Aktuelle Zeit: Fr, 25.05.2018 - 07:53
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Do, 01.06.2017 - 20:56 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Mario,

na klar hab ich das probiert. :D
In China und in Thailand. Diese göttlichen Massagen haben mich in den drei Jahren echt über Wasser gehalten. Bei mir haben sie den Rücken zwar angefasst, aber sie haben dauernd Bemerkungen darüber gemacht, dass man das nicht wirklich anfassen nennen kann. ;)
Fußmassagen hatte ich auch oft, vor Allem wenn nichts Anderes ging. Und sie haben einen vier cm großen Tumor an meinem Eierstock gefunden. Der wurde dann zügig entfernt... :rolleyes:

Die Tatsache, dass du danach das Gefühl hattest zu schweben sagt ja schon alles, oder? Kann so falsch nicht gewesen sein. ;D

An den "über dir schwebenden Kopf" wirst du dich sicher schnell gewöhnen. Du kannst das Ding ja auch nicht ablegen, schätze ich... Also schön verwöhnen lassen, bis du dich daran gewöhnt hast. Die Revolte der Muskulatur gegen die Traktion und die Haltung sind sicher am Anfang das größte Problem. Und da können dir die Massagen echt sehr helfen.

Ich drück dir die Daumen, dass du die Eingewöhnung schnell geschafft hast. :top:

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Fr, 02.06.2017 - 06:51 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo Gaby,
denk ich mir, dass du es ausprobiert hast. Und in Europa nicht mehr? Und warum ? Das Ergebnis war sensationell, natürlich gibt es Grenzen, das hat meine Masseurin damit angedeutet, dass sie meinen Rücken nicht angreift. Natürlich hat sie abgetastet, kurz erst einmal unter die Peloten der Nackenstütze gegriffen, zwei, drei mal die BWS berührt. Das wars, aber dass sie über die Füße Verspannungen im Nacken und Schulterbereich derart lindern kann... Bis der Kopf "schwebt " wirds schon noch dauern. ..ich glaube einfach, dass sich da zwei Welten ganz gut ergänzen könnten
LG ,
Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Sa, 03.06.2017 - 21:11 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Naja, es arbeiten jetzt schon eine MT, eine Physio für KG und eine Osteopatin wöchentlich an mir rum. Das sind schon ganz schön viele Köche für einen Brei. ;) Vielleicht probiere ich es ja mal wieder. Wenn sonst nix hilft. Mal sehen...

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: So, 04.06.2017 - 12:02 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo Gaby,
Lass die Köche weg!
Versuchs wieder!
LG, Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Fr, 16.06.2017 - 23:11 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo Gaby, hallo miteinander,
wunderbar, es geht wieder, ein paar Meldungen sind zwar weg, egal. Ich hatte vor zwei Wochen einen kleinen psychischen Rückfall, die Verspannungen im Hals und Schulterbereich sind eigentlich weg, mein Problem sind die Kieferorthesen ! Vor allem die Gaumenplatte, sie ist nur einen Teil offen, raubt mir den Geschmack! Kochen und essen ist meine große Leidenschaft. Ich kanns fürs Essen nicht einmal raus nehmen, mit Orthese bekomm ich den Mund nicht so weit auf, ich bilde mir zwar ein, dass es besser wird, langsam legt sich auch dieser Schock und man hat mir beim Kiefer Orthopäden auch versichert, dass auch das nur "Anlaufprobleme " sind. Hat da wer Erfahrung?
Das Korsett selbst ist gar nicht mehr spürbar , das Essen in dieser Haltung geht auch schon. Am Mittwoch bin ich wieder in Modena bestellt, maĺ sehen.

Saluti
Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Mo, 19.06.2017 - 07:16 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo miteinander,
Ich werd verrückt, bin im Zug, schreib, komm irgendwo an, alles weg. Bin jetzt ins St. Anna Spital für MUC bestellt, Mittwoch Modena,

Ciao

Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Mo, 19.06.2017 - 15:21 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Mario,

versuch doch nochmal die Texte in Word zu schreiben. Da wird der Text zwischendurch gesichert und kann nicht verloren gehen. Wenn du ihn fertig hast, markierst du ihn, drückst auf die rechte Maustaste und dann drückst du auf kopieren.

Dann kannst du Word geöffnet lassen und ins Forum gehen, an die Stelle, wo du den Beitrag einfügen willst. Dort drückst du wieder die rechte Maustaste und klickst einfügen an. Das ist wirklich einfach und erspart dir diesen Frust. Probier es doch mal aus.
Ganz nebenbei kannt du deine Beiträge dann auch archivieren, wenn du sie in einem Ordner speicherst. Das fragt er dich ja eh, wenn du Word schließt.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Mo, 19.06.2017 - 19:40 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo Gaby,

danke, das hast du mir ja schon einmal erklärt. Ich hab allerdings am Handy geschrieben, ich muss mir das zeigen lassen.
Hab jetzt die Rechnung vom Korsett bekommen, zumindest von jedem Teil, den die Versicherung nicht deckt, knapp 1.200 EU, ist das mit Deutschland vergleichbar? Für die Übergangsorthese brauch ich nichts zahlen, die Schuhe wurden mit 150 EU unterstützt,(kosteten etwas über 300). Soweit ich mich erinnern kann, zahlte mein Vater damals in Österreich, das war das letzte Korsett, so an die 6000 Schilling, also knapp 1000 DM. Es ist natürlich versicherungsabhängig , ich hab hier eine Zusatzversicherung, weiß aber noch nicht, ob der Betrag von dieser gedeckt wird. Wie ist das denn bei euch?

Grüsse, Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Mo, 19.06.2017 - 20:39 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Mario,

ich zahle 10,-€ zu, für die Farbe... kein Witz. Und das als gesetzlich Versicherte ohne Zusatzversicherung.
Ich glaube mein letztes Korsett mit Halsteil hat etwas über 3000,-€ gekostet. Hat die TK komplett übernommen.

Von daher sind wir hier ganz gut dran, wenn einmal anerkannt ist, dass man die Therapie braucht.
Bei der Physio ist das leider anders... :rolleyes: , obwohl das genauso wichtig ist.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Mi, 21.06.2017 - 06:25 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Buongiorno Gaby,

sitz schon im Zug nach Modena, sind 2 Monate her,
ich war gestern auf alle fälle bei der Hausärztin, Gott sei Dank, was ich da bekommen habe , ist nur an die Zusatzversicherung weiter zu geben. Hab erzählt, was ich von dir bezüglich Deutschland erfuhr. Ich konnte mich dann wieder erinnern, dass man mich bei der Besprechung fragte, ob ich eine Zusatzversicherung habe, als es um diesen Typ Agostini ging. Da es aus Leder gefertigt ist, sind Herstellung und Material Kosten -und Arbeit's aufwendiger.

Gut, verständlich, bin gespannt, was sie mir heute so erzählen.

Saluti,
Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Mo, 26.06.2017 - 15:45 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo,
also bezüglich der Knochen Dichte gibt es keine umwerfenden Ergebnisse, das Korsett hat man nach oben um einen guten Zentimeter verstellt ( Achseln, Kopf ), das hab ich die ersten Tage sehr gespürt, eine Therapie hat man mir nahe gelegt, in einer Klinik in Lazio,
so far,

Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Sa, 17.02.2018 - 16:22 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo Gaby und alle miteinander,

da ich diese Woche wieder einmal eine Kontrolle machte, bezüglich der Knochendichte hat sich nicht viel getan zum letzten Mal, es hat sich nicht verschlechtert, hat eine leichte Verbesserung gegeben. Mit dem Korsett habe ich Null Probleme, jetzt im Winter schon gar nicht, den letzten Sommer habe ich immer wieder ein/zwei Wochen in den Bergen verbracht. Aber selbst auf 1600 m hatte es teilweise 30 Grad. Immerhin um zehn Grad weiniger als die Spitzen in Italien. Aber ich habe das eh schon einmal erwähnt, wenn das Leder durch den Schweiß feucht wird, kühlt es richtig, über Nacht trocknet es am Körper wieder auf. Natürlich ist es leicht dunkler geworden, hab aber ein gutes Pflegemittel - ist ein natürliches Wachs - damit kann man auch ganz leicht diese weissen Salzränder entfernen ( die einmal auftauchten), ausserdem werden diese damit auch verhindert. Ich habs bisher zweimal angewendet.
An den Peloten hat man 2x nachadjustiert, der Druck rechts gegen den Brustkorb wurde erhöht und die linke Schulter in der Achsel angehoben, jedes mal so sachte, dass ich nach einer Woche schon die Druckpunkte nicht mehr spürte :)
Auch der Druck auf Kinn und Hinterkopf hat nachgelassen, essen fühlt sich schon längst wieder normal an.
Ich bin überzeugt, dass ich es bezüglich der Orthese nicht besser treffen hätte können.

So weit der Lagebericht nach doch einem halben Jahr,

Grüsse, Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Sa, 17.02.2018 - 19:58 
Profi
Profi

Registriert: So, 09.06.2002 - 23:00
Beiträge: 1343
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 65
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Mario, das hört sich ja an, als gehe es Dir recht gut? Das wäre ja super!
Hast Du Schmerzen oder Beschwerden?
Leider kann ich nichts Hilfreiches beitragen, mit Orthesen kenne ich mich nicht aus.
Weiterhin alles Gute und Grüsse,
Lady S


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Sa, 17.02.2018 - 22:02 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Mario,

das hört sich an, als kämst du gut zurecht mit deinem Korsett. Das freut mich zu hören.
Was machen die Schmerzen bei dir?

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: So, 18.02.2018 - 11:44 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Buongiorno Gaby und Lady S,

die Schmerzen die ich derzeit habe, muss ich meinen "Anfällen" zuschreiben, wenn ich mein Gymnastik Programm am Morgen plötzlich verdreifache, weil ich beim Duschen das Gefühl hatte, dass meine Muskulatur total degeneriert ist. Ich lass mir auch immer wieder Übungen einfallen, bei denen ich glaube, bestimmte Rückenpartien zu stärken. Viele sind gut, das haben sie mir bei der Reha bestätigt, natürlich spielt die Dosierung eine Rolle, andere "Erfindungen" erweisen sich als Flopp. Es ist schon wieder viel besser, aber ich hatte die untere Lendenwirbelsäule beleidigt und den Ischias dazu, ich konnte mich trotz Korsett kaum aufrichten und brauchte drei Injektionen. Danach hab ich die esercicii wieder auf das Normalprogramm - das sind etwa 20 Minuten nach dem Aufstehen, bezw. beginn ich liegend im Bett - reduziert. Ansonsten bin sehr zufrieden, selbst beim Nachadjustieren des Korsetts hatte ich vielleicht einen Tag Verspannungsschmerzen und die Druckschmerzen waren auch bald weg, was die Motorik der Arme betrifft, ist alles normal, auch in den Beinen.

Gaby, wie sieht eigentlich dein Gymnastikprogramm im Korsett aus ? Und hast Du beim Abnehmen der Orthese auch manchmal das Gefühl, wenn ich mich jetzt bewege, zerbreche ich ? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich das damals als Kind, bzw. als junger hatte, das Schwindelgefühl gleich nach dem Abnehmen wohl .

LG, Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: So, 18.02.2018 - 14:43 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Mario,

Mario hat geschrieben:
Gaby, wie sieht eigentlich dein Gymnastikprogramm im Korsett aus ?

Gymnastik kann man das eigentlich nicht nennen. :/
Dr Hoffmann sagt, Schrothen soll ich nicht, Muskulatur aufbauen auch nicht, Schulter mobilisieren geht wegen der negativen Folgen für meine HWS und obere BWS auch nicht... Da bleibt nur etwas Steching neben meiner regelmäßigen Physio und so viel alltägliche Bewegung wie möglich, was bei mir glücklicherweise gut mit dem Tagesablauf übereinkommt.

Das war für mich am Anfang sehr schwer, weil ich eigentlich immer so viel Sport gemacht habe, wie eben gesundheitlich möglich war. In guten Zeiten bin ich Marathon gelaufen, habe Tennis gespielt, bin Ski und Inliner gelaufen und auch gerne geschwommen. Ich war immer die sportliche... wenn es mir nicht gerade mal wieder so schlecht ging, dass ich nicht alleine aus dem Bett kam. :rolleyes:

Aber ich bin der festen Überzeugung, dass ich mir ganz vorsichtig eines schönen Tages zumindest ein oder zwei softe Sportarten zurückerobern werde.
Ich rede da ständig mit meinen Physios drüber, aber noch belächeln die mich. ;)
Ich möchte irgendwann wieder Skilanglauf versuchen und vielleicht Schwimmen, zumindest Kraul und Rücken. Darauf haben wir uns geeinigt, für den Fall, dass meine Situation sich tatsächlich weiter stabilisiert und verbessert.

Mario hat geschrieben:
Und hast Du beim Abnehmen der Orthese auch manchmal das Gefühl, wenn ich mich jetzt bewege, zerbreche ich ?

Ja, das hatte ich die ersten zwei oder drei Jahre ganz extrem. Ich habe mich ohne Korsett nicht in Menschenmengen getraut, aus Angst mich rempelt jemand an. Inzwischen habe ich das Gefühl aber kaum noch. Ich kann allerdings nicht genau sagen warum... :gruebel:

Vielleicht weil ich tatsächlich nicht mehr so instabil bin wie zu Beginn der Therapie. Und sicher in letzter Zeit auch, weil ich meine Tragezeiten von 22 Stunden schrittweise auf 14-16 Stunden reduzieren konnte, seit ich das neue Korsett habe. Das alleine ist für mich derzeit "Gymnastik" genug, das scheint derzeit das richtige Maß für mich zu sein. Solange es mir damit gut geht, mache ich weiter so.

Hast du denn das Gefühl, dass dein Korsett dich sehr passiv macht?

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: So, 18.02.2018 - 16:28 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo Gaby,
das ist ja super, dann trägst du´s schon bis zu 8 Stunden weniger am Tag, da versteh ich , dass das genug Gymnastik ist. Ich drück dir fest die Daumen, dass es so weiter geht und du im nächsten Winter wieder auf die Loipe kannst.
Dass mich das Korsett passiv macht, das Gefühl hatte ich noch vor ungefähr einem Jahr, als es wieder los ging und mich dabei erwischte, in eine Depression zu rutschen. Das war dann auch der Grund, warum ich mich in diesem Forum angemeldet habe, das war wirklich eine Hilfe und es erleichterte mir den Schritt, mich wieder in ärztliche Obhut zu begeben u.s.w.. Auch die Damenrunde, die ich seit dem Aufenthalt in der Osteoporose Klinik kennenlernte und die schon eine Familie für mich wurden, hat mich psychisch sehr aufgerichtet. Die neuen Angstmomente kommen nun von einer anderen Richtung, die ich damals noch nicht kannte : es sind seit damals 30 Jahre vergangen !
Früher bin ich mit Korsett durch den Wald gelaufen und hab mit Freunden Schwammerl ( Pilze!) gesucht. Heuer im Sommer, als es unten extrem heiß war, bin ich mit einer Freundin (-aus der Runde) zwei Wochen auf eine Almhütte. Vom Auto mussten wir noch gut 20 Minuten zu Fuß gehen. Bergauf kein Problem, herunter wars eine Qual. Luisa hat mich zwar geführt, ich seh ja nicht, wo ich hinsteige, trotzdem hab ich mich furchtbar verkrampft und meine Knie taten mir dann so weh, dass ich meine Beine nach zehn Minuten sitzen kaum ausstrecken konnte. Obwohl ich diese Muskulatur regelmäßig trainiere. Luisa hatte eine Salbe mit, die sie von einer "Kräuterhexe" aus dem Veneto bezieht, die hat dann schnell geholfen. Ich trau mich aber nicht mehr - schon gar nicht im Gelände - bergab gehen. Aber zuhause in Italien ist eh alles flach und ich spaziere sicher 5 km am Tag. Trotzdem merke ich, dass sich das Korsett auf die Venen auswirkt :sniff: , ich spür das und man kanns auch schon sehen. Auch dafür gibt es natürlich eine Bio-Salbe von der "Strega" und weil auch die Haut unter dem Korsett gepflegt werden muss, gibt es auch dafür eine Creme :) . Nachdem ich diese einmal verwendete, waren wir in einem Weihnachtskonzert , die Kirche war gut beheizt und ich merkte, wie sich der Geruch von Rosmarino, Salbei und anderen Kräutern sich von meinem Korsett heraus im Raum verteilte. Es war mir furchtbar peinlich, Luisa und Audi meinten, dass es gar nicht so arg war.... :rolleyes:
Es sind also eher diese Ängste die passiv auf mich wirken und die haben damit zu tun, dass ich über 60 bin.
Es wird gerufen, jetzt muss ich schnell aufhören, du siehst, am Unternehmungsgeist liegt es nicht,

LG, Mario


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Di, 20.02.2018 - 07:41 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Sa, 11.02.2017 - 18:44
Beiträge: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: Wirbelsäulendeformierung durch Schwermetallvergiftung
Therapie: diverseste Therapien über fast 5 Jahrzehnte, medikamentös, Gips Versuch einer operativen Versteifung, Orthesen, .....
Hallo Gaby,

....hast du vielleicht das "passiv" auf das Korsett bezogen ? Also im Sinne von passiven und aktiven Korsett ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenns mit 60 wieder los geht
BeitragVerfasst: Di, 20.02.2018 - 08:17 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 1029
Alter: 51
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-Schaliges Rahmouni mit Halsteil
Ja, hatte ich. ;)

Aber ich weiß, was du meinst. Und es spielt auch irgendwo zusammen. Denn wenn du Angst hast, sind deine Bewegungen und die Muskelansprache ja auch ganz anders.
Und Bergwandern abwärts im Korsett mit fixiertem Kopf ist echt heftig, das kann ich bestätigen. Ich knicke dann immer unbewußt in der Leiste nach vorne. Das hat mir schon häufiger ein völlig verkrampftes Zwerchfell beschert. :rolleyes:

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 119 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum