Aktuelle Zeit: Mi, 19.09.2018 - 22:07
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 08.12.2017 - 14:31 
Newbie
Newbie

Registriert: Fr, 08.12.2017 - 14:22
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose und Morbus Bechterew seit 1997, momentan sehr aktiv.
Hallo,
ich möchte mich kurz vorstellen: Ich heiße Chrischy, bin 46 und komme aus der Nähe von Verden. Die Diagnose Skoliose habe ich seit ca. 20 Jahren zusammen mit Morbus Bechterew bekommen. Mit Medis bin ich die letzten 20 Jahre immer gut gefahren. Nun hatte ich seit zwei Monaten starke LWS-Schmerzen beim Drehen bzw. Bücken und war gestern Abend beim MRT. Den Befund bekomme ich erst am 15.12. von meinem überweisenden Orthopäden. Da ich aus dem Bild aber nicht schlau werde, wollte ich fragen, ob jemand sich mit den MRT-Bildern hier auskennt und evtl. eine Ahnung hat, was der weiße Kreis bzw. der schwarze Punkt am LW2 sein könnte? Über Infos würde ich mich sehr freuen, weil eine Woche Ungewissheit ist doch ganz schön hart... :(


Dateianhänge:
MRT Seite 1.jpg
MRT Seite 1.jpg [ 48.84 KiB | 1133-mal betrachtet ]
MRT Seite 3.jpg
MRT Seite 3.jpg [ 49.44 KiB | 1132-mal betrachtet ]
MRT Seite 2.jpg
MRT Seite 2.jpg [ 41.83 KiB | 1132-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 12.12.2017 - 08:43 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo,

ich denke, niemand wird hier eine Aussage wagen. Wir sind Betroffene und keine Röntgen-Fachärzte... :nein:

Verständlich, dass die Zeit für dich lang wird. Ruf doch mal in deinem Rö-Institut an und frag, ob du nicht vorab schon den Bericht haben kannst, oder zumindest eine kurzes Telefonat.
Ansonsten kann ich dir nur raten, leg die Bilder weg und versuch nicht da irgendwas herauszulesen. Wenn das so einfach wäre, als Laie da irgendwas zu entdecken, könnte man sich ja das Medizinstudium sparen... ;)

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 12.12.2017 - 10:26 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13453
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Chrischy71,

ergänzend möchte ich sagen, dass es hier im Forum eher um Röntgenaufnahmen der gesamten Wirbelsäule geht. Damit kann man ganz grob die Situation einer Fehlstellung der WS (Skoliose, Hyperkyphose) einschätzen. Aber in den meisten Fällen ist sowieso auch unbedingt der Besuch bei einem Spezialisten empfohlen, der übrigens Medikamente nicht als Basistherapie sieht.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 12.12.2017 - 11:21 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 17.01.2003 - 09:40
Beiträge: 1084
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Hypermobilität
Spondyloarthritis
Therapie: aktuell Nachtkorsett von Rahmouni
manuelle Therapie
Schroth-KG
Hallo Klaus,

bei Chrischy71 geht es auch um Morbus Bechterew und da gehören Medikamente in den meisten Fällen leider zur Therapie dazu, um die Entzündung(en) in den Griff zu bekommen.

Bei Skoliose und MB ist eine Therapie wie mit „nur“ Skoliose nicht möglich, sondern eine individuell auf die Einschränkungen angepasste.

Viele Grüße
Sabi

_________________
In der Idee leben heißt,
das Unmögliche behandeln,
als wenn es möglich wäre.
Goethe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 12.12.2017 - 23:34 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13453
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Sabi,

richtig, bei Morbus Bechterew ist eine individuell spezielle Therapie notwendig, die auch Medikamente einschliesst.

Ich wollte nur aufzeigen, worum es hier im Forum hauptsächlich geht, Morbus Bechterew kommt leider nicht so oft vor. Und Begutachtungen von MRT's aus gutem Grund auch nicht.

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 13.12.2017 - 16:20 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Chrischi,

übermorgen ist ja schon dein Termin...
Berichte mal, was in dem MRT-Bericht steht und was dein Orthopäde dazu sagt.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum