Aktuelle Zeit: Mo, 24.09.2018 - 04:36
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mo, 10.12.2012 - 07:58 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 10.12.2012 - 07:50
Beiträge: 17
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperlordose LSW: S-Förmige Skoliose:
Funktionsstörungen / Schmerzen durch Gelenkfunktionsstörung,
Gelenkblockierung
Hallo liebe Skoliose-Mitleidende,

ich bin 36 Jahre alt und habe leider bisher nur wenig für meine Skoliose getan, da ich immer viel gearbeitet habe. Jetzt holt es mich ein und die ersten Bandscheiben sind angegriffen. Hat jemand von Euch schon mal die dreidimensionale Skoliosetherapie nach dem Spiraldynamik®-Konzept probiert? Das soll eine neue Therapie sein.
Und ich wollte mir demnächst eine neue Matratze kaufen. Mein Orthopäde meinte: Kaltschaum und mittelhart. Kann mir jemand eine gute Marke empfehlen? Ich wäre sehr dankbar!

Wünsche Euch einen positiven Tag!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mo, 10.12.2012 - 08:42 
Schroth-Therapeut/in
Schroth-Therapeut/in
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 04.04.2011 - 14:34
Beiträge: 714
Wohnort: 72827 Wannweil
Geschlecht: männlich
Hallo RedLady,

erst einmal :welcome:

Zu Deinen Fragen:
die Spiraldynamik ist nicht neu und ich würde sie auch nicht als "dreidimensionale Skoliosetherapie" bezeichnen. Die Spiraldynamik befasst sich mit dem gesamten Körper und kann sich auf bestimmte Abschnitte konzentrieren. Ich sehe sie als eine gute Ergänzung zur Schroth-Therapie.
Als einzige Therapie würde ich sie nicht einsetzen, da sie mir zu wenig auf die Spezifizitäten der Skoliose eingeht.
Aber als ein weiterer Zugang - warum nicht!

Interessant in diesem Zusammenhang wäre aber auch der Grad Deiner Skoliose.

Die Geschichte mit den Matratzen ist sehr sehr schwierig. Ich werde das auch oft in der Praxis gefragt und kann hier leider keine allgemeingültige Aussage machen.
Vielleicht bekommst Du hier im Forum ein paar Erfahrungsberichte, die Dir weiterhelfen.

Gruß,
Alex

_________________
Alexander Heidrich - activitas - menschen, die bewegen
Homepage: http://www.activitas.de
activitas auf facebook: https://de-de.facebook.com/activitasWannweil


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mo, 10.12.2012 - 10:48 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 06.11.2004 - 23:34
Beiträge: 3067
Geschlecht: weiblich
Therapie: Rahmouni Korsett
Schroth KG
Ich denke, dass die Sache mit der Matraze sehr individuell ist. Du solltest ausgiebig testen und dann das wählen, was Dir angenehm ist.

Übrigens gabe es schon viele Diskussionen zu diesem Thema im Forum - über die Suchfunktion findest Du sehr viel Informationen.

_________________
"Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert. Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig."
(Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Fr, 14.12.2012 - 15:29 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.12.2011 - 21:05
Beiträge: 116
Wohnort: Oberbayern
Alter: 49
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose THL (alt: 3BHre) cervth. 52° / th. 82° / lb. 30 °
Therapie: Gipsschale
Stützkorsett (zeitw. Milwaukee)
1983 VDS nach Dr. Zielke Th6 - Th12
Einsatz von Barfußlaufschuhen
Reha BaSa 2013/2015/2017
Krankengymnastik nach Schroth
RedLady hat geschrieben:
Und ich wollte mir demnächst eine neue Matratze kaufen. Mein Orthopäde meinte: Kaltschaum und mittelhart. Kann mir jemand eine gute Marke empfehlen? Ich wäre sehr dankbar!


Hallo RedLady,

ich habe vor ca. 2 Monaten meine Matratze gegen ein Bettsystem des Herstellers Lattoflex ausgetauscht. Bis dahin hatte ich eine Matratze und ein Lattenrost von Schlaraffia. Der Wechsel des Bettsystems hat sich sehr positiv ausgewirkt. Ich stehe jetzt am Morgen wieder mit einem wirklich ausgeruhten Rücken auf und fühle mich deutlich erholter. Probiert hatte ich vorher Systeme 3er unterschiedlicher Hersteller (u. a. Tempura). Für mich war dann Lattoflex die eindeutig beste Lösung. Ich habe mich ca. 2 1/2 Stunden im Fachgeschäft beraten lassen, und konnte dort auch ausgiebig Probe liegen. Wichtig sind hier z. B. Kriterien wie Körpergewicht und damit Stützfunktion der Matratze, Temperatur des Schlafraumes, Bezug der Matratze (Ableitung von Feuchtigkeit), Einbausituation Bettgestell (Unterlüftung), Druckverteilung auf und Energierückgabe über das Lattenrost etc.. Ich denke eine kompetente objektive Beratung ist bei diesem Thema sehr wichtig. Du solltest Dir da wirklich Zeit nehmen. Ich habe mich schlussendlich für ein "Lattenrost" Lattoflex 330 mit einer Evo sensiv Kaltschaummatratze entschieden. Der bei meiner doch schon sehr schweren und bereits operierten Skoliose eingetretene positive Effekt hat die Investition bisher gerechtfertigt. Natürlich ist jeder Mensch einzigartig und meine Erfahrung nicht generell übertragbar. Eine Beratung bei einem Lattoflex Händler halte ich aber auf alle Fälle für sinnvoll.

In diesem Sinne viel Erfolg und eine schönes Weihnachtsfest!

Viele Grüße
Jens

_________________
.
"Be the change you want to see in the world."

Mohandas Karamchand Gandhi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Fr, 14.12.2012 - 16:40 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 07.10.2009 - 17:46
Beiträge: 1559
Wohnort: Südpfalz
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose
Stand 2010----74°
Stand 2013----74° (ohne mein zutun)
Gut gehalten :)
Therapie: Korsetttherapie abgebrochen,
Reha BaSa 02/03 2014
es war geil und vermiss die Leute echt :) (und die Quälerei^^)
Wie wäre es mit einem Wasserbett?
Das tut mir sehr gut und ist für mich am besten geeignet.Kostet zwar auch was aber das Wasserbett nutzt sich auch nicht so ab wie ne normale Matratze ;D

Einfach mal in den Geschäften probeliegen und verschieden Härtegrade ausprobieren............


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mi, 19.12.2012 - 11:19 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 17.12.2012 - 13:18
Beiträge: 8
Geschlecht: männlich
Hi, ich hab auch ein Wasserbett und es ist einfach fantastisch. Du kannst Dir die Härte dann mit der Wasserfüllmenge selber bestimmen, so wie es Dir am besten taugt und heizen kannst es im Winter auch noch so richtig schön warm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: So, 17.03.2013 - 20:27 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.12.2011 - 21:05
Beiträge: 116
Wohnort: Oberbayern
Alter: 49
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose THL (alt: 3BHre) cervth. 52° / th. 82° / lb. 30 °
Therapie: Gipsschale
Stützkorsett (zeitw. Milwaukee)
1983 VDS nach Dr. Zielke Th6 - Th12
Einsatz von Barfußlaufschuhen
Reha BaSa 2013/2015/2017
Krankengymnastik nach Schroth
RedLady hat geschrieben:
Und ich wollte mir demnächst eine neue Matratze kaufen. Mein Orthopäde meinte: Kaltschaum und mittelhart. Kann mir jemand eine gute Marke empfehlen? Ich wäre sehr dankbar!

Hallo RedLady,

ich habe da noch einen Nachtrag. Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Anschaffung für Skoliosepatienten scheinbar teilweise als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar!

http://www.focus.de/finanzen/steuern/ti ... 05181.html

Gibt es jemanden im Forum, der das schon mal anerkannt bekommen hat? Es sieht so aus, als ob es hier eine positive Änderung in der Rechtssprechung des Bundesfinanzhofes gegeben hat.

Viele Grüße
Jens

_________________
.
"Be the change you want to see in the world."

Mohandas Karamchand Gandhi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Fr, 14.06.2013 - 15:06 
Newbie
Newbie

Registriert: Fr, 14.06.2013 - 13:45
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose LWS ca. 45° und BWS ca. 30°
Therapie: Kur, KG, Korsett
Hallo,

ich hatte das gleiche Problem vor ca. einem Jahr und habe mich dann für ein Wasserbett entschieden, wie es oben schon ein paar geschrieben haben. Seit dem habe ich morgens keine Probleme mehr meine Lendenwirbelsäule zu belasten. Die Stromrechnung (vor der ich natürlich Angst hatte wegen der Heizkosten) war überraschenderweise sogar niedriger als im Vorjahr :-)

Also: Wasserbett kann ich nur empfehlen!!!

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Di, 18.06.2013 - 20:21 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 20.07.2011 - 18:06
Beiträge: 478
Wohnort: Baden-Württemberg
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperkyphose 65°
leichte Skoliose
Zustand nach Morbus Scheuermann
Keilwirbel
Schmorlsche Grundplattenimpressionen
Beckenschiefstand
Therapie: erstmal dehnen...
...immer noch dehnen
Reha Febr. 2012 Bad Salzungen
Das mit der Matratze wird wohl wirklich sehr individuell sein. Bei einer ausserhäuslichen Übernachtung merkte ich, dass mir eine sehr harte Matratze unheimlich gut tat - als Bauchschläfer.
Meine perfekte Metratze habe ich dann bei A..i gefunden...für mein Mann nicht möglich darauf zu liegen, verhindert sie bei mir das Abknicken meines Beckens/Hohlkreuz. Seitdem sind die Schmerzen in diesem Bereich deutlich besser geworden.

Sicherlich keine Luxus-Ausführung, aber dafür sehr hilfreich :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Di, 18.06.2013 - 22:07 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Do, 14.06.2012 - 14:02
Beiträge: 56
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Korsett im Jugendalter
Kur in Bad Sobernheim
...was ist A.i.????
Wie ist das mit dem Wasserbett? Bei mir ist der Nacken ja der Knackpunkt, wie sieht es da mit einem Nackenkissen aus, oder liegt man ohne Kissen?
chicca


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mi, 19.06.2013 - 01:16 
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 05.11.2012 - 14:40
Beiträge: 515
Geschlecht: weiblich
Diagnose: 56 ° th.l Skoliose sowie 60° Hyperlordose und 1° Kyphose ^^
Therapie: seit '12 cctec Erwachsenenkorsett, viel Kombi von Physio beim Therapeuten als auch daheim.
Ich kann auf jeden Fall sagen dass die beste Matratze nix bringt ohne gutes Lattenrost. Auch ich schwöre mittlerweile auf Lattoflex. http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9 ... EhnsLG6BZQ

_________________
Aktueller Verlauf mit Força carregar (Korsett)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mi, 19.06.2013 - 06:00 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 07.10.2009 - 17:46
Beiträge: 1559
Wohnort: Südpfalz
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose
Stand 2010----74°
Stand 2013----74° (ohne mein zutun)
Gut gehalten :)
Therapie: Korsetttherapie abgebrochen,
Reha BaSa 02/03 2014
es war geil und vermiss die Leute echt :) (und die Quälerei^^)
Wegen dem Nacken und Wasserbett, da kannste ganz normale Kissen nehmen, gibt ja die halben Kissen 40x80cm die sind für mich ganz gut,
Gibt auch Wasserkissen, einfach mal in so einen Laden gehen und ausführlich Probeliegen.

Ansonsten kann man nicht so einfach sagen dieses und jenes ist genau richtig für solche Leiden, da ja jeder Mensch und Körper anderst gelagert ist beim schlafen und sich auch mal im Schlaf umlagert ohne es zu merken, deine schläft gut in solchen Teilen der andere weniger usw.....alles zu individuell, mann kann nur verallgemeinert sagen dass man sich in eine bestimmte Richtung schauen sollte.

Der nächste Faktor wäre der Kostenpunkt, nen vernünftiges Bett kostet einige tausend Euros, und eine Matratze nutzt sich ab dem 1. Tag ab.
Ein Wasserbett kostet auch viel, aber es gibt da quasi keine Abuntzung wie bei einer Matratze, mal abgesehen von Schonbezüge, meinte jetzt nur die Matratzenwirkung.
Muss man ja alles bedenken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mi, 19.06.2013 - 08:21 
treues Mitglied
treues Mitglied

Registriert: Mi, 20.07.2011 - 18:06
Beiträge: 478
Wohnort: Baden-Württemberg
Alter: 50
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Hyperkyphose 65°
leichte Skoliose
Zustand nach Morbus Scheuermann
Keilwirbel
Schmorlsche Grundplattenimpressionen
Beckenschiefstand
Therapie: erstmal dehnen...
...immer noch dehnen
Reha Febr. 2012 Bad Salzungen
A..i ist der Billigst-Discounter, es fehlen noch zwei Buchstaben, gehe aber davon aus, dass man besser keine Firmennamen schreibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mi, 19.06.2013 - 22:36 
aktives Mitglied
aktives Mitglied

Registriert: Do, 14.06.2012 - 14:02
Beiträge: 56
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: Korsett im Jugendalter
Kur in Bad Sobernheim
...ach ja, hätt ich ja auch drauf kommen können.
War heute noch mal beim Orthop., wg meiner Nackenprobleme. Er meinte ein Wellennackenkissen wäre ganz gut.
Bin auch noch mal geröntgt worden, und meine Gradzahlen sind lt Rhamoni von 36 auf 47 ° gestiegen, kann das sein, ist doch erst ein Jahr her???? Da es für mich immer so ein Aufwand ist, wg. der Fahrt, bin ich einfach mal vor Ort gegangen. Leider kann ich die Bilder nicht einstellen, wer würde das denn für mich machen?
Meinen Nacken hat er dann :eek: eingerenkt....
chicca


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Do, 20.06.2013 - 07:55 
Profi
Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 07.10.2009 - 17:46
Beiträge: 1559
Wohnort: Südpfalz
Alter: 40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Hyperkyphose
Stand 2010----74°
Stand 2013----74° (ohne mein zutun)
Gut gehalten :)
Therapie: Korsetttherapie abgebrochen,
Reha BaSa 02/03 2014
es war geil und vermiss die Leute echt :) (und die Quälerei^^)
>Sind die Gradzahlen im Korsett oder ohne gestiegen?
Bilder kannst du auch extern bei einem Bilderhoster hochladen, diese sind nicht so stark beschränkt in Größe und Form der Datei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mo, 14.10.2013 - 14:32 
Newbie
Newbie

Registriert: Mo, 14.10.2013 - 14:02
Beiträge: 1
Geschlecht: männlich
glaube die Marke spielt da keine Rolle. Jeder Körper ist ja individuell. Somit lässt sich schlecht sagen Marke XY hilft dir am meisten. Klar gibt es auch "schwarze Schaafe" unter den Herstellern aber erfahrungsgemäß schenken die sich, ab einem gewissen Preissegment, nichts mehr. Wichtig ist eben die Matratze vorher anzutesten.

Ich kaufe ja meine Matratzen immer hier in München bei LINK wegen Werbung entfernt-Gruß Klaus Werde da immer sehr sehr gut beraten.

Bei den meisten Discountern blickt einem ja die völlige Ratlosigkeit entgegen sobald man von der Krankheit erzählt :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mi, 13.08.2014 - 14:01 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.12.2011 - 21:05
Beiträge: 116
Wohnort: Oberbayern
Alter: 49
Geschlecht: männlich
Diagnose: Skoliose THL (alt: 3BHre) cervth. 52° / th. 82° / lb. 30 °
Therapie: Gipsschale
Stützkorsett (zeitw. Milwaukee)
1983 VDS nach Dr. Zielke Th6 - Th12
Einsatz von Barfußlaufschuhen
Reha BaSa 2013/2015/2017
Krankengymnastik nach Schroth
Hallo zusammen!

Zu meiner weiter oben stehenden Info vom März 2013 habe ich noch einen aktuellen Nachtrag.

Die vom Bundesfinanzhof zugunsten der Patienten geänderte Rechtsprechung

http://www.rechtslupe.de/steuerrecht/ei ... gen-325538

wurde mit dem "Steuervereinfachungsgesetz 2011" durch den Gesetzgeber wieder mit bürokratischen Hürden versehen.

http://www.rechtslupe.de/steuerrecht/ei ... ung-338820

http://www.gesetze-im-internet.de/estdv_1955/__64.html

Es ist daher beispielsweise zur Anschaffung eines rückengerechten Bettsystems für Skoliosepatienten in jedem Falle vor der Anschaffung ein amtsärztliches Attest oder eine ärztliche Bescheinigung eines Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung einzuholen. Ein Attest des behandelnden Orthopäden reicht jetzt doch wieder nicht aus. Sicher hängt das damit zusammen, dass sich viele Amtsärzte hervorragend z. B. mit Skoliose auskennen - besser als die einschlägigen Spezialisten - Ironie aus. Bei mir wurde das Attest von Dr. Hoffmann nicht anerkannt. Ich hatte die zwischenzeitlich klamm heimlich erfolgte Änderung übersehen.

Viele Grüße
Jens

_________________
.
"Be the change you want to see in the world."

Mohandas Karamchand Gandhi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mi, 17.09.2014 - 13:32 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 17.09.2007 - 08:03
Beiträge: 20
Wohnort: düsseldorf
Alter: 58
Hallo RedLady
Ich denk auch das da jeder für sich ein anderes empfinden hat. Bei mir ist es zum beispiel so das ich nur auf einer ganz harten matratze liegen kann. sobald die auch nur ein klein wenig nachgibt im beckenbereich, habe ich schon beim aufstehen probleme.
Ich dreh *bzw mein Mann* meine Matratze alle 4 wochen und ich weiss nicht wieviele ich in meinem Leben schon hatte.
Nun habe ich mir vor einem halben jahr eine mit 1000 Federkernen gekauft und ich hoffe die kann ich was länger nutzen. Meine hab ich bei O,,O gekauft und da ist das schöne, ich habe die vorherige 6 Wochen ausprobiert und weils nicht die richtige für mich war, die auch anstandslos tauschen können
einfach mal im matratzengeschäft fragen ob du sie eine Zeit lang, müssen ja keine 6 wochen sein, ausprobieren kannst
lg drops


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Matratze bei Skoliose?
BeitragVerfasst: Mo, 03.09.2018 - 12:13 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2004 - 17:36
Beiträge: 13457
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Hallo Annie,

Dein LINK wurde wegen Werbung entfernt
Zitat:
Bei mir ist es so, dass ich Rückenbeschwerden bekomme, wenn ich zum Beispiel im Urlaub bin

Bist Du Betroffene im Sinne des Forums, also Skoliose/ Hyperkyphose?
Wenn nicht, wird dieser Post zeitnah gelöscht!

Gruß
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum