Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
yahyaassiya1909
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do, 05.10.2017 - 20:47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, oberer Bogen 66°
Therapie: Physiotherapie

Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von yahyaassiya1909 » Do, 05.10.2017 - 21:34

Wie kommt ihr klar mit eurer Skoliose mit dem Haushalt, Beruf und Haushalt? Welche Schmerzmittel helfen euch. Mir fällt es in letzter Zeit sehr schwer den Haushalt zu führen, wegen der Schmerzen. Habe über 60° am oberen Bogen, zwei kleine Kinder.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Lego66 » Do, 12.10.2017 - 19:12

Hallo,

Schmerzmittel sind meines Erachtens immer eine Sackgasse!
Sie haben üble Nebenwirkungen und helfen allzu schnell nicht mehr. Du packst das Problem nicht an der Ursache und landest früher oder später beim Dauerkonsum und bei immer heftigeren Tabletten-Kombinationen.
.
Meine Skoliose ist zwar nur eine geringe, begleitende, aber ich habe durch meine ausgegradete WS auch sehr viele Jahre lang starke Schmerzen gehabt. Ich war sehr häufig ein echter Totalausfall bei zwei Kindern und Haushalt. Sehr oft ging es nur noch mit starken Tabletten und hinterher garnicht mehr ohne. Das ist auf Dauer keine Lösung!

Seit ich Korsett trage und regelmäßig Physio habe, nehme ich nur noch in ganz seltenen Notfällen mal Voltaren. Wenn es hoch kommt insgesamt vier bis fünf Tage im ganzen Jahr. Und es geht mir ganz enorm viel besser als vorher.

Was hast du bisher gegen deine Schmerzen getan?
Hast du Physio?
Machst du Schroth oder etwas in der Art?
Trägst du ein Korsett, oder hast du mal eins getragen?


LG, Gaby

yahyaassiya1909
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do, 05.10.2017 - 20:47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, oberer Bogen 66°
Therapie: Physiotherapie

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von yahyaassiya1909 » Mo, 06.11.2017 - 22:08

Danke für deine Antwort. Physio mache ich, seit ein paar Monaten bekomme ich beim jetzigen Orthopäden auch etwas verschrieben, jetzt auch außerhalb des regelfall s (seit dem 01.01.2017 gibt es ja ab 50° eine neue Regelung ). Pilates habe ich auch angefangen, aber zu Hause schaffe ich es einfach nicht. Da stecke ich in einem Kreislauf. Mit den Tabletten weiß ich dass es kein Ausweg ist.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Lego66 » Di, 07.11.2017 - 17:08

Und tut die Physio dir gut?
Wie oft gehst du hin und wie lange machst du das schon?

Du brauchst da sicher etwas Geduld.
Und du musst dir schon im Interesse deiner Familie diese Zeit für deine Übungen nehmen.
Die haben nämlich nix davon, wenn du jetzt durchziehst und dann irgendwann völlig ausfällst.
In deinem Interesse übriges auch... ;)

LG, Gaby

yahyaassiya1909
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do, 05.10.2017 - 20:47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, oberer Bogen 66°
Therapie: Physiotherapie

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von yahyaassiya1909 » Mi, 27.12.2017 - 20:26

Physio tut mir gut. Nur bin ich sehr demotiviert, da ich nicht immer Physio vom Arzt verordnet bekomme. Meine Therapeutin wies mich drauf hin, dass der Arzt jetzt nach der neuen Regelung ab 50°cobb bei skoliose und ab 60° Vobb Krankengymnastik auch außerhalb des Regelfalls verordnen darf... beim.arzt habe ich vor kurzen angerufen, ob ich im Januat ein neues Rezept bekommt könnte, aber würde da zurückgewiesen. Das macht mich natürlich psychisch sehr fertig es kommen immer mehr chronische Dinge dazu habe Einlagen bekommen. Zu Hause stehe ich aber eher viel, jetzt habe ich am zweiten Fuß auch Schmerzen. An der linken Seite von meinem Nacken geht es ab, dass es bis in die Hand zieht, da ist ein2 Überbein und mein Arm wird taub. Das ist im Moment ein Kreislauf wo ich nicht mehr rauskomme. Vielleicht hat es auch mit der Psyche zu tun.

kuddelmuddel123
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Do, 19.11.2015 - 14:27
Geschlecht: weiblich

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von kuddelmuddel123 » Do, 28.12.2017 - 12:47

Hallo,

zu der neuen Regelung für Physiotherapie gibt es hier eine lange Diskussion:
viewtopic.php?f=6&t=27358&hilit=langfri ... &start=260

Danach sollte seit 1.1.17 eine Verordnung von Physiotherapie OHNE Belastung des ärztlichen Budgets aufgrund deiner Skoliose mit 60 Grad möglich sein. Nur die ersten 3 Verordnungen gehen auf das Budget, die nachfolgenden dann nicht mehr.
Vielleicht musst Du das Deinem Arzt mal erklären. Ich würde mich auch nicht am Telefon von der Sprechstundenhilfe da abwehren lassen.
Vielleicht kann Dir auch der Hausarzt helfen, generell kann er auch Physiotherapie verordnen.

VG, Kuddelmuddel

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13533
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Klaus » Do, 28.12.2017 - 17:44

Hallo yahyaassiya1909,

hier habe ich Dir schon mal geantwortet:
viewtopic.php?p=1099593#p1099593
und Alex hat danach noch einen LINK zur Datei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung eingestellt, womit man den Arzt eigentlich überzeugen sollte.
Vermutlich hat Dein Orthopäde eine "normale" Verordnung ausserhalb des Regelfalles ausgestellt, weil das immer möglich ist und in der Regel das Budget eines Orthpäden nicht übermässig strapaziert. Alle weiteren schon und deswegen lehnt er das jetzt ab.

Es ist richtig, dass auch ein kooperierender Hausarzt mit einer vorliegenden orthopädischen Diagnose eine Verordnung "mit besonderen Verordnungsbedarf" ausstellen kann. Und wie ich schon sagte, solltest Du Deine Therapeutin nach anderen Orthopäden fragen, die aufgeklärter sind.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Lego66 » Fr, 29.12.2017 - 21:30

Man sollte meinen, dass man in einem so eindeutigen Fall einer Skoliose Ü-60° leicht an die Verordnungen kommt, die einem zustehen.
Aber so ist es leider nicht. Man muss genau wissen, was Sache ist und wie man vorgehen muss, um zu seinem Recht zu kommen.

Lies dir die Infos aus dem Forum durch und mach dich schlau, wie das Prozedere ist. Und dann suchst du dir den passenden Arzt, wie Klaus ja schon empfohlen hat. Einen, der bereit ist dir zu deinem Recht zu verhelfen.

Ich persönlich habe mit meinem Hausarzt zusammen schon mehrfach langfristige Genehmigungen der KV erwirkt (meine Diagnose ist leider in der Form sehr selten und daher nirgends gelistet). Mein Orthopäde (Dr. Hoffmann in Leonberg) gibt die Richtung für die Therapie vor, aber mein Hausarzt stellt die Verordnungen der Einfachheit halber aus, da er natürlich ganz in meiner Nähe ist.

Das funktioniert inzwischen super, auch wenn der Weg dahin nicht ganz einfach war. Ich muss mir keine Sorgen mehr machen, was ich machen soll, wenn ich ein neues Rezept brauche. Ich rufe morgens an und hole mir am Nachmittag das Rezept ab.

LG, Gaby

yahyaassiya1909
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do, 05.10.2017 - 20:47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, oberer Bogen 66°
Therapie: Physiotherapie

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von yahyaassiya1909 » Mi, 03.01.2018 - 22:22

Danke für eure Hilfe. Hört sich ja alles gabz einfach an...versuche noch mal mein Glück persönlich ansonsten wieder den Arzt wechseln. Die Orthopäde die mich bereits behandelt haben, kann ich nicht mehr zählen. Denke auch nicht dass sie mir alle helfen wollten. Jeder zweite Satz Op, Röntgen...Physiotherapie...und tschüss.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Lego66 » Do, 04.01.2018 - 10:55

Bleib dran und gib nicht nach!

yahyaassiya1909
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do, 05.10.2017 - 20:47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, oberer Bogen 66°
Therapie: Physiotherapie

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von yahyaassiya1909 » Fr, 05.01.2018 - 15:56

Ich habe noch eine Frage an euch. Vielleicht hat js jemand auch diese Beschwerden... Meine Füße Schmerzen oben drauf, der rechte mehr, vor kurzem hat auch der Linke angefange. Der Orthopäde hst mir auch schon vor 3 Monaten Einlagen verschrieben. Der Fuß wurde geröngt, sei wohl alles ok. Muss nur diese Einlagen tragen die etwas erhöht sind. Ich trage sie ja nur in meinen Straßenschuhen, nicht zu Hause. Die Physiotherapeutin meinte zu Hause immer besser barfuß bzw.dicke Socken, nichts mit fester Sohle. Da ich aber sehr viel stehe zu Hause habe ich aber wahrscheinlich das Problem das die Einlagen nichts bringen. Ich stehe wirklich sehr viel zu Hause in der Küche und im Haushalt. Vielleicht sollte ich die dann doch zu Hause tragen?
Da ich ja im Moment kein Rezept habe, kann ich die Physiotherapeuten nicht fragen.

Benutzeravatar
Lego66
Profi
Profi
Beiträge: 1029
Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Lego66 » Fr, 05.01.2018 - 18:56

Uhh, keine Ahnng. Das ist nicht gerade mein Spezialgebiet... :rolleyes:

Bernd
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: Fr, 27.02.2004 - 18:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: Stuttgart

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Bernd » Sa, 06.01.2018 - 08:47

Hast Du wie ich einen Knick-/Senkfuß ? In der Wohnung (Neubau mit Fliessen, also sehr hartem Boden) kann ich nur kurz barfuß laufen oder stehen. In der Wohnung nutze ich Sandalen mit sehr guten Fußbett und damit geht es sehr viel besser. Im Sommer ziehe ich in der Wohnung keine Socken an. So habe ich auch keine Probleme mit Fußpilz. In der Arbeit (Bürojob im Großraumbüro) kann ich meistens auch Sandalen tragen was mir sehr gut tut. Auch im Schwimmbad trage ich Badeschuhe mit sehr gutem Fußbett da ich sonst nach wenigen Meter Schmerzen im Fuß bekomme. Meine bevorzugte Marke schreibe ich Dir gerne per PN.

kats
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Fr, 11.11.2016 - 12:13
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose thorakal-lumbal 70/74 Grad
Therapie: KG-Schroth, REHA Bad Salzungen 11/17, MT, Akupunktur

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von kats » Mo, 08.01.2018 - 00:32

Warum hast du die Einlagen verschrieben bekommen und haben sie dir bisher geholfen? Sprich haben sich deine Schmerzen verringert?
Schmerzen auf dem Fuß kenne ich nicht, bei mir sind es die Fußgelenke gewesen. Habe meine Einlagen eine zeitlang getragen (Knickfuß), dass auch den ganzen Tag. Im Sommer habe ich dann vergeblich versucht, ein paar brauchbare Schuhe zu finden in die sie passen und habe es auch auf Grund der Diskussionen hier im Forum barfuß versucht. Ich fand es echt erstaunlich, die Schmerzen in den Fußgelenken waren weg und auch ich laufe nicht nur sondern stehe häufig längere Zeit. Ich hatte noch eine zeitlang Muskelkater vor allen in den Waden aber das war vorübergehend und auch ein wesentlich anderes Gefühl. Mittlerweile habe ich konsequent auf Barfußschuhe umgestellt und diese Besschwerden nicht mehr. Prinzipiell halte ich barfuß laufen für die richtige Alternative, da man so die Muskulatur stärkt, was Einlagen nicht tuen, aber dazu gehört halt auch den Laufstil umzustellen, was am Anfang doch eine gewisse Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt. Klar das Fundament des Körpers sind die Füße und wenn das nicht stimmt, sind andere Korrekturen schwierig. Da du aber im Moment ziemlich viele Baustellen hast, ist es ja auch in Ordnung, dafür erst einmal Hilfsmittel zu verwenden, wenn sie helfen.
Probieren es doch einfach aus indem du ein paar Tage konsequent auch zu Hause die Einlagen trägst und an Tagen wo du zu Hause bist eben konsequent barfuß läufst. Dann wirst du merken, was dir gut tut.
Jetzt drücke ich dir noch die Daumen, dass du das mit deinem Arzt klar kommst und einfach ist das sicher nicht, aber du hast ja Argumente ;) Ansonsten hilft nur noch ein Arzt Wechsel. Vielleicht hilft ja noch der Vorschlag, mit dem ersten Rezept außerhalb des Regelfalls eine Langfristverordnung bei der Krankenkasse zu beantragen, dass würde für ihn ja auch noch einiges vereinfachen.
LG Kats
Wenn wir bedenken, das wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt. (Mark Twain)

yahyaassiya1909
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do, 05.10.2017 - 20:47
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, oberer Bogen 66°
Therapie: Physiotherapie

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von yahyaassiya1909 » Di, 09.01.2018 - 21:22

Wäre es sinnvoll einen Thread aufzumachen über Orthopäde in Essen und Umgebung, da ich da her komme die eventuell Rezepte außerhalb des Regelfall aufschreiben? Ich suche auch auch im Forum, aber ich finde leider nichts passendes

Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 13533
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Skoliose mit Kindern, Haushalt und Alltag

Beitrag von Klaus » Mi, 10.01.2018 - 13:50

Wenn nichts dazu im Forum zu finden ist, macht ein neuer Thread auch keinen Sinn. Du kannst das nur vor Ort klären, wie ich in meinem Tipp bereits gesagt habe.

Gruß
Klaus

Antworten