst helfen mir bei Schmerzen immer warme Bäder...

Anfangs konnte ich meine Skoliose auch nicht akzeptieren. Aber mittlerweile ist das okay. Ich denke wichtig für mich ist, dass die Skoliose zwar ein Teil von mir ist, aber mein Leben nicht komplett bestimmt. Es ist eben nur ein Teil von vielen und nicht alles, was mich ausmacht.

Liebe Grüße,
Leona

P.S.: Du schaffst das & ich hoffe, dass bei deinem Artzbesuch etwas Vernünftiges bei rauskommt.

Antworten