Aktuelle Zeit: Mi, 28.06.2017 - 03:04
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 20:35 
Profi
Profi

Registriert: Mo, 07.06.2010 - 12:49
Beiträge: 1371
Alter: 31
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose: hochthorakal 15°, thorakolumbal 19°;
Hüftdysplasie bds.
Therapie: "normale" KG, Schroth-Reha in Sobi 04.2011 und 12.2013; Triple-Osteotomie rechte Hüfte 12.2011; seit 11.2013 Korsett von CCtec
Hallo Feli,

ich gestehe, ich habe schon jahrelang keinen Luftballon mehr aufgeblasen. Manche davon gehen am Anfang auch schwer. Mir wird dabei immer gleich schwindlig. Ich nehm für sowas nen Kompressor, geht einfacher und schneller. Ich hab aber halt auch u.a. Belastungsasthma (sowohl belastungsbedingt als auch allergisch bedingt leider). Das war im Schulsport immer ein Graus, bis ich dann immer vor Beginn der Sportstunde mein Asthmaspray genommen hab, dann ging's.

Grüßle,

Saphira

_________________
Wer immer nur vom großen Glücke träumt, der findet nichts, weil er das kleine Glück versäumt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 20:41 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2016 - 18:34
Beiträge: 59
Wohnort: Esslingen
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett im Alter von 12- 16, Rückengymnastik und Übungen
Hm, mir wird gar nicht richtig schwindelig, es kommt nur einfach fast nichts mehr, wenn ich versuche zu pusten ^^'
LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 21:13 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 730
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Post-Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Mädels,

by the way: In Bd. Salzungen hatte ich bei der Eingangsuntersuchung im Lungenfunktionstest 66%. Hat keinen gestört. War komischerweise die ganze Zeit kein Thema. Weil: Meine Skoliose ist eben pillepalle. Aber deshalb waren es trotzdem nur 66%.
Daran war lt. Dr. Hoffmann mein eingesunkener Brustkorb schuld. Aber auch eine Hyperkyphose habe ich nie gehabt, wie man jetzt vielleicht vermuten könnte. Im Gegenteil, ich habe einen Flachrücken. Aber mein Brustkorb war definitiv eingeengt, durch die Stellung von BWS, Brustbein und Rippen.

Inzwischen habe ich durch die 5 Jahre Rahmouni-Korsett keinerlei Probleme mehr mit dem Lungenvolumen. Und das, obwohl ich keinerlei Sport mehr treiben kann und 20 Stunden am Tag ein angeblich passives Korsett trage. Der Brustkorb hat sich total verändert und die Lunge hat viel mehr Platz, sagt Dr. Hoffmann. Und man konnte es auf dem RöBi wirklich deutlich sehen.
UND ICH BIN 50!!!

Einer 25-jährigen mit einer Skoliose von über 70° hat man zur gleichen Zeit in Bd.Salzungen bei einem Ergebnis von 75% dringend zur OP geraten. Obwohl sie nie ein wirklich gutes Korsett hatte.

Verstanden habe ich das nicht.

LG, Gaby

PS an Feli: Je mehr du dich aufregst, desto weniger "Puste" hast du. Lass dich nicht verrückt machen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 21:33 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1317
Wohnort: Südthüringen
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Hallo Feli,

bis jetzt konnte ich immer Luftballons aufpusten, wie es aktuell ist, weiß ich nicht. Aber mein Freund, bei dem schon lange Asthma und eine dadurch verminderte Lungenfunktion bekannt sind und der auch ab und zu Anfälle hat, kann es laut eigener Aussage auch. Wobei es da möglicherweise auch etwas auf die Tagesform ankommt. Letztes Jahr hatte er eine ziemlich schlimme Phase, durch Dauermedikation ist es jetzt deutlich besser.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 21:40 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2016 - 18:34
Beiträge: 59
Wohnort: Esslingen
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett im Alter von 12- 16, Rückengymnastik und Übungen
Lego66 hat geschrieben:
Inzwischen habe ich durch die 5 Jahre Rahmouni-Korsett keinerlei Probleme mehr mit dem Lungenvolumen. Und das, obwohl ich keinerlei Sport mehr treiben kann und 20 Stunden am Tag ein angeblich passives Korsett trage. Der Brustkorb hat sich total verändert und die Lunge hat viel mehr Platz, sagt Dr. Hoffmann. Und man konnte es auf dem RöBi wirklich deutlich sehen.
UND ICH BIN 50!!!


Wow, cool :) :top: Hatte dir Dr. Hoffmann zum Korsett geraten?

Danke :) Keine Sorge, ich bin eigentlicher eher der "gechillte" Typ ;D Zur Zeit irritiert es mich nur ein wenig, dass es unter den Orthopäden so viele, teilweise komplett verschiedene, Meinungen zum Thema Skoliose und vor Allem Skoliose OP gibt, da weiß man als Patient nie genau, wer nun recht hat und was man glauben soll...

@Tammi: Ich glaube langsam, meine Lunge ist einfach komisch :embarrassed: :rolleyes:

LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 22:07 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2016 - 18:34
Beiträge: 59
Wohnort: Esslingen
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett im Alter von 12- 16, Rückengymnastik und Übungen
Off Topic Nachtrag: Ich bin es gewohnt, dass mein Körper rumzickt :rolleyes: , ich habe oft in der Grundschule und vorher im Kindergarten gefehlt, da ich heftige Migräne Attacken mit Erbrechen hatte, die den ganzen Tag anhielten. Zum Glück ist das immer seltener geworden, als ich in die Pubertät kam (da wurde dafür die Skoliose entdeckt, yay ...), aber ich habe jetzt immer noch häufig normale Kopfschmerzen, manchmal immer noch mit Übelkeit verbunden. Ich erinnere mich noch daran, dass bei mir, als ich im letzten Kindergartenjahr war, eine Elektroenzephalografie gemacht wurde und ein MRT, aber da kam nichts dabei heraus, was meine Migräne erklären könnte. Ich habe auch noch nie in meinem Leben einen Purzelbaum machen können, mir tat schon als kleines Kind die Halswirbelsäule und die Brustwirbelsäule weh beim bloßen Versuch, einen Purzelbaum zu machen, deshalb habe ich mich im Schulsport einfach immer geweigert, wenn wir sowas beim Turnen machen sollten. Meine Mutter meinte, dass ich als einziges ihrer 4 Kinder als Baby schon immer auf der Seite geschlafen habe, anders konnte ich nicht schlafen, das ist jetzt immer noch so (wenn ich länger auf dem Bauch oder dem Rücken liege, fängt meine Wirbelsäule an zu schmerzen). Meine Geschwister schliefen alle auf dem Rücken . Sie fragt sich jetzt, ob das ein sehr frühes Zeichen dafür war, dass etwas mit meiner Wirbelsäule nicht stimmt...Aber das kann ich mir eher nicht vorstellen. Vor 2 Jahren nahm ich an einer zoologischen Tropenexkursion unserer Uni teil, natürlich war ich die Einzige, der mitten im Jamaikanischen Regenwald so schlecht und schwindelig wurde, dass sie fast umgekippt ist und ich konnte bis zum nächsten Tag nicht mal einen Schluck Wasser bei mir behalten (das war mir so peinlich, alle haben sich Sorgen gemacht)...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 22:10 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 16.01.2014 - 03:27
Beiträge: 180
Wohnort: KA
Alter: 33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Thorakolumbalskoliose bis 2009 [nach Cobb]: th 50°, lu 31°
Hüftdysplasie & Coxa valga
chronisches Schmerzsyndrom
06/2014: hth: 38°, th: 57°, lu: 34°
Therapie: 3x Katharina-Schroth-Klinik: 2003, 2004, 2006
2006-2010 Schroth-KG
08/2010: Triple-Osteotomie + ITO rechts
06/2013: Triple-Osteotomie links
06/2014 Entscheidung zum allerester Korsett-Versuch
02/2015: Wiederaufnahme Schroth-KG
09/2016: Osteopathie Versuch - > mehrtägige Beschwerden
Felissilvestriscatus hat geschrieben:

@Tammi: Ich glaube langsam, meine Lunge ist einfach komisch :embarrassed: :rolleyes:


Keine Ahnung, wie es zur Zeit mit dem Luftballon aufblasen bei mir aussieht:
Früher habe ich sie entweder gar nicht angepustet bekommen oder mir ist nach ein paar Atemzügen die Luft weggeblieben ohne das mir schwindlig wurde... :rolleyes:

ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber als ich letztes Jahr versucht habe Luftballons aufzublasen, bin ich wieder am Anpusten gescheitert... :<

_________________
*Melanie* :hallo:

Meine Skoliosegeschichte:
Mein allererster Korsettversuch:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 21.02.2017 - 22:16 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 16.01.2014 - 03:27
Beiträge: 180
Wohnort: KA
Alter: 33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Thorakolumbalskoliose bis 2009 [nach Cobb]: th 50°, lu 31°
Hüftdysplasie & Coxa valga
chronisches Schmerzsyndrom
06/2014: hth: 38°, th: 57°, lu: 34°
Therapie: 3x Katharina-Schroth-Klinik: 2003, 2004, 2006
2006-2010 Schroth-KG
08/2010: Triple-Osteotomie + ITO rechts
06/2013: Triple-Osteotomie links
06/2014 Entscheidung zum allerester Korsett-Versuch
02/2015: Wiederaufnahme Schroth-KG
09/2016: Osteopathie Versuch - > mehrtägige Beschwerden
Ist es im Regenwald nicht unendlich schwülwarm? :gruebel:

_________________
*Melanie* :hallo:

Meine Skoliosegeschichte:
Mein allererster Korsettversuch:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.02.2017 - 16:33 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 730
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Post-Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-schaliges Rahmouni mit Halsteil
Hallo Feli,

Felissilvestriscatus hat geschrieben:
Hatte dir Dr. Hoffmann zum Korsett geraten?


Er sagte, man könne es versuchen. Er war nicht sicher, ob ein Korsett hilft, weil es sehr schwer ist einen Flachrücken zu therapieren. Aber eine andere Lösung hatte er eben auch nicht. Alle anderen Therapien hatte ich erfolglos durch. Das Thema OP hat er gleich abgehakt, mit der Begründung, dass man ja in meinem Fall nicht wisse, wo man anfangen und vor Allem wieder aufhören soll zu versteifen. Keiner der WS-Abschnitte sei in der Lage, die Versteifung an anderer Stelle aufzufangen.
Nicht dass ich je über eine OP nachgedacht hätte. Das war mir auch so klar.

Felissilvestriscatus hat geschrieben:
Ich habe auch noch nie in meinem Leben einen Purzelbaum machen können, mir tat schon als kleines Kind die Halswirbelsäule und die Brustwirbelsäule weh beim bloßen Versuch, einen Purzelbaum zu machen, deshalb habe ich mich im Schulsport einfach immer geweigert, wenn wir sowas beim Turnen machen sollten.

Willkommen im Club. :top:
Und ich war ansonsten durchaus sehr sportlich. Aber eben nie beweglich. Beim Laufen, Skifahren, Surfen etc. hat das aber nicht gestört.

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.02.2017 - 20:02 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2016 - 18:34
Beiträge: 59
Wohnort: Esslingen
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett im Alter von 12- 16, Rückengymnastik und Übungen
Lego66 hat geschrieben:
Willkommen im Club. :top:


Danke Gaby :) Das freut mich zu hören, dass ich da nicht die Einzige bin :)

@blackguy: Gut zu wissen, dass es dir mit den Luftballons auch so geht! Ja, es war wirklich sehr schwül (70% Luftfeuchtigkeit in manchen Gegenden und immer konstant 30-31°C warm, nachts kaum kühler). Der Prof der mit uns Studenten im Regenwald unterwegs war, meinte ich hätte wahrscheinlich eine Art Hitzschlag bekommen. Es hat mich geärgert, dass die anderen Studentinnen das Klettern im Regenwald so gut vertragen haben, nur ich nicht ^^'

An Alle: Ich war heute bei meinem neuen Hausarzt, weil mir heute öfters schwindelig war und ich ihn nach einer Überweisung zum Lungenarzt fragen wollte: Ich habe das Gefühl, dass er von Skoliose wirklich keine Ahnung hat :rolleyes: Ich war erst einmal bei ihm, nur zum Impfen (ich bin umgezogen) und deshalb wollte ich ihm heute zum ersten Mal von meiner Skoliose erzählen. Er hat mich aber gleich abgewürgt und meinte, das mein Rücken so von außen doch gar nicht schlimm aussieht (allerdings hatte ich da mein Oberteil an, wie möchte er da den Rücken richtig sehen? :rolleyes: ) und dass mein Rücken bestimmt keine Beschwerden machen könne...Ja genau :rolleyes: Den Rippenbuckel sieht mein eigentlich schon sehr gut, leider. Jedenfalls meinte er, meine Atemprobleme würden bestimmt vom Herz kommen, weil mein Puls erhöht war und der Blutdruck auch zu hoch ist. Ein Student war heute in der Praxis, er durfte mich auch abhören und kam zum selben Ergebnis. Es wurde ein EKG gemacht, das war unauffällig. Ich soll jetzt einen Beta-Blocker nehmen und am Freitag zum Blutabnehmen kommen. Mich wundert es, woher der zu hohe Puls kommen soll, ich rauche nicht, mein Gewicht ist normal, viel Stress habe ich gerade auch nicht, Fieber o.Ä. habe ich auch nicht :gruebel: ?
Ich traue mich jetzt allerdings nicht, die Beta-Blocker zu nehmen, weil im Beipackzettel steht, dass es bei Kurzatmigkeit zu lebensgefährlichen Nebenwirkungen kommen kann. Insgesamt klingen die Nebenwirkungen alle sehr gruselig :eek:

Ich werde trotzdem mal einen Termin beim Lungenarzt machen, auch wenn der Hausarzt meint, dass es am Herz liegt...Warum sollte mein Herz denn plötzlich anfangen zu spinnen, in meinem Alter? :?: Das kann ich fast nicht glauben...

LG und entschuldigt den langen Text :embarrassed:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.02.2017 - 20:25 
Profi
Profi

Registriert: So, 09.06.2002 - 23:00
Beiträge: 1302
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 64
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
:juggle: Ich würde sagen - such Dir einen anderen Hausarzt...
Grüsse, Lady S


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.02.2017 - 20:37 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2016 - 18:34
Beiträge: 59
Wohnort: Esslingen
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett im Alter von 12- 16, Rückengymnastik und Übungen
Lady S hat geschrieben:
:juggle: Ich würde sagen - such Dir einen anderen Hausarzt...


Das denke ich mir jetzt auch...Dann lasse ich lieber die Finger von dem Beta-Blocker! Ich hoffe, mein Puls beruhigt sich wieder von alleine :) Ich spüre manchmal so ein Pochen in der Halsschlagader, aber das hat ja fast jeder mal, das man Adern pochen spürt...
LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.02.2017 - 21:56 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 20.06.2016 - 14:19
Beiträge: 44
Geschlecht: männlich
Felissilvestriscatus hat geschrieben:
Mich wundert es, woher der zu hohe Puls kommen soll, ich rauche nicht, mein Gewicht ist normal, viel Stress habe ich gerade auch nicht, Fieber o.Ä. habe ich auch nicht :gruebel: ?


Mich wundert es vor allem, wie ein Gesundheitssystem funktionieren kann, wenn man sich anschaut, wie manche Hausärzte anscheinend ausgebildet sind. Du bist jung, kannst eigenständig recherchieren und nachdenken. Was aber macht die einfach gestrickte 50 jährige, die auf gut dünken dem allwissenden Hausarzt alles glauben muss?

Gibt es im Medizinstudium überhaupt keine Statistikausbildung mehr? Ein Messzeitpunkt und schon wird der Betablocker reingeknallt? Hat der Arzt seine Praxis im dritten Stock und du hast die Treppe genommen? Hast du im Wartezimmer einen Magazinartikel gelesen, der dich aufgeregt oder erfreut hat? Warst du nervös? Hast du deine Periode und hattest in dem Moment grade Krämpfe? Hast du ängstliche Gedanken gehabt, dass etwas mit deiner Lunge nicht stimmen konnte?

Zitat:
Weißkittel-Effekt, Phänomen, daß viele Menschen beim Arzt z.B. einen anderen Blutdruck haben als bei der Selbstmessung. Meist ist der Blutdruck durch Aufregung erhöht. Dies entsteht möglicherweise durch Konditionierung (Reiz-Reaktions-Lernen) (der Arzt hat den Bluthochdruck in der Regel zum ersten Mal diagnostiziert, und man hat mit Angst auf die Nachricht reagiert) (Hypertonie, essentielle). Durch Konditionierung erklärt man sich auch, daß Krebspatienten oft schon kurz vor einer Chemotherapie – bei der Aufnahme in das Krankenhaus – mit einer Schwächung des Immunsystems reagieren (Psychoneuroimmunologie).


Wenn du das tatsächlich überprüfen möchtest, miss dich selbst über 14 Tage hinweg, gleicher Zustand, gleiche Uhrzeit und mittel den Wert. Und lass auf jeden Fall den Betablocker weg. Und such dir einen neuen Hausarzt ;D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.02.2017 - 22:04 
Newbie
Newbie

Registriert: Mi, 22.01.2014 - 12:29
Beiträge: 48
Alter: 27
Geschlecht: männlich
Diagnose: idiopathische doppelbogige thorakale Skoliose, linkskonvex hochthorakal 62°, rechtskonvex thorakolumbal 70°, linkskonvex lumbal 32°
Therapie: Korsett nachts seit 06/2015
Mir wurden auch schonmal blutdrucksenkende Medikamente verschrieben, nachdem bei mir zu hoher Blutdruck gemessen wurde. Ich hatte mal so eine Zeit, in der ich abends nicht einschlafen konnte, weil ich ständig mein Herz gespürt hatte. Das wurde dann natürlich gleich in Verbindung mit meiner Benommenheit gebracht. Umgebracht haben mich die Medikamente zwar nicht, aber mir würde dadurch teilweise schwindelig. Nachdem ich eine 24 Stunden Blutdruckmessung hinter mir hatte, wusste ich auch warum mir durch die Medikamente schwindelig wurde. Ich habe nämlich keinen zu hohen Blutdruck.
Ich finde dass Ärzte viel zu früh solche schwerwiegende Medikamente verschreiben...
Ich wäre da wirklich vorsichtig mit den Beta-Blockern. Ich habe mir damals auch die Nebenwirkungen durchgelesen und bin froh, dass ich die Medikamente nur knapp eine Woche genommen habe.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 22.02.2017 - 22:14 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Sa, 07.07.2012 - 23:25
Beiträge: 386
Wohnort: Oberbayern
Alter: 36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Kyphose 73°,
Skoliose LWS 11°

Hashimoto Thyreoiditis
Therapie: KG nach Schroth, Dehnen

Reha Sobernheim 2012, Salzungen 2016
Lass deine Schilddrüse gründlich checken, du auch Ambiation. Besonders bei dir klingt das nach Schilddrüse.

Schilddrüsenabklärung: dazu gehören Blutbild (TSH, ft4, ft3, Antikörper: TPO- AK, TAK, TRAK), dazu ein Ultraschall zur Bestimmung von Grösse, Lage und Struktur. Dazu kommen Bestimmung von Mängeln wie Holo-TC (aktives Vitamin B12), Ferritin (Eisenspeicher, da auch CRP bestimmen lassen, ist dieser erhöht kan Ferritin falsch angezeigt sein), Selen, Zink, Biotin, Vitamin D, Folsäure, Serotonin.
Dazu ist es noch sinvoll Nebennieren (Cortisol) ggf. ein Geschlechts-Hormonprofil erstellen lassen.

Ganz wichtig Werte und Befunde selbst nochmal prüfen!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 23.02.2017 - 09:05 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 16.11.2013 - 18:55
Beiträge: 730
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Atypischer, thorakolumbaler Post-Scheuermann
Flachrücken, weitg. fixiert
BS-Vorfälle HWS u. LWS
Osteochondrose
Retrolysthese
multiple Blockaden
Therapie: MT, KG, Osteo.
1.Korsett 5/12, Rahmouni
2.Kors. 8/13, Rahmouni
3.Kors. 12/14, mit Halsteil
4.Kors. 3/16, 2-schaliges Rahmouni mit Halsteil
... bei mir kam der grandiose Vorschlag mit den Beta-Blockern vom Kardiologen.
Gut, ich hatte beim 24/h EKG 7200 Extraschläge, aber keine Herzerkrankung!
Ich habe das abgelehnt, weil ich mir sicher war, dass die BWS schuld ist, und er war beleidigt. Das Übliche. :rolleyes:

Wie ihr seht, lebe ich noch...
PhonieMcRingRing hat geschrieben:
Was aber macht die einfach gestrickte 50 jährige, die auf gut dünken dem allwissenden Hausarzt alles glauben muss?

Einfach gestrickt und Ü-50! ;D

LG, Gaby


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 23.02.2017 - 09:28 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1317
Wohnort: Südthüringen
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Lego66 hat geschrieben:
PhonieMcRingRing hat geschrieben:
Was aber macht die einfach gestrickte 50 jährige, die auf gut dünken dem allwissenden Hausarzt alles glauben muss?

Einfach gestrickt und Ü-50! ;D

Ich bin Gabys Meinung, meine Mamadou ist auch über 50 und hört nicht einfach nur blind auf Ärzte. Ohne sie wäre ich sicher schon vor Jahren auf dem OP-Tisch gelandet, denn sie hat damals dieses Forum gefunden.
Als ich letztens beim Pneumologen saß, war mein Puls auch erstmal zu hoch, weil ich Angst habe, dass irgendwas schlimmeres ist (nach 3 Wochen mit inhalativem Cortison keine, für mich merkliche, Besserung und dann vom Arzt die Frage nach geschwollenen Knöcheln. Nach etwas warten ging der Puls dann auch wieder runter und es wurde auch nichts neues gefunden.

Liebe Grüße
Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 23.02.2017 - 16:49 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2016 - 18:34
Beiträge: 59
Wohnort: Esslingen
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett im Alter von 12- 16, Rückengymnastik und Übungen
Ich war schon ein bisschen aufgeregt, das kann gut sein das der Puls deshalb zu hoch war.
Hoffentlich merkt sich der Medizinstudent, der zur Zeit ein Praktikum bei diesem Hausarzt macht, nicht sowas... :nein:
Bis vor einem Jahr habe ich immer regelmäßig 4 mal im Jahr Blut gespendet, mein Blutdruck war immer ok, deshalb glaube ich erst recht nicht, dass etwas mit meinem Herz nicht stimmt. Das Blutspenden habe ich auch immer super vertragen, bis auf einmal, da hatte ich den Tag über viel zu wenig getrunken und beim Aufstehen nach der Spende bin ich dann umgekippt, da war ich aber auch echt selbst schuld ^^'

LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.03.2017 - 15:07 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2016 - 18:34
Beiträge: 59
Wohnort: Esslingen
Alter: 25
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett im Alter von 12- 16, Rückengymnastik und Übungen
Hallo,

Ich war heute beim MRT (das war wirklich lauter als ich dachte ^^) und möchte euch gerne eins der vielen Bilder zeigen:
http://www.directupload.net/file/d/4647 ... c9_jpg.htm
(Sorry, dass ich das mit dem Bilder-Verkleinern nicht hinbekommen habe)
Ich habe mind. 30 Einzelaufnahmen aus verschiedenen Perspektiven bekommen, das MRT hat auch 45 Min gedauert.
Sieht man auf dem Bild, dass die Skoliose stark rotiert, oder kann man das nicht gut erkennen?
Ich bin mir nicht sicher...

LG, Felis


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.03.2017 - 15:33 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 16.01.2014 - 03:27
Beiträge: 180
Wohnort: KA
Alter: 33
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Thorakolumbalskoliose bis 2009 [nach Cobb]: th 50°, lu 31°
Hüftdysplasie & Coxa valga
chronisches Schmerzsyndrom
06/2014: hth: 38°, th: 57°, lu: 34°
Therapie: 3x Katharina-Schroth-Klinik: 2003, 2004, 2006
2006-2010 Schroth-KG
08/2010: Triple-Osteotomie + ITO rechts
06/2013: Triple-Osteotomie links
06/2014 Entscheidung zum allerester Korsett-Versuch
02/2015: Wiederaufnahme Schroth-KG
09/2016: Osteopathie Versuch - > mehrtägige Beschwerden
Hi!

Für mich, als Laie, sieht die Schnittebene schon rotiert aus ...
Soweit ich das erkennen kann, wird bei dieser Serie von hinten nach vorne durchgescannt: auf der rechten Seite sieht man das Schultergelenk und auf der anderen nicht.
Zusätzlich sieht man auf BWS Höhe einen Schatten und wenn ich mich nicht komplett irre, dann müsste beim durchscrollen der CD der Rest der Wirbelkörper auftauchen...

_________________
*Melanie* :hallo:

Meine Skoliosegeschichte:
Mein allererster Korsettversuch:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum