Neuer Skoliose Blog

Fragen und Antworten rund um das Thema Skoliose
Antworten
laramariaa
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 19.02.2021 - 14:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett und Physiotherapie - abgeschlossene Behandlung

Neuer Skoliose Blog

Beitrag von laramariaa »

Hallo alle zusammen!

Mein Name ist Lara und ich bin gerade dabei, einen Skoliose-Blog aufzubauen, indem ich über meine persönlichen Erfahrungen zum Thema Skoliose und ihre Therapie berichten möchte.
Er ist noch sehr klein und gerade erst am Anfang, aber ich würde mich wirklich darüber freuen, wenn der ein oder andere von euch meinem Blog vielleicht mal einen kleinen Besuch abstatten würde :)
Selbst, wenn ich mit meinen Erfahrungen nur einem von euch irgendwie weiterhelfen könnte, würde mich das schon sehr freuen, denn mir ging es zumindest so, dass ich vergleichsweise schwierig an persönliche Erfahrungen mit dem Thema Skoliose gekommen bin.

LINK gelöscht

Das hier ist der Link zu meiner Webseite.

Bis dahin wünsche ich euch alles Gute! :)
Lady S
Profi
Profi
Beiträge: 1450
Registriert: Mo, 10.06.2002 - 00:00
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Adoleszenzskoliose
lumbal 64°, thorakal 56°
Therapie: Seit 2003 Schroth-KG, 3 Rehas in Bad Salzungen.
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Neuer Skoliose Blog

Beitrag von Lady S »

laramariaa hat geschrieben: Fr, 19.02.2021 - 19:28 mir ging es zumindest so, dass ich vergleichsweise schwierig an persönliche Erfahrungen mit dem Thema Skoliose gekommen bin
Schade, die sind hier im Forum seit Jahren zuhauf vorhanden :)
Grüsse, Lady S
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14252
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Neuer Skoliose Blog

Beitrag von Klaus »

Hallo laramariaa ,

wir sehen es hier nicht so gern, wenn einfach nur für einen eigenen Blog geworben wird, ohne sich selbst hier einzubringen.

Deshalb habe ich den LINK erst einmal gelöscht.

Gruß
Klaus
laramariaa
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 19.02.2021 - 14:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett und Physiotherapie - abgeschlossene Behandlung

Re: Neuer Skoliose Blog

Beitrag von laramariaa »

oh okey, ja gut, danke für die Erklärung!

Ich dachte nur, wenn es jemanden gibt, der sich für so etwas wie einen Skoliose-Blog interessiert, dann wohl vor allem der, der in einem Skoliose-Forum angemeldet ist.

Ich bin neu hier und kannte diese "Regel" nicht - entschuldige!

Lieben Gruß zurück :)
Benutzeravatar
eric
treues Mitglied
treues Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Di, 08.11.2005 - 19:40
Geschlecht: männlich
Diagnose: Zustand nach Scheuermann
Kyphose
Versteifung L5-S1
Bandscheiben-OP in HWS
Therapie: Korsett mit Halsteil von Rahmouni
Vorab schon einige andere Korsetts
-zur Schmerzreduktion
Wohnort: Baumholder

Re: Neuer Skoliose Blog

Beitrag von eric »

Hallo Lara,
dann erzähl doch etwas von dir/ zu dir!
Gruß
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14252
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Neuer Skoliose Blog

Beitrag von Klaus »

Hallo laramariaa,

ich möchte betonen, dass der LInk "erst einmal" gelöscht wurde.
...der sich für so etwas wie einen Skoliose-Blog interessiert, dann wohl vor allem der, der in einem Skoliose-Forum angemeldet ist.
Hast Du Dich denn mal darüber informiert, was hier im Forum seit 2002 an Tipps, Diskussionen und vielfältigsten Erfahrungen ausgetauscht wird? Lady S hat zurecht bedauert, dass das wohl noch nicht passiert ist.
Warum sollten sich also User unseres Forums für Deinen Blog interessieren, wenn das auch Inhalt unseres Forums ist? Ich könnte z. Bsp. verstehen, wenn Du eine bestimmte Gruppe ansprechen möchtest, die hier im Forum nach Deiner Meinung nicht so gut vertreten ist. Oder wenn Du evtl. eine andere Art der Kommunikation bevorzugst. Dann bitte ich aber um Verständnis, wenn wir mehr von Dir wissen wollen, ehe wir einen LINK zulassen, der dann im Gegenzug auch bei Dir gesetzt werden sollte.

Wir freuen uns immer, wenn angemeldete User ihre Erfahrungen im Sinne der Selbsthilfe hier einbringen und auch die Erkenntnisse aus diesem Forum an anderen Stellen zum Ausdruck bringen. Das Thema Skoliose und übrigens auch Hyperkyphose ist viel zu komplex und in der optimalen Behandlung leider immer noch nicht ausreichend gut verbreitet.

Gruß
Klaus
laramariaa
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 19.02.2021 - 14:36
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische Skoliose
Therapie: Korsett und Physiotherapie - abgeschlossene Behandlung

Re: Neuer Skoliose Blog

Beitrag von laramariaa »

Hallo Klaus,

Du hast recht, dadurch, dass ich bis vor einer Woche nicht in diesem Forum angemeldet war, habe ich mich auch nicht über die ganzen Diskussionen und Erfahrungen informiert, die hier bereits stattgefunden haben. Ich bin seit einem Jahr komplett therapiefrei und habe schon 2 Jahre davor kein Korsett mehr tragen müssen - ich war also die letzten Jahre nicht mehr auf die Erfahrungen anderer "angewiesen".
Warum sollten sich also User unseres Forums für Deinen Blog interessieren, wenn das auch Inhalt unseres Forums ist?
Ich verstehe, was Du damit aussagen möchtest: gleiches Thema - warum alles doppelt haben?
Aber ich finde dennoch, dass ein Blog etwas vollkommen anderes ist, als ein Forum.
Ich persönlich bin zum Beispiel überhaupt kein Foren-Mensch. Ich war noch nie in einem Forum angemeldet, weil mich die Menge an Informationen und Fragen überfordert und ich lieber als "fremder Betrachter" über ein Thema lese, als aktiv einbezogen zu werden.
Ich war früher sehr schüchtern und hätte es niemals gewagt, meine Fragen öffentlich in ein Forum zu schreiben.

Natürlich wurden hier wohl schon sehr viele Fragen irgendwann beantwortet, aber gerade wenn man sich einfach ein bisschen mit dem Thema Skoliose beschäftigen will - vielleicht sogar ohne explizite Fragen - würde zumindest ich mich lieber auf einem Blog kurz und knapp über das große Ganze informieren, als ein Forum zu durchforsten. Für explizite Fragen ist dieses Forum natürlich um Einiges sinnvoller, das bestreite ich in keinster Weise!
Dann bitte ich aber um Verständnis, wenn wir mehr von Dir wissen wollen, ehe wir einen LINK zulassen, der dann im Gegenzug auch bei Dir gesetzt werden sollte.
Ich habe nie mein Unverständnis ausgedrückt - selbstverständlich verstehe ich, dass das hier ein transparentes Forum sein soll, in dem man auch etwas über sich erzählt.

Deshalb kurz zu mir:
Bei mir wurde mit 11 Jahren meine Skoliose diagnostiziert und seit diesem Zeitpunkt habe ich ein Korsett getragen. Meine Skoliosegeschichte war zum Glück recht "unspektalulär", ohne Schmerzen oder mögliche OPs - aus diesem Grund beeinflusst sie mein momentanen Leben auch so gut wie gar nicht. :)
Ich habe 2019 mein Abi gemacht, hatte danach ein FöJ und arbeite zur Zeit (bin aber nun leider erstmal in Kurzarbeit), bis ich Ende des Jahres dann studieren möchte.

Lieber Gruß,
Lara
Benutzeravatar
Klaus
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 14252
Registriert: Mi, 23.06.2004 - 18:36
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hannover

Re: Neuer Skoliose Blog

Beitrag von Klaus »

Hallo laramariaa,
aber gerade wenn man sich einfach ein bisschen mit dem Thema Skoliose beschäftigen will - vielleicht sogar ohne explizite Fragen - würde zumindest ich mich lieber auf einem Blog kurz und knapp über das große Ganze informieren, als ein Forum zu durchforsten. Für explizite Fragen ist dieses Forum natürlich um Einiges sinnvoller, das bestreite ich in keinster Weise!
Das Problem ist aber, dass ein "bischen" Beschäftigung mit dem Thema bezüglich Behandlung nicht ausreicht. Genau deshalb ist unser Forum entstanden. Erwachsene, die auch von ihren KIndern berichten, wissen oft gar nicht, auf was es konkret ankommt. Sie verlassen sich auf Ärzte, die leider immer noch viel zu oft mangelnde Kompetenz haben. Und das ist in den Berichten immer wieder neu zu lesen, abgesehen von der Verzweiflung über teils jahrelange vergebliche Ärzte-Odysseen.

Deshalb wollen wir unbedingt verhindern, dass das anderen auch so geht. Das ist mit kurzen und knappen Informationen über das "Große und Ganze" nicht getan. Es ist sogar so, dass wir oft lange überzeugen müssen, ehe uns Newbies glauben, dass "so viele Ärzte können sich nicht irren" doch zutreffen kann und man tatsächliche Spezialisten aufsuchen sollte, die sich als solche durch die zahlreichen eingestellten positiven Berichte seit mindestens 2010 herausgestellt haben.
Und das sind grundsätzliche Dinge aus der Praxis, die ich nicht zu den explizierten Fragen zählen möchte. Da geht es eher um konkrete Details bei den Behandlungsoptionen.

Ich hoffe, Du verstehst, warum ich ein gewisses Problem damit habe, dass hier ein LINK auf einen Skoliose Blog gesetzt wird, von dem ich weiß, dass er im Sinne der notwendigen Selbsthilfe (das ist das Thema dieses Forums) vom Inhalt her überhaupt nicht ausreichend sein kann und ganz wichtige Dinge aus der Praxis fehlen könnten.
Zu den Jugendlichen gehörst Du ja auch nicht mehr, die unter sich eine andere Art von Kommunkation bevorzugen und man das auch irgendwie unterstützen möchte.

Also vorstellbar wäre, wenn Dein LINK nach dieser Diskussion gesetzt wird und ein LINK zu unserer Seite auf Deinem Blog erscheint. Es ist möglich, dass das dann evtl. auch von kritischen Usern unseres Forums begleitet wird.

Ich möchte aber gern noch andere User bitten, Ihre Meinung dazu zu äußern.

Gruß
Klaus
Antworten