Aktuelle Zeit: Fr, 20.10.2017 - 00:27
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 26.03.2015 - 10:42 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 13.01.2006 - 17:59
Beiträge: 45
Liebe community,

mit großer Bestürzung habe ich heute erfahren, dass Frau Lehnert-Schroth am Dienstag mit 90 Jahren verstorben ist. Darüber bin ich sehr traurig. Ich kannte sie seit vielen Jahren. Als Patientin in der alten Klinik und wenn ich in der Asklepios-Klinik war, habe ich sie auch immer besucht. Das war für mich ganz selbstverständlich. Sie hat sich darüber gefreut und mich, wenn ich mal krumm saß, besorgt darauf aufmerksam gemacht. Es war einfach ihr Leben: Menschen mit Skoliose zu behandeln und jedem Einzelnen zu wünschen, dass er sich verbessert, gerade wird und keine Schmerzen hat.

Frau Lehnert war fast noch ein Kind, da hat sie schon ihre Mutter, damals in Meißen, unterstützt und Patienten vorgeturnt. Zu DDR-Zeiten sind die beiden dann quasi geflüchtet und nach Sobernheim gekommen. Dort haben sie gemeinsm die Schroth-Klinik aufgebaut. Erst haben sie das Hauptgebäude auf dem Leinenbornerweg erworben, das aussah wie ein Schlösschen. So nach und nach kamen umliegende Häuser, die verkauft wurden, dazu. Je nachdem, wo man untergebracht war, rannte man mehrmals am Tag die Straße rauf und runter und begegnete dabei nicht nur Patienten, sondern auch den Putzfrauen, die sauber machten. Es war ein munteres Hin und Her…

Freitags machte Frau Lehnert immer einen Lichtbilder-Vortrag. Da zeigte sie, wie man im Schrothschen Sinne verschiedene Sportarten betreiben konnte oder auch, wie man sich alltagsgerecht zu verhalten hatte. Was ich an ihr besonders toll fand: sie hatte eine unglaubliche Begeisterungsfähigkeit und strahlte über das ganze Gesicht, wenn man gut turnte, der Rücken schön aussah und vor allem, wenn auch an den Bildern eine Verbesserung sichtbar war. Sie schrieb zu allen Bildern einen Kommentar, machte darauf aufmerksam, was sich verbessert hatte und was noch zu tun war. Ich glaube, sie war schon 75 Jahre alt, als sie die Klinikleitung in die Hände von Dr. Weiß übergab und dann wurde der Betrieb ja auch von Asklepios übernommen.

Was hat Frau Lehnert dann getan? Sich an den Computer gesetzt und eine eigene Webseite zugelegt. Über die Webseite hielt sie den Kontakt zu Patienten und Therapeuten. Ich bin mir sicher, dass sie bis zum letzten Atemzug an „ihre Patienten“ gedacht hat. Sie wird mir fehlen und zwar sehr. Liegt vielleicht auch daran, dass es immer hieß: "wir sind alle eine große Familie." Da gehörte sie einfach dazu.

Das waren so einige meiner Erinnerungen, ich bin immer noch schockiert von der Nachricht.

Mein herzliches Beileid an Dr. Weiß und Gattin sowie die Enkelkinder und Verwandte.

Flamingo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 27.03.2015 - 12:08 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10274
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 85° und 94°, sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni
Hallo Flamingo,

danke für deine Nachricht. Das ist sehr traurig. Ich habe Frau Lehnert-Schroth auch noch kennengelernt, als sie noch aktiv war, wenn auch nicht mehr so sehr bei den Therapien, sondern mehr in der Verwaltung. Sie war wirklich sehr begeisterungsfähig und immer mit Herz und Seele dabei. Ich habe es sehr bewundert, dass sie auch noch ene Website aufgebaut hat.

Auch mein herzliches Beileid an ihre Familie und die Angehörigen.

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.03.2015 - 21:20 
Seiten-Eigentümerin
Seiten-Eigentümerin
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01.11.2001 - 10:17
Beiträge: 6104
Wohnort: Eifel
Alter: 38
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische thorakolumbal Skoliose
01/2010 thorakal 48°
09/2010 im Korsett 21°
08/2011 72h ohne Korsett ~37°
Therapie: Schroth-KG, 7 Rehas in Bad Sobernheim (91,92,93,95,97,'03,'10)
Rahmouni-Korsett 2002-2004
CCtec-Korsett 2010-2013
Liebe Flamingo,

schade, dass dein Beitrag hier so untergegangen ist. Ich hätte viel mehr Reaktionen erwartet. Oder liegt es einfach daran, dass der Tod von Frau Lehnert für viele noch immer nicht "offiziell" ist?

Fakt ist, Frau Christa Lehnert-Schroth ist tot, aber sie wird in den Herzen vieler Patienten weiterleben. Man hat sie mehr oder weniger heimlich beerdigen lassen, angeblich von einem ortsfremden Bestatter. "Niemand" wurde informiert, es kursierten tagelang nur Gerüchte in und um Bad Sobernheim. Keine Todesanzeige, kein Nachruf, keine Trauerfeier! Noch nicht einmal ein Name am Grab. ;(

Und das für eine Frau, die für die Skoliosebehandlung und die Skoliosepatienten gelebt hat. Eine Frau, die sich bis zuletzt rührend um "ihre" Patienten gekümmert hat. Eine Frau, die mit 90 Jahren noch Berichte über Skoliosetherapien verfasst und sich per Email mit Patienten ausgetausch hat.

Wie viele Menschen weltweit haben dank Frau Lehnert-Schroth und ihrer Mutter ihren eigenen Weg gefunden? Wie viele Patienten blieb dank der Schroth-Therapie eine lebensverändernde Operation erspart??? Wie viele Jugendliche haben in ihrer Klinik gelernt, ihre Krankheit zu akzeptieren und mit der Skoliose umzugehen? Wie viele Schicksale hat Frau Lehnert geprägt??? Ich habe wirklich null Verständnis für so einen in meinen Augen absolut unwürdigen Abschied.

Christa Lehnert-Schroth: wer sie kannte, weiß was fehlen wird!

Eine verständnislose sloopy

_________________
Mein Thread: Mein CCtec (Erwachsenen)korsett und ich

"Bewahre mich vor dem naiven Glauben,es müsse im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen." (Antoine de Saint-Exupéry)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.03.2015 - 21:59 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10274
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 85° und 94°, sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni
sloopy hat geschrieben:
Liebe Flamingo,

schade, dass dein Beitrag hier so untergegangen ist.


Ja, das habe ich auch sehr bedauert.

Zitat:
Fakt ist, Frau Christa Lehnert-Schroth ist tot, aber sie wird in den Herzen vieler Patienten weiterleben. Man hat sie mehr oder weniger heimlich beerdigen lassen, angeblich von einem ortsfremden Bestatter. "Niemand" wurde informiert, es kursierten tagelang nur Gerüchte in und um Bad Sobernheim. Keine Todesanzeige, kein Nachruf, keine Trauerfeier! Noch nicht einmal ein Name am Grab. ;(


Das ist schockierend. :eek: Das hat sie absolut nicht verdient. Woher hast du diese Informationen? Kennst du das Grab?

Das, was sie geleistet hat, scheint ja nicht fortsetzt werden zu können und offensichtlich steckt die "Familie" hinter diesem so würdelosen Abschied? Diese gigantische Leistung, die diese Frau vollbracht hat, soll erst mal jemand nachmachen.

Erschütterte Grüße,
Dalia

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 31.03.2015 - 22:35 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Ich habe Frau Lehnert-Schroth leider nie kennengelernt, habe es mir aber oft gewünscht. Was sie und ihre Mutter geschafft haben, finde ich unheimlich beeindruckend und ich habe viel von ihr gehört. Sie war zweifellos eine bemerkenswerte Frau und ich finde es sehr schade, dass ich nie Gelegenheit hatte, sie kennenzulernen.
Die Art wie mit ihrem Tod umgegangen wird, finde ich absolut unwürdig. Dennoch, möge sie in Frieden ruhen.

Tammi

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.04.2015 - 09:38 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: So, 01.03.2015 - 18:06
Beiträge: 98
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Tochter geb. 1998, lumbal Skoliose ca. 40 Grad ( Uni Ffm 45 Grad/ Dr. Weiß 36 Grad gemessen )
Therapie: Korsett Dr. Weiß 02/2015 im Korsett 30 Grad, stand nicht im Lot, seit 10/2015 CCtec Korsett im Korsett 16 Grad, steht im Lot 04/2017 zweites CCtec Korsett im Korsett 11 Grad
Danke, Flamingo !

Frau Lehnert-Schroth hätte sich sehr über deine Zeilen gefreut.

Den würdelosen Abschied, für diese großartige Frau, finde ich auch sehr traurig.
Möge sie in Frieden ruhen.

_________________
"Das, worauf es im Leben ankommt, können wir nicht voraussehen. Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet."
Zitat von Antoine de Saint-Exupéry


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.04.2015 - 09:55 
Tech-Admin
Tech-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 3161
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 61
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Rahmouni-Korsett seit Februar 2006, zeitweise mit Halsteil, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Ich finde auch, dass es schlimm ist, wie mit Frau Lehnert-Schroth nach ihrem Tod umgegangen wird.

Ich durfte sie noch auf einem unserer letzten Forumstreffen in Bad Sobernheim im Gespräch erleben und war sehr fasziniert von ihrer besonderen Ausstrahlung selbst im hohen Alter!

Thomas

_________________
Bild

Alter Nickname: Schildkröterich

aktueller Thread: Neuroforamenstenose und Korsett mit Halsteil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.04.2015 - 12:57 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 17.01.2003 - 09:40
Beiträge: 1079
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Hypermobilität
Spondyloarthritis
Therapie: aktuell Nachtkorsett von Rahmouni
manuelle Therapie
Schroth-KG
Ich schließe mich den Vorschreibern an.
Fassungslos habe ich gelesen,was sloopy geschrieben hat.

Ich habe Frau Lehnert-Schroth bei einem Besuch des freien Übens in Bad Sobernheim kennengelernt.
Sie hat mit uns eine Führung durch das Heimatmuseum gemacht und uns im Anschluss zu einem Eis eingeladen. Eine beeindruckende Frau.

_________________
In der Idee leben heißt,
das Unmögliche behandeln,
als wenn es möglich wäre.
Goethe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.04.2015 - 13:54 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Di, 26.02.2008 - 10:43
Beiträge: 143
Wohnort: Dortmund
Dalia hat geschrieben:
sloopy hat geschrieben:

"Niemand" wurde informiert, es kursierten tagelang nur Gerüchte in und um Bad Sobernheim. Keine Todesanzeige, kein Nachruf, keine Trauerfeier! Noch nicht einmal ein Name am Grab. ;(


Das ist schockierend. :eek: Das hat sie absolut nicht verdient. Woher hast du diese Informationen? Kennst du das Grab?



Erschütterte Grüße,
Dalia


Woher die Informationen sind, würde mich auch interessieren. Eine Todesanzeige oder ein Nachruf ist ja jetzt kein "muss". Eine Trauerfeier gab es vielleicht nur im engsten Kreis. Vielleicht hat die alte Dame es auch einfach so gewollt? Das weiß doch keiner. Das sind ganz persönliche und familieninterne Geschichten.

_________________
Viele Grüße
Janluna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.04.2015 - 14:25 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.02.2008 - 16:57
Beiträge: 1325
Wohnort: Südthüringen
Alter: 20
Geschlecht: weiblich
Diagnose: juvenile idiopathische Skoliose
01/08: lumbal 34°, thorakal 17°
02/15: lumbal 32° mit 12° Rotation, thorakal 28°
01/17: lumbal 26° mit 6-7° Rotation, thorakal 21°
Therapie: Korsett 2/08-5/16: 2/08-2/15 Rahmouni, 03/15-5/16 CCtec; KG, 8 Schroth-Rehas (Bad Salzungen), Barfußschuhe
Auf ihrer Website finden sich nun Todesanzeigen in deutsch und englisch sowie eine kurze Information von Herrn Dr. Weiss.
http://schroth-skoliosebehandlung.de/

_________________
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen." - Johann Wolfgang von Goethe

Verlauf: viewtopic.php?f=27&t=31324
Rehatagebuch 2015: http://skoliose-info-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=30726

Ich habe die WhatsApp-Gruppe der Korsisters übernommen. Bei Interesse bitte PN an mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.04.2015 - 15:39 
Profi
Profi

Registriert: Mo, 07.06.2010 - 12:49
Beiträge: 1383
Alter: 32
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose: hochthorakal 15°, thorakolumbal 19°;
Hüftdysplasie bds.
Therapie: "normale" KG, Schroth-Reha in Sobi 04.2011 und 12.2013; Triple-Osteotomie rechte Hüfte 12.2011; seit 11.2013 Korsett von CCtec
Ich hatte Frau Lehnert-Schroth ebenfalls bei dem Forumstreffen anlässlich der 50-Jahres-Feier der Schroth-Therapie kennenlernen dürfen und erlebte sie als eine sehr beeindruckende Frau, die stets offen und freundlich war. Sie hat zusammen mit ihrer Mutter viel bewirkt und auf die Beine gestellt. Sie war stets auch in hohem Alter noch sehr aktiv. Mich hat ihr Tod sehr betroffen. Ich hoffe, sie musste in ihrer letzten Zeit nicht leiden und konnte friedlich entschlafen. Mein Mitgefühl gilt ihrer Familie. Ich denke, es war ihr Wunsch, im engsten Familienkreis beigesetzt zu werden und diesen Wunsch sollten wir respektieren.

Grüßle,

Saphira

_________________
Wer immer nur vom großen Glücke träumt, der findet nichts, weil er das kleine Glück versäumt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 01.04.2015 - 16:16 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 10.08.2003 - 11:48
Beiträge: 10274
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 85° und 94°, sehr starre Skoliose, kaum Beschwerden
Therapie: 1983-1994 Korsetts verschiedener OTs, zuletzt bei Rahmouni, dann Korsettabschulung im Jahr 1994, seit 05/2005 Nachtkorsett von Rahmouni
Tammi, danke für die Informationen.

Ich nehme meine Worte zurück, ich habe kein Recht, mich zur Art der Verabschiedung zu äußern. Es ist gut vorstellbar, dass die Beisetzung nur im kleinsten Kreise stattfinden sollte, um einen riesigen Menschenauflauf zu vermeiden, entweder weil Lehnert-Schroth es so wollte oder weil es der Wunsch der Angehörigen war. Und was den fehlenden Namen am Grab betrifft, kann es sein, dass der später noch kommt bzw. dass er erst mal weggelassen wurde, um einen Menschenauflauf zu vermeiden. Oft folgt der Grabstein ja erst einige Tage nach der Beisetzung. Ebenso kann es sein, dass die Gestaltung der Grabstelle mit Lehnert-Schroth abgesprochen ist.

Ich möchte mich hier bei den Menschen entschuldigen, die bei der Verabschiedung mitbeteiligt waren/sind und die ich mit meinen Worten vielleicht verletzt habe. Wir müssen die Möglichkeit einschließen, dass sie in diesem Thread mitlesen.

_________________
Ich kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben. (Bertolt Brecht)
meine Geschichte: Dalia wird Königin (Korsett für eine Oldie-Power-Skoliose)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 04.04.2015 - 15:33 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 13.01.2006 - 17:59
Beiträge: 45
Letzte Infos:

ich war auf dem Bad Sobernheimer Friedhof, um mich mit Blumen zu verabschieden. Mittlerweile steht dort ein Holzkreuz und u. a. eine riesige Schale mit wunderschönen Blumen, auf der Schleife steht: "Von dankbaren Patienten". Das hat mich sehr gefreut und Frau Lehnert hätte sich sicher auch gefreut zu wissen, dass sie nicht vergesen ist.

Im Anhang der Nachruf der Stadt.

Schöne Ostertage,
Flamingo


Dateianhänge:
Nachruf Christa Lehnert.pdf [292.94 KiB]
477-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 04.04.2015 - 15:49 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mo, 23.05.2005 - 19:38
Beiträge: 323
Wohnort: OÖ.
Alter: 60
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose, 89 und 87 Grad
Therapie: Schroth
Ich glaube Frau Lehnert - Schroth wird nie vergessen werden. Ich habe sie zwar nicht persönlich kennen lernen dürfen, aber mit jeder Übung denkt man (frau) doch auch an sie.
Egal wie sie verabschiedet wurde, bei allen die von der Schroth-KG profitieren wird sie immer "lebendig" sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 04.04.2015 - 23:50 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 13.01.2006 - 17:59
Beiträge: 45
Um noch mal die Frage zu beantworten, wie sie verstorben ist: es war ein Unfall. Frau Lehnert wollte eine Bäckerei betreten, hat aber die Türe nicht richtig aufbekommen. Wahrscheinlich hat sie dann einen Schritt zurück gemacht, um mit mehr Schwung zu öffnen und ist dabei leider, leider die Treppe hinunter gefallen. Um die Bäckerei zu betreten, muss man nämlich einige Stufen hinauf gehen. Sie hat zwei Tage im Koma gelegen und ist dann verstorben. Unter diesen tragischen Umständen sicher ein gnädiger Tod.

Ich kannte sie sehr lange und werde sie schmerzlich vermissen. Der einzige Trost ist, dass sie nicht nur für mich, sondern auch für viele andere Skoliose-Patienten sehr viel getan hat und wie Sabona schon sehr richtig geschrieben hat: bei jeder Übung denkt man an sie...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 05.04.2015 - 12:46 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 17.01.2003 - 09:40
Beiträge: 1079
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Hypermobilität
Spondyloarthritis
Therapie: aktuell Nachtkorsett von Rahmouni
manuelle Therapie
Schroth-KG
Liebe Flamingo,

vielen Dank für die Infos.

Unfassbar, dass sie auf solche eine Weise sterben musste. Immerhin musste sie nicht leiden.

Da wo sie jetzt ist, wird sie es gut haben und wie ihr schon geschrieben habt, in unseren Herzen lebt sie weiter.

_________________
In der Idee leben heißt,
das Unmögliche behandeln,
als wenn es möglich wäre.
Goethe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum